Nachrichten

Barnimer Schüler üben sich im politischen Alltag

Schüler machen Politik

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Schüler machen Politik

Datum: 24.05.2017

Schüler machen Politik. Am Dienstag war das Europäische Jugendparlament in Eberswalde zu Gast, um Schüler die aktuellen Themen der Politik näher zu bringen und sie dafür zu begeistern. Die Barnimer Jugendlichen erfuhren an der eigenen Person, wie Politikmachen funktioniert: dass man sich informieren muss, um eine Meinung bilden zu können. Wie man die in die Ausschüsse bringt, sie verteidigt, oder dass man bei Abstimmungen auch wirklich seine Stimme abgeben muss, egal ob man dafür oder dagegen ist. Das Europäische Jugendparlament in Deutschland richtet seit 1990 für Jugendliche zwischen 15 und 26 Jahren direkt an ihren Schulen Simulationen des Europäischen Parlaments aus. Damit soll eine Plattform geschaffen werden, Meinungen zu europapolitischen Themen zu äußern. Die Jugendlichen nutzten die Möglichkeit, das alles auszutesten, als sie im „Schülerforum der Europäischen Kommission“ arbeiteten. Aufgeteilt in Ausschüsse etwa zu Frauenrechten oder sozialen Angelegenheiten, stellten sie einen „Sitzungstag“ lang Fakten zu ihren Ausschussthemen zusammen, diskutierten aus ihrer persönlichen Sicht. Schließlich mussten sie Vorlagen formulieren, sich mit ihren „Parlaments“-Kollegen auf einen Beschlusstext einigen, debattieren, abstimmen. Der daraus entstehende Forderungenkatalog geht an die Vertretung der Europäischen Kommission und wird den Abgeordneten des Europa- Parlaments zugeleitet. Die EU-Parlamentarier werden also die Stimmen der Barnimer Jugendlichen direkt auf den Tisch bekommen. Es bleibt abzuwarten, was sie daraus machen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Internationales Vorbild

Rüdersdorf (sd). Erst seit kurzem im Amt, informierte sich der mexikansiche Botschafter Rogelio... [zum Beitrag]

Wasser für Oderberg

Oderberg (lo). Anfang September war es in Oderberg so weit: Baubeginn am Wasserwerk. Nachdem die... [zum Beitrag]

Unterschiedliche Partner wirken zusammen

Strausberg (sd). Die Kita „Spatzennest" an der Peter-Göring-Straße ist an ihren Kapazitätsgrenzen... [zum Beitrag]

Naturschützer sind gegen den Kita-Neubau

Fredersdorf-Vogelsdorf (bey). Die Mitglieder der Ortsgruppe des Naturschutzbundes möchten den Bau einer... [zum Beitrag]

„Wo drückt der Schuh?“

Eberswalde (e.b.). Der Unternehmerverband Barnim (UVB) lehnt die geplante Kreisgebietsreform ab und will... [zum Beitrag]

122 Stimmen Vorsprung

Bad Freienwalde (ma). Rein theoretisch hätte ihm eine Stimme Vorsprung gereicht, um im Amt zu bleiben. Nun... [zum Beitrag]

Von Strausberg aus in die ganze Welt

Strausberg (sd). Eine ganze Reihe von Unternehmen ist im Gewerbegebiet in Strausberg Nord ansässig, doch... [zum Beitrag]

Bauzaun wird zum Hingucker

Bernau (fw). In der Bernauer Innenstadt laufen seit längerer Zeit die vorbereitenden Maßnahmen für den Bau... [zum Beitrag]

Zahnmedizinische Fachangestellte

Vor einigen Wochen haben wir angefangen ihnen Ausbildungsberufe in unserer Region vorzustellen, dieses... [zum Beitrag]