Nachrichten

Deutsche Teilnehmer für die World Dwarf Games trainieren in Eberswalde

Kleinwüchsige im Wettkampfmodus

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Kleinwüchsige im Wettkampfmodus

Datum: 18.04.2017
Rubrik: Sport

Im August dieses Jahres finden in Kanada die World Dwarf Games statt, die Weltsportspiele der Kleinwüchsigen. Auch Deutschland nimmt mit einer Mannschaft an diesen Spielen teil und trainierte dafür am Wochenende in Eberswalde. Auf Initiative des Eberswalder Sportclubs kamen Kleinwüchsige aus vielen Bundesländern in die Waldstadt, um sich für diesen großen Wettbewerb vorzubereiten. 13 Kleinwüchsige trainierten am gesamten Osterwochenende in Eberswalde für den großen Wettkampf. Sie alle fliegen im August nach Kanada zu den World Dwarf Games, den Weltsportspielen der Kleinwüchsigen. Auf Initiative von Andreas Kirsch, den 2. Vorsitzenden des Eberswalder Sportclubs, bereiteten sich die Teilnehmer in einem Trainingscamp in Eberswalde auf den Höhepunkt vor. Trainiert werden verschiedene Sportarten. Fußball, Tischtennis, Badminton und vieles mehr. Aus den verschiedenen Disziplinen werden dann die jeweils besten ermittelt, die zum Wettkampf gestellt werden. Auch der 12-jährige Fynn Rademacher, der aus der Nähe von Hamburg stammt, nimmt engagiert am Training teil. Er hat sich Ziele gesteckt und trainiert dafür intensiv. Auch für Fynn ist es etwas Besonderes, mit gleichgroßen zu trainieren und zusammen zu sein. Diese Erfahrung kennt auch Andreas Kirsch zu gut, der das Trainingscamp in Eberswalde organisierte. Denn die Teilnahme beispielsweise am Schulsport für Kleinwüchsige ist nicht das Gleiche, wie für die „normal“ großen Freunde ihres Alters. Weder laufen sie so schnell, noch können sie so weit werfen oder so hoch springen. Rund 100.000 Bundesbürger sind von Kleinwuchs betroffen, das heißt, sie sind oder werden als Erwachsene zwischen 70 cm und 150 cm groß. Auch Andreas Kirsch ist Vater eines Kleinwüchsigen. Die Erwartungen sind groß – an den Sohn, so wie an allen anderen Teilnehmern. 15 Sportler werden vom 4. bis 12. August ins kanadische Guelph reisen. Bis dahin werden alle noch trainieren, einige zusammen, viele für sich oder sogar mit ihren großen Freunden.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Ein Aushängeschild für die Region

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Das 35. Internationale Deutsche Turnfest im Olympiastadion hat von sich... [zum Beitrag]

Sport mit Handikap

Die Barnimer Sportwochen sind an ihrem Höhepunkt angelangt und wurden besser besucht denn je. Heute... [zum Beitrag]

Ein Fest zum 130. Geburtstag

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Die Turn- und Sportgemeinschaft Fredersdorf-Vogelsdorf (TSG Rot-Weiß... [zum Beitrag]

Neuer sportlicher Leiter

Petershagen/Eggersdorf (sd). Die SV Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf hat einen neuen sportlichen Leiter:... [zum Beitrag]

Neues Sportangebot

Eberswalde (lo). Die in den letzten zwei Jahrzehnten weltweit erfolgreich eingeführte Sportart des... [zum Beitrag]

Sport und Landschaftsreize

Rehfelde (sd). Auch zur neunten Auflage des Rehfelder Lilienlaufs konnten die Veranstalter wieder... [zum Beitrag]

Daniel Dornbusch trainiert FSV-Nachwuchs

Bernau (fw). Daniel Dornbusch kehrt zum FSV Bernau zurück. Wie der Verein mitteilt, wird der ehemalige... [zum Beitrag]

Stark in Eberswalde

Eberswalde (e.b.). Mitte Juni fand in Lauchhammer die Landesmeisterschaft im Kraftdreikampf statt, auch... [zum Beitrag]

Sportzentrum als großer Spielplatz

Es war vor allem laut heute im Sportzentrum Westend, denn dort fand im Rahmen der Barnimer Sportwochen das... [zum Beitrag]