Nachrichten

Fürstenwalder Brunnenfiguren wurden repariert und aufpoliert

Regenschirmkinder restauriert

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Regenschirmkinder restauriert

Datum: 20.03.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

Die Kinder unterm Regenschirm sind in Fürstenwalde bekannt und beliebt. Die Bronzeskulptur vom Künstler Stephan Horota aus dem Jahr 1970 steht in der Nähe des Marktplatzes. Das Besondere an der Plastik ist, dass die Kinder immer im Regen stehen, denn die Plastik ist auch ein kleiner Brunnen und so sprudelt die ganz Zeit immer ein bisschen Wasser über die Figur. Da die Leitung kaputt war mussten die Kinder jetzt zur Spezialbehandlung nach Schöneiche.

Schönheitskur in der Bildgießerei Seiler in Schöneiche. Die Kinder unterm Regenschirm bekommen in der Werkstatt von Thomas Seiler eine Spezialbehandlung. Dazu wurde die Bronzeplastik im Herbst von Fürstenwalde hierher gebracht. Die beiden Kinder halten einen Regenschirm, der ständig mit Wasser überspült wird. Dieser kleine Brunnen vom Bildhauer Stephan Horota muss deshalb regelmäßig gesäubert werden. Jetzt kam auch nach ein Defekt dazu. Letzte Woche in Fürstenwalde wurden die Kinder wieder an ihren Stammplatz in der Nähe des Marktes gebracht. Beim Aufstellen der Figur werden die Männer von der Bildgießerei vom städtischen Betriebshof unterstützt. Routine für die Profis. Richtig fest soll es werden, damit die Brunnenfigur die nächsten 30 Jahre nichts verrückt. Thomas Seiler ist zufrieden. Rund 1500 Euro hat die Reparatur gekostet. Der Probelauf zeigt alles funktioniert wieder. Ab Ostern soll dann der Brunnen ständig sprudeln.

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

120 Stufen bis zur schönen Aussicht

Bad Freienwalde (wz). In Bad Freienwalde wurde am Dienstag die neue Treppe zum Aussichtsturm auf dem... [zum Beitrag]

Der Friedhof von Erkner

Den Tag des Friedhofes, der immer am dritten Septemberwochenende stattfindet, gibt es seit 2001. Er soll... [zum Beitrag]

Transition in den Herbst

Cöthen (ma). Die alte Schinkelkirche in Cöthen ist ein besonderer Ort und bietet sich in ihrer... [zum Beitrag]

Es gibt immer wieder etwas zu entdecken

Altlandsberg (sd). Vom ursprünglichen Hintergrund einer Ausstellung zum Verkauf von Bildern hat sich das... [zum Beitrag]

„Leerstand ist menschengemacht…“

Am Wochenende luden die Grenzland-Fotografen in Bad Freienwalde zu ihrer ersten Ausstellung mit dem... [zum Beitrag]

Drei neue Bündnispartner

Strausberg (sd). Zum diesjährigen Tag des Kindes im Sport- und Erholungspark (SEP) wurde zwischen 11 und... [zum Beitrag]

Traditionelle Einstimmung auf den Herbst

Herzfelde (sd). Mit Blick über den gut gefüllten Lindenplatz lässt sich bestätigen, dass sich der... [zum Beitrag]

Zwischen Kuhstall und Taubenturm

Der Taubenturm ist der Mittelpunkt des ehemaligen Ritterguts in Fredersdorf gewesen. Der Vierseitenhof lag... [zum Beitrag]

Nimm eins, bring eins

Eberswalde (e.b.). Die Idee ist nicht neu. Besonders in den „alternativen“ und den „grünen“ Vierteln der... [zum Beitrag]