Nachrichten

Flugschau der Märkischen Mücken

Mit dem Modell hoch hinaus

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Mit dem Modell hoch hinaus

Datum: 28.06.2016
Rubrik: Vereinsleben

Bei bestem Sommerwetter und Temperaturen jenseits der 35 Grad starteten am Samstag zahlreiche Modellflieger in den blauen Himmel. Von realistischen & historischen Modellen bis hin zum flinken Gleiter, Marke Eigenbau ließ sich alles auf der Modellflugschau des Märkischen Modellflug Clubs entdecken. Der Verein in Werder bei Rehfelde zeigte nicht nur die Flugkünste der eigenen Mitglieder, die Veranstaltung war auch offen für Gastpiloten. Eine festgegebene Flugreihenfolge gab es nicht, nur möglichst Abwechslungsreich sollte es sein. Mit der Modellflugschau hofft der Verein aus Märkisch-Oderland nicht nur das Publikum zu Unterhalten, auch der Nachwuchs soll durch solche Events angelockt werden. 5-10 Minuten Flugzeit hatten die Piloten, besonders Spektakuläre Vorführungen wurden dann auch mehrfach auf die Flugbahn gebeten. Neben den Modellen mit Motorantrieb sorgten vor allem die lauten Jettriebwerke für Aufsehen. Mit Höchstgeschwindigkeit schießen sie in den Himmel empor und rasen über das Flugfeld hinweg. Ganz ohne mechanischen Antrieb kommt der Flieger von Henri Gulhardt aus. Diesen hat er aus dem Gedächtnis nachgebaut, als Vorlage diente ein Flugzeug, das er vor 30 Jahren besessen hatte. Doch nicht alle Geräte schafften es sofort in die Luft, Schuld waren hier die besonders heißen Temperaturen, die nicht dem typischen Modellflugwetter entsprachen. Bei einigen Wenigen zeigte der ironische Fliegergruß "Holm- und Rippenbruch" leider Wirkung, doch mit kleineren Unfällen und Pannen muss man auch bei diesem Hobby rechnen. Auch dieser Segelflieger schaffte letztendlich nur die Bruchlandung. Große Flieger in klein, glückliche und unglückliche Landungen und ein Bonbonregen aus der Luft, abgeworfen von Werner, bei der Flugschau des Märkischen Modellflug Clubs war für alle etwas dabei.

Bericht/Kamera/Schnitt: Klaas Martin

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Wenn Nerds mit dem Quadrokopter fliegen

Eberswalde (lo). Mitte Juli waren 15 Schüler im „Ideenraum & Makerspace“ des Hebewerk e. V. in der... [zum Beitrag]

Unterstützung gesucht

Maßnehmen und ins Lot bringen: Ute Seifert und Achim Feindt unterstützen die Gestaltung des Spielplatzes... [zum Beitrag]

Legale Freifl äche für Sprayer-Ideen

Eberswalde (vk). „Heute jung und morgen arm? – Heute für die Rente von morgen sprayen!“. Unter diesem... [zum Beitrag]

Auf Tour mit Trabbi, Schwalbe und Co.

Herzfelde (sd). Neulich herrschte hinter dem Truckstopp an der Strausberger Straße zwischen... [zum Beitrag]

Von der Ruine zum Museum

Finow (lo). Pünktlich zum Jubiläum des Finower Wasserturms hat der „Förderverein Finower Wasserturm und... [zum Beitrag]

Nur selbst Fliegen ist schöner

Strausberg, die grüne Stadt am See von oben, diese Perspektive bietet sich jedem der vom Flugplatz... [zum Beitrag]

Finanzielle Unterstützung für 19...

Barnim (fw/th). Große Freude herrschte vergangene Woche Donnerstag bei Frank Hennig und Frank Ehlert. Der... [zum Beitrag]

Kochen nach Sarah Wiener

Eberswalde (lo). Das Eltern- Kind-Zentrum BBV organisierte für Ehrenamtliche aus dem Küchenbereich und... [zum Beitrag]

Wo Matrosen in Lederhosen frühstücken

Finowfurt (lo). Eigentlich war alles vorbei und die Techniken waren verlernt. Straße und Schiene lösten... [zum Beitrag]