Nachrichten

Apfel-Papst Schwärzel im Floraland

Veredlungsseminar in Schöneiche

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Veredlungsseminar in Schöneiche

Datum: 14.02.2017
Rubrik: Gesellschaft

Wenn es um Äpfel geht, kommt man in Brandenburg nicht an Dr. Hilmar Schwärzel vorbei. Der Pomologe, also Obstkundler, betreut in Müncheberg einen einzigartigen Sortengarten mit rund 1000 Apfelsorten. Es geht darum, diese teilweise sehr alten Obstsorten für die Nachwelt zu erhalten und zu verbreiten. Ulf Arnold vom Floraland in Schöneiche unterstützt das Projekt und so kommt Hilmar Schwärzel auch regelmäßig nach Schöneiche, um dort Seminare über die Apfelveredlung abzuhalten und den Gärtnern dort zu zeigen, wie sie alte Sorten in ihre Gärten bekommen und erhalten können.

Wenn Hilmar Schwärzel auf der Bühne steht, kommen seine Zuhörer aus dem Staunen kaum heraus. Der Mann weiß einfach alles über Äpfel und Obstbäume. Am Sonnabend war er im Flora-Land Arnold in Schöneiche zu Gast, um dort über die Veredlung von Obstbäumen zu reden. Ziel ist es, die Veredelung von Obstgehölzen wieder mehr in die Gärten zu bekommen und so alte Obstsorten zu erhalten. Wie man Obst richtig veredelt und kultiviert zeigte Hilmar Schärzel den mehr als 60 Besuchern des Seminars. Die Edelreiser zur Obstbaumveredelung kamen aus dem Sortengarten in Müncheberg. Diese Sorten sollen jetzt bei den angereisten Gartenliebhabern für ordentliche Ernten sorgen. In vielen Gärten gibt es alte Obstbäume, für deren Fortbestand hier etwas getan werden soll. Wer seinen Baum selbst veredeln will, muss sich beeilen. Die Winterruhe in diesem Jahr ist bald vorbei. Das nächste Veredlungsseminar findet am 25 Februar ab 9Uhr in der Obstbaumversuchsanstalt in Müncheberg statt.

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Höchste Geburtenzahl seit 1989

Berlin-Buch (e.b.). Lotta ist das 3.000. Baby, das im vergangenen Jahr im Helios-Klinikum Berlin-Buch zur... [zum Beitrag]

Elterncafe Werneuchen

Seit Juni 2017 findet in Werneuchen regelmäßig ein Familiencafé in den Räumen der evangelischen... [zum Beitrag]

Weihnachtsbaum, ade

Das Jahr ist vorüber. Das heißt auch für den Weihnachtsbaum Abschied nehmen. Wer seinen Baum nicht selbst... [zum Beitrag]

Erstmals seit 1988 mehr als 1.000 Babys

Rüdersdorf (e.b./sd). Die kleine Lara war am 20. Dezember das 1.000. Kind, das in der Rüdersdorfer... [zum Beitrag]

Kind sein statt zu schuften

Strausberg/Rüdersdorf (sd). Viele Kinder hierzulande beschweren sich, weil sie früh aufstehen müssen, um... [zum Beitrag]

12. Eberswalder Neujahrsempfang...

Der Neujahrsempfang der Stadt Eberswalde steht kurz bevor. Dieses Mal dreht sich dabei alles um das Thema... [zum Beitrag]

Nachtwächterlikör zieht aus

Altlandsberg/Strausberg (sd). Manche Besucher des Strausberger Weihnachtsmarktes staunten nicht... [zum Beitrag]

Alte Schmiede wird gerettet

Wriezen/Hohensaaten (ma). 33 von 34 Maßnahmen erfüllten die Förderkriterien der Lokalen Aktionsgruppe... [zum Beitrag]

Die Welt zu Hause

Eberswalde (e.b.). Die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment e.V. erwartet Anfang Februar rund 40... [zum Beitrag]