Nachrichten

Projekt „Boxenstopp“ benötigt einen neuen Bus

Umweltaktion im Brandenburgischen Viertel

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Umweltaktion im Brandenburgischen Viertel

Datum: 29.08.2016
Rubrik: Gesellschaft

Viele fleißige Hände versammelten sich am Freitag vor der Grundschule Schwärzesee im Brandenburgischen Viertel in Eberswalde. Grund dafür war die Umweltaktion zu der das Projekt Boxenstopp und das Sozialpädagogische Institut „SPI“ aufgerufen hatten. Beide arbeiten seit mehreren Jahren eng zusammen zum Thema Gewaltprävention. Der neue Boxenstopp-Bus wird dringend benötigt um auch weit entfernte Schulen im Land Brandenburg erreichen zu können. Um das nötige Geld für das Fahrzeug zu sammeln wurde an vielen verschiedenen Stellen im Brandenburgischen Viertel geputzt und geholfen.Für viele Teilnehmer war es selbstverständlich das Projekt bei der Umweltaktion zu unterstützen. Geholfen wurde zum Beispiel auch bei der Bildungseinrichtung Buckow e.V. in der Spreewaldstraße. Das freute auch die Projektleiterin der Integrationsbegleitung des Landkreis Barnims.Nach getaner Arbeit, gab es dann eine öffentliche „Müll-“ und Spendenübergabe, sowie ein Helferfest auf dem Potsdamer Platz. Zu den finanziellen Unterstützern für einen neuen Boxenstopp Bus gehört unter anderem die Wohnungsbaugenossenschaft Eberswalde Finow eG, Optic Ortel und die Sparkasse Barnim. Auch das Quartiersmanagement des Brandenburgischen Viertels unterstütze die Umweltaktion. Die Hilfsmittel wie Schippen, Harken und Schubkarren wurden vom Amt für Beschäftigungsförderung und Freiwilligendienste Eberswalde zur Verfügung gestellt.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Erster Spatenstich

Der demografische Wandel ist im vollen Gange. Immer mehr Menschen sind dementsprechend auf Wohnraum... [zum Beitrag]

Was andere so hinterlassen

Strausberg (sd). Mit dem beginnenden Frühjahr kommt oft auch der Wunsch, wieder einmal so richtig... [zum Beitrag]

Rückbau in der Märkischen Heide...

Eberswalde (e.b.). Seit September 2017 wird die Märkische Heide in Finow, wo einst das 787. Jagdfl... [zum Beitrag]

Bernauer Ballettschule feiert Geburtstag

Im Januar 2003 gründete die Balletttänzerin und Balletttanzpädagogin Jessika Wiemann die Ballettschule La... [zum Beitrag]

Dorfkonsum wird wiederbelebt

Schon lange stand der ehemalige Dorfkonsum in Lichtenow leer. Den Flachbau aus DDR-Zeiten, nahe des... [zum Beitrag]

Feuerwehr 2017: 4.931 Stunden Ehrenamt

Fredersdorf (la). Kein Alarmsignal und auch keine Sirene störten, als die Kameraden der Freiwilligen... [zum Beitrag]

Das Steuer fest im Griff

Bad Freienwalde (ma). Gertrud Raupach, der Vorsitzenden des Theatervereins Musiktheater- Brandenburg e.V.,... [zum Beitrag]

Erdbeeren, Radieschen & Co

Erdbeeren, Radieschen, Kartoffeln und weitere Gemüsesorten wachsen nun auf dem weiträumigen Gelände der... [zum Beitrag]

„Früh übt sich“ - Kita forscht

Eberswalde (e.b.). Die 14 Kindertagesstätten der Stadt Eberswalde haben alle ihr eigenes Profi l: ob... [zum Beitrag]