Nachrichten

IT-Camp in der Storkower Kurmark-Kaserne

Cyber Days an der Bundeswehr

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Cyber Days an der Bundeswehr

Datum: 20.04.2017

Gutes IT-Fachpersonal ist überall gefragt und so muss auch die Bundeswehr immer mehr Anstrengungen unternehmen, um genug Nachwuchskräfte für diesen Bereich zu werben. eine Maßnahme sind da die IT-Camps die an einigen Kasernen durchgeführt werden. In ihren Ferien kommen junge Leute für eine Woche zur Bundeswehr und bekommen so einen Einblick in eine mögliche spätere Berufslaufbahn.
16 Jungs und zwei Mädchen sind in die Kurmark-Kaserne nach Storkow gekommen, um beim IT-Camp teilzunehmen. Hier bekommen sie zum Beispiel gerade eine Einweisung in die Führungsunterstützungssysteme. Die jungen Leute sind in das IT-Camp gekommen, um etwas über die IT-Ausbildung bei der Bundeswehr zu erfahren und um eine mögliche berufliche Karriere hier ins Auge zu fassen. Die Bundeswehr hat mit diesen IT-Camps gute Erfahrungen gemacht. So ist zum Beispiel auch der 15jährige Florian nach Storkow gekommen, der es sich gut vorstellen kann, mal bei der Bundeswehr zu arbeiten. Auch die 16jährige Betti verspricht sich viel von einer Karriere bei der Bundeswehr. Ob es dann auch im IT-Bereich sein muss, weiß sie noch nicht Einen sicheren Arbeitsplatz und modernste Technik, das versprechen sich viele hier von einer Karriere beim Heer. Die Bundeswehr selbst sieht gerade im IT-Bereich Handlungsbedarf. 2000 offene Stellen sind zur Zeit ausgeschrieben. IT-Personal ist dringend nachgefragt. IT-findet mittlerweile im gesamten täglichen Leben statt, so auch in der Bundeswehr, die jetzt reagieren muss. Einen Realistischen Einblick in die Tätigkeit eines IT-Speziallisten bei der Bundeswehr sollten die Teilnehmer beim IT-Camp in Storkow bekommen. Wie viele von ihnen tatsächlich zur Armee gehen, steht jetzt noch nicht fest, aber die Erfahrung zeigt, dass diese IT-Camps geeignete Mittel sind, Nachwuchs für die Bundeswehr zu werben.

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Schwierigen Rahmenbedingungen trotzen

Strausberg/MOL (sd). Anhaltende Niedrigzinsen und die Digitalisierung sind zwei der größten Schwerpunkte... [zum Beitrag]

„Stolz, diesen Weg gegangen zu sein“

Strausberg (sd). Seit Mai 2015 wird auf dem Gelände des Krankenhauses Strausberg an unterschiedlichen... [zum Beitrag]

Ladesäule für Elektroautos

Um die Elektroautos für die Verbraucher attraktiv zu machen, braucht es vor allem Möglichkeiten zum... [zum Beitrag]

Gemeinsam bessere Verbindungen schaffen

Gielsdorf (sd). Gut 23 Jahre wird bereits ein Geh- und Radweg zwischen Gielsdorf und Strausberg... [zum Beitrag]

Autofrühling in Strausberg

Mehr Marken, mehr Trends und mehr Innovation verspricht der diesjährige Autofrühling in Strausberg. Eine... [zum Beitrag]

Trägerwechsel besiegelt

Bernau (fw). Die Übernahme der Oberschule am Rollberg durch den Landkreis Barnim ist besiegelt. Am... [zum Beitrag]

Alternativ-Standort für Gülletank

Altwustrow (ma). In der vergangenen Woche diskutierte die Gemeindevertretung Oderaue noch einmal über das... [zum Beitrag]

Linden bewegen beide Seiten

Werder (sd). Die Fällung von Linden im Strausberger Weg im Rehfelder Ortsteil Werder sorgt für Furore:... [zum Beitrag]

Starkes Interesse an Landratskandidaten

Eberswalde (e.b.). Am 22. April fi ndet die Wahl zum neuen Landrat des Barnim statt. Bodo Ihrke, der... [zum Beitrag]