Nachrichten

Die "Goldene Kartoffel" feierte Schlachtefest

Alles vom Schwein in Prötzel

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Alles vom Schwein in Prötzel

Datum: 20.03.2017
Rubrik: Gesellschaft

Dieses halbe Schwein war am Samstagmittag der Star in Prötzel. Zum ersten zünftigen Schlachtefest des Jahres zog es zahlreiche Besucher in das Restaurant "Zur goldenen Kartoffel". Nach alter Sitte stieß man mit einem kalten Gläschen Korn auf die frisch geschlachtete Sau an und dann ging es auch an das fachmännische Zerlegen. Diese Aufgabe übernahm Bauer Leimann aus Wriezen. Während Ulf Leimann das Schwein Stück für Stück zerlegt, beantwortet er auch immer wieder die Fragen von den Besuchern des Schlachtefestes und mit etwas Glück konnte man ihm auch einen Rezepttipp entlocken. Alles, was während des Schlachtfestes hergestellt wurde, konnte natürlich auch gleich mitgenommen werden. Doris Lehmann ist Stammkundin von Bauer Leimann und hatte ihren Einkaufszettel im Kopf. Sabine und Klaus Müller hatten sich auch sofort einen Teil der Sau reserviert. Natürlich wurde während des Schlachtefestes in der Goldenen Kartoffel auch gespeist, und das reichlich. Rippchen, Haxe, Kassler, Blut- und Leberwurst neben allerlei leckeren Beilagen liebevoll vom Küchenteam um Chefkoch Sascha Korb angerichtet. Und nun konnten sich die Besucher auch einmal von der Qualität der in der Küche verwendeten Produkte überzeugen. Die Schlachtefeste in der Goldenen Kartoffel haben bereits Tradition. Die Veranstaltung rund um Produkte vom Schwein eröffnet die Reihe in jedem Jahr. Für alle diese Veranstaltungen bittet die Goldene Kartoffel um Voranmeldungen, denn schnell sind alle Plätze im Backhaus besetzt. Für das leibliche Wohl ist bei allen Schlachtefesten natürlich gesorgt.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Technik und Design - neuste Modelle...

Das Frühjahr ist die bevorzugte Jahreszeit beim Autokauf, so kann man mit einem neuen Gefährt in den... [zum Beitrag]

Sparkasse unterstützt Spreetreiben

Jedes Jahr zu Ostern findet zwischen Neu Zittau und Erkner das Spreetreiben statt. In diesem Jahr bereits... [zum Beitrag]

Keine Angst vor der großen Spinne

Lichterfelde (sg/fw). Die Kinder der Lichterfelder Kita konnten es kaum erwarten, bis die Erwachsenen das... [zum Beitrag]

Biber nimmt Futtergrundlage

Gielsdorf (sd). Die Mähwiesen, auf denen Hans Görke-Kahn normalerweise Heu als Tierfutter anbaut,... [zum Beitrag]

Mehr Praktikumsplätze für Schüler...

Das Oberstufenzentrum Barnim in Bernau und die Stadt Eberswalde haben ihn bereits unterzeichnet – einen... [zum Beitrag]

"Polyglotta" in Rüdersdorf

Strastwutje, Salut, ¡Hola, Salve. In Rüdersdorf wurde gestern in vielen Sprachen gesprochen. Das... [zum Beitrag]

Zuverlässige Technik trifft auf Moderne

Das Schiffshebewerk in Niederfinow. 1934 eröffnet wurde es schnell zu einem wichtigen Teil des... [zum Beitrag]

Fahrräder, Telefone und Seltenes

Was tun sie eigentlich, wenn sie etwas verloren haben? Ihr Handy oder der Fotoapparat ist weg oder sie... [zum Beitrag]

Neuer Altar– ganz der Alte

Brodowin (e.b.). In den Jahren 2011 bis 2013 erfolgte an der Stüler-Kirche Brodowin eine Generalsanierung.... [zum Beitrag]