Nachrichten

Einmaliges Erlebnis: Großes Konzert des Deutschen Ärztechores im Kloster Chorin

Singen als Wohltat

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Singen als Wohltat

Datum: 17.05.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

Es war ein besonderes Erlebnis, als am Samstag klassische Musik aus den Gemäuern des Klosters Chorin schallte. Denn es war ein ganz besonderer Auftritt: Der Deutsche Ärztechor, ein Zusammenschluss aus Ärzten und Mitarbeitern aus medizinischen Bereichen deutschlandweit, trat erstmals in Brandenburg auf. Im Jahr ihres zehnjährigen Bestehens traten sie im Kloster Chorin auf, begeisterten das Publikum mit Klassik und erfüllten zudem mit dem Konzert einen guten Zweck. Es war ein musikalisches Highlight und ein Konzert, das seinesgleichen sucht. Ein vielumjubeltes gemeinsames Gastspiel des Deutschen Ärztechores und des Deutschen Ärzteorchesters fand am Samstag im Kloster Chorin statt. Auf dem Programm standen Felix Mendelssohn-Bartholdys Konzertouvertüre „Meeresstille und glückliche Heimfahrt“ und seine symphonische Kantate „Lobgesang“, ergänzt durch das „Schicksalslied“ von Johannes Brahms. Ein Rosenheimer Arzt hatte den Chor vor zehn Jahren gegründet, dem heute mehr als 300 Ärztinnen und Ärzte aller Fachrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet angehören. Es war das erste Mal seit der Gründung des Chores, dass es einen Auftritt in Brandenburg gab. Zusammen mit dem Ärzteorchester präsentierten sich am Samstag 185 Musiker auf der Bühne des Klosters. Die Mediziner verbinden ihre Freude zur Musik mit ihrer ärztlichen Grundhaltung. Singen als Wohltat – so bezeichnet der Chor sein Tun und unterstützt mit jedem Konzert ein anderes Projekt. Alle Mitglieder zahlen ihre Reise- und Unterkunftskosten selbst, um den Benefizerlös zu erhöhen, schließen ihre Praxen oder nehmen Urlaub, um bei einem Projekt dabei sein zu können. Die Einnahmen aus dem Konzert in Chorin kommen unter anderem dem Verein Damus zugute, ein Verein für Gesundheit und Leben in Nord-Ost-Brandenburg. Mit diesem beinahe ausverkauften Konzert sangen die Ärzte über 12.000 Euro ein. Einmalig war am Nachmittag auch die Kulisse. Inmitten der Natur konnten genossen die Besucher im halboffenen Klosterschiff den klassischen Klängen des Chores. Das Publikum erlebte ein fulminantes Konzert, für das die Akteure eine Woche zuvor intensiv geprobt hatten. Belohnt wurden sie für diese Arbeit mit Beifallsstürmen und einer großen Resonanz an Nachfragen für weitere Konzerte in der Region.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Meyer

Tanz, Musik und gute Laune standen auf Meyer’s Radrennbahn in Finow an der Tagesordnung. Die Tage voll... [zum Beitrag]

Wo einst das Gaswerk stand

Eberswalde (e.b.). 15. Februar 1972 Eberswalde: das Gaswerk zerlegt sich dröhnend und krachend in seine... [zum Beitrag]

Fanfaren im Amphitheater

Strausberg (e.b./kfi/sd). Zum nunmehr dritten Mal luden die Musiker vom Fanfarenzug des KSC Strausberg... [zum Beitrag]

Kunst mit Kettensäge und Schweißgerät

Jedes Jahr zum 1. Mai zieht es hunderte Besucher aus Berlin und Brandenburg in den kleinen Ort Wilkendorf,... [zum Beitrag]

Sarah Lombardi in Fürstenwalde

Sarah Lombardi kommt nach Fürstenwalde. Die Sängerin wird als Highlight beim Stadtfest auftreten, das am... [zum Beitrag]

Mit dem Sonderzug in die Kurstadt

Bad Freienwalde (ma). Einen solchen Ansturm hat der Bahnhof von Bad Freienwalde schon lange nicht gesehen:... [zum Beitrag]

Tierfaszination auf Bilder gebannt

Bernau (fw). Die facettenreiche Welt der Tiere übt eine besondere Faszination auf Regine Flesch aus. Den... [zum Beitrag]

Kulturprojekte in Schwierigkeiten

Die Liquidation und Neugründung der Kultur GmbH in Rüdersdorf hat für einigen Wirbel in dem Ort gesorgt. ... [zum Beitrag]

MAIBEATS 2018

Eberswalde wurde am Samstag zu einer DJ-Hochburg der Extraklasse. Für die Waldstadt definitiv ein... [zum Beitrag]