Nachrichten

Erste Tauschbörse in der Nachbarschaft

Gibst du mir, geb ich dir

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Gibst du mir, geb ich dir

Datum: 06.02.2017
Rubrik: Gesellschaft

Die Aufgabe eines Quartiersmanagments ist es die Lebensqualität in großen Wohngebieten zu verbessern. Über das Städtebauförderungsprogramm "Soziale Stadt". Solche Projekte gibt es zum Beispiel im Brandenburgischen Viertel in Eberswalde, in Strausberg Hegermühle und in Fürstenwalde Nord. Die größten solcher Wohngebiete liegen im äußersten Rand unseres Sendegebietes in Berlin. Das Netzwerk Nacbarschaft Hellersdorf-Nord hat am Samstag zu einem besonderen kleinen Markt geladen. Haushaltsgegenstände oder Kinderspielzeug, das man nicht mehr benötigt muss nicht weggeworfen werden, vielleicht kann es ja jemand anderes gebrauchen. Dieser Meinung ist man auch in Hellersdorf, zum ersten Mal veranstaltete man hier eine Tauschbörse in den Räumen der Evangeliumschristen Gemeinde. Alle Dinge die einen neuen Besitzer suchten, konnten kostenfrei mitgebracht und ausgestellt werden. Ob nun Geschirr und Ziergegegenstände, Kleidung oder Spielzeug, alles mögliche ließ sich auf den Tischreihen entdecken .Organisiert wurde die Veranstaltung vom Netzwerk Nachbarschaft. Das Netzwerk Nachbarschaft wird über das Programm "Soziale Stadt" gefördert und setzt sich für ein nachbarschaftliches Verhältnis und mehr Miteinander in dem Wohngebiet ein. Die Tauschbörse passte da sehr gut in das Konzept, denn Kaffee und Kuchen luden auch zum Plaudern ein. Der Besucherandrang hielt sich am Samstag in Grenzen aber man hatte eh nicht mit vielen Tauschwilligen gerechnet, die Erwartungen wurden also erfüllt. Neben dem netten Gespräch fanden einige Besucher aber trotzdem etwas, so auch Erika Schramowski, die nun etwas zum verschenken entdeckt hat. Von den eigenen Gegenstände ist sie leider nichts losgeworden, der Tauschpartner erhielt im Gegenzug für die Puppen einen Stempel. Auch wenn man sich ein größeres Interesse an der Veranstaltung gewünscht hätte, waren die Veranstalter mit der ersten Tauschbörse zufrieden, ob diese regelmäßig im Abstand von 2 Monaten stattfinden soll wird noch überlegt.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Flamenco in Bernau

Seit rund 200 Jahren ist der Flamenco ein Ventil, um starken Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Dabei ist der... [zum Beitrag]

Berger Optik & Hörakustik ausgezeichnet

Die Volkskrankheit Kurzsichtigkeit nimmt immer weiter zu. Grund sind Geräte wie Smartphones, Tablets und... [zum Beitrag]

Runderneuert wieder online

Buckow (e.b./sd). Dynamisch, modern und barrierefrei präsentiert sich das Amt Märkische Schweiz künftig... [zum Beitrag]

Trübere Welt ohne Ehrenamt Engagement

Bernau (e.b.). Mittlerweile dreizehn ehrenamtliche Mitarbeitende haben die Ehrenamtsagenturen der... [zum Beitrag]

Feuerwehr 2017: 4.931 Stunden Ehrenamt

Fredersdorf (la). Kein Alarmsignal und auch keine Sirene störten, als die Kameraden der Freiwilligen... [zum Beitrag]

Wettbewerb der Helfer

An diesem Sonnabend trafen die jüngsten Mitglieder des Roten Kreuzes in Fürstenwalde. Hier fand der... [zum Beitrag]

Aktiv für die Kurstadt

Bad Freienwalde (ma). Es wird viel gemeckert in der Kurstadt und diejenigen, die am lautesten sind, tun in... [zum Beitrag]

Was andere so hinterlassen

Strausberg (sd). Mit dem beginnenden Frühjahr kommt oft auch der Wunsch, wieder einmal so richtig... [zum Beitrag]

Jockeys, Dampfloks und Gespräche

Hoppegarten (la). Die Adresse Lindenstraße 14 war kürzlich ein gefragter Anlaufpunkt für eine Vielzahl von... [zum Beitrag]