Nachrichten

Apfel-Papst Schwärzel im Floraland

Veredlungsseminar in Schöneiche

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Veredlungsseminar in Schöneiche

Datum: 14.02.2017
Rubrik: Gesellschaft

Wenn es um Äpfel geht, kommt man in Brandenburg nicht an Dr. Hilmar Schwärzel vorbei. Der Pomologe, also Obstkundler, betreut in Müncheberg einen einzigartigen Sortengarten mit rund 1000 Apfelsorten. Es geht darum, diese teilweise sehr alten Obstsorten für die Nachwelt zu erhalten und zu verbreiten. Ulf Arnold vom Floraland in Schöneiche unterstützt das Projekt und so kommt Hilmar Schwärzel auch regelmäßig nach Schöneiche, um dort Seminare über die Apfelveredlung abzuhalten und den Gärtnern dort zu zeigen, wie sie alte Sorten in ihre Gärten bekommen und erhalten können.

Wenn Hilmar Schwärzel auf der Bühne steht, kommen seine Zuhörer aus dem Staunen kaum heraus. Der Mann weiß einfach alles über Äpfel und Obstbäume. Am Sonnabend war er im Flora-Land Arnold in Schöneiche zu Gast, um dort über die Veredlung von Obstbäumen zu reden. Ziel ist es, die Veredelung von Obstgehölzen wieder mehr in die Gärten zu bekommen und so alte Obstsorten zu erhalten. Wie man Obst richtig veredelt und kultiviert zeigte Hilmar Schärzel den mehr als 60 Besuchern des Seminars. Die Edelreiser zur Obstbaumveredelung kamen aus dem Sortengarten in Müncheberg. Diese Sorten sollen jetzt bei den angereisten Gartenliebhabern für ordentliche Ernten sorgen. In vielen Gärten gibt es alte Obstbäume, für deren Fortbestand hier etwas getan werden soll. Wer seinen Baum selbst veredeln will, muss sich beeilen. Die Winterruhe in diesem Jahr ist bald vorbei. Das nächste Veredlungsseminar findet am 25 Februar ab 9Uhr in der Obstbaumversuchsanstalt in Müncheberg statt.

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Baum des Jahres eine Rarität

Bad Freienwalde (e.b./ma). Die Ess-Kastanie (Castanea sativa) wurde zum Baum des Jahres 2018 gekürt. In... [zum Beitrag]

Höchster „Baum des Jahres“

Buckow (sd). Im Rahmen der 18. „Baumriesen-Aktion" ermittelten die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und... [zum Beitrag]

„Jugend forscht“ springt

Berlin (e.b.). Der bekannteste deutsche Nachwuchswettbewerb der 15- bis 21-Jährigen auf den Gebieten der... [zum Beitrag]

Edeka Salzmann

Mit einem großen Empfang ist gestern die langersehnte Fertigstellung des neuen Edeka-Marktes in Biesenthal... [zum Beitrag]

Ein Zeichen der Hoffnung gepflanzt

Wandlitz (fw). Einer von insgesamt 95 Bäumen, der von den Barnimer Baumschulen Biesenthal anlässlich des... [zum Beitrag]

Engagement fürs Ortsbild

Klosterdorf (sd). Wölbungen der zwei bis drei Meter dicken Mauern und Risse, die auch die großen... [zum Beitrag]

„Die Coolen Füchse“

Der Hort in der Eisenbahnstraße 100 hat jetzt offiziell einen Namen. Ab sofort trägt die Einrichtung... [zum Beitrag]

Vergangen, aber nicht vergessen

Vor wenigen Monaten übernahm die Polizei in Bad Freienwalde das Gebäude in der Gesundbrunnenstraße 1... [zum Beitrag]

„Unser Dorf hat Zukunft“

Immer mehr Menschen zieht es in die Stadt. Warum? Auf dem Dorf herrschen eher schlechte... [zum Beitrag]