Nachrichten

Oldtimerfreunde Herzfelde präsentierten alte Fahrzeugtechnik

9. IFA-Treffen zu Pfingsten

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: 9. IFA-Treffen zu Pfingsten

Datum: 06.06.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

Dass alte Autos nicht nur etwas für Schrauber und Enthusiasten sind, bewies am Pfingstwochenende das Herzfelder IFA-Treffen. Ganze Familien kamen, staunten über ausgestellte Fahrzeuge, kamen ins Gespräch mit den Besitzern und ließen so auch Erinnerungen an vergangene Tage aufleben. Seit letztem Jahr auf dem deutlich größeren Ausstellungsgelände konnten noch mehr Aussteller und Besucher begrüßt werden. Aus der ganzen Bundesrepublik kamen Aussteller extra in den Rüdersdorfer Ortsteil angereist. Sogar Wetterkapriolen hielten die Besucher und Gäste nicht ab, sodass die Organisatoren der Oldtimerfreunde Herzfelde wieder eine rundum gelungene Veranstaltung resümierten.
Hier atmet der Oldtimerfreund Benzinluft. Beim 9. Herzfelder IFA-Treffen ging es mal wieder rund um die Fahrzeugtechnik aus dem Osten. Alles was es in der DDR als fahrbaren Untersatz gab, wurde hier aufgeboten. Harald Kaulfuß kam mit seinem 50 Jahre altem Wartburg 312 nach Herzfelde, das besondere hier, das noch originale Schiebedach. Für seinen stolzen Besitzer seitdem ein ganz besonderer Wagen. Ein weiterer Hingucker ist dieses Wartburg Coupé, das die Blicke der IFA-Fans auf sich zieht. Joachim Ostermann hat als Lehrling in Eisenach an diesem Auto mitgebaut und ist begeistert vom Zustand des Oldtimers. Stolzer Besitzer des seltenen Wartburgs, von dem es heute noch geschätzte 90 Stück gibt, ist Dirk Hennig. Organisiert wird das IFA-Treffen von den Oldtimerfreunden Herzfelde. Bereits zum 9. Mal haben sie dieses Fest auf die Beine gestellt, eine nicht zu unterschätzende logistische Leistung. Mit ihrem P 70 Coupé kam das Ehepaar Ohm nach Herzfelde. Ein seltenes Stück. Seit 1978 ist das Auto in Besitz von Dietmar Ohm. Natürlich gab es auch jede Menge Trabis auf dem IFA-Treffen zu sehen. Einen zum Beispiel brachte Eberhard Grützmacher aus Berlin mit. Daniel Stenzel schraubt unter den wachsamen Augen der durch und durch fachkündigen Besucher an seinem Wartburg. Er ist aus Aschersleben angefahren. Etwa 1700 Besucher kamen am Wochenende zum IFA Treffen, 600 Fahrzeuge waren am Samstag zu besichtigen. Die Veranstalter sind zufrieden. Zwei Tage IFA-Treffen in Herzfelde, die Nacht dazwischen schlief man, wenn überhaupt, am besten in einem Dachzelt auf seinem Trabant.

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Meyer

Tanz, Musik und gute Laune standen auf Meyer’s Radrennbahn in Finow an der Tagesordnung. Die Tage voll... [zum Beitrag]

Kulturprojekte in Schwierigkeiten

Die Liquidation und Neugründung der Kultur GmbH in Rüdersdorf hat für einigen Wirbel in dem Ort gesorgt. ... [zum Beitrag]

Mit dem Sonderzug in die Kurstadt

Bad Freienwalde (ma). Einen solchen Ansturm hat der Bahnhof von Bad Freienwalde schon lange nicht gesehen:... [zum Beitrag]

Tierfaszination auf Bilder gebannt

Bernau (fw). Die facettenreiche Welt der Tiere übt eine besondere Faszination auf Regine Flesch aus. Den... [zum Beitrag]

Zwei-Takt-Flair zu Pfingsten

Zwei-Takt-Flair zu Pfingsten Zehntes IFA-Treffen in Herzfelde Mod: Traditionell am Pfingstwochenende... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde

Zum Jazz in E. Festivals gehörte, auch dieses Jahr, traditionell ein Open Air Konzert am Samstagvormittag... [zum Beitrag]

Fanfaren im Amphitheater

Strausberg (e.b./kfi/sd). Zum nunmehr dritten Mal luden die Musiker vom Fanfarenzug des KSC Strausberg... [zum Beitrag]

Kunst bei eitel Sonnenschein

Oderbruch (ma). Kleine enge Alleen, von Gräben durchzogene Felder mit einzeln eingestreuten Höfen,... [zum Beitrag]

Jazz in E.

Obwohl inzwischen selbst zur Tradition geworden, stand das Motto der inzwischen 24. Ausgabe des... [zum Beitrag]