Nachrichten

Der Rehfelder Lilienlauf bietet für alle Generationen eine einzigartige Strecke

Sport und Landschaftsreize

Datum: 15.06.2017
Rubrik: Sport

Rehfelde (sd). Auch zur neunten Auflage des Rehfelder Lilienlaufs konnten die Veranstalter wieder deutlich über hundert Teilnehmer zählen.
„Die Strecke ist recht anspruchsvoll, eher in Richtung Cross-Lauf", fasste Paul Fengler seine Eindrücke kurz nach dem Zieleinlauf zusammen. Schon seit seinem siebten Lebensjahr ist der heute 19-Jährige im Bereich Leichtathletik des Kultur- und Sportclubs Strausberg (KSC) aktiv. Die fünf Kilometer-Strecke von Rehfelde über Werder und Garzau absolvierte er in 18 Minuten und 26 Sekunden als erster Zieleinläufer. Nach gerade einmal 23 Minuten und 12 Sekunden traf Wilfried Krüger im Ziel ein. Gebürtig aus Zinndorf, nahm der 63-Jährige bereits zum achten Mal an dem Laufevent teil. Neben der reizvollen Landschaft spiegelt sich für ihn damit vor allem die regionale Verwurzelung wider. Als ihre jährliche Herausforderung, die es zu meistern gilt, sieht Yvonne von Zelewski den Lauf. Ansonsten eher ein Laufmuffel, wie sie sagt, war sie bereits das dritte Mal dabei und belegte glatt den ersten Platz der Frauen über fünf Kilometer.
„Laufen macht einfach Spaß", so Anika Gettel aus Hennickendorf. Die Zwölfjährige war bereits das vierte Mal dabei. Auch ihre Freundin Paula Löwe konnte sie mit dem „Lauf-Virus" infizieren, wie sie scherzt. „Der Mohn in voller Blüte ist besonders toll, aber die Strecke entlang der Felder und Pferdekoppeln macht einfach Lust weiterzulaufen, auch wenn oft zu wenig Zeit zum Genießen ist", so Mutter Siiri Gettel, die fast von Anfang an bei dem Event dabei ist.
Das erste Mal beim Rehfelder Lauf startete Jörg Drescher aus Alt-Glienicke direkt bei der Zehn-Kilometer-Runde und belegte den ersten Platz. Während es in der Abendsonne ganz schon warm wurde, lobte er die Streckenabschnitte mit Baumbewuchs. Dass er wieder teilnehmen wird, das steht für ihn bereits fest.
Von Beginn an sind die Organisatoren der BürgerGemeinschaft Rehfelde (BGR), der SG Grün-Weiß Rehfelde und des Arbeitskreis Rehfelder Tourismus (Art) darauf bedacht, nicht nur für alle Generationen ein sportliches Angebot zu schaffen, sondern auch Laufbegeisterterte aus der weiteren Umgebung anzulocken. So ist es üblich, dass auch Läufer aus der polnischen Partnerstadt Zwierzyn teilnehmen. In diesem Jahr jedoch sorgten Verkehrsstörungen dafür, dass Jacek Luczak der einzige Starter aus dem Nachbarland war. Inzwischen eher bei Fußball, Kegeln und Radsport heimisch, startete der 44-Jährige nach 20 Jahren erstmals wieder bei einem Lauf. Direkt von seinem Arbeitsplatz im Kulturhaus der polnischen Gemeinde fuhr er nach Rehfelde. Vor allem die Pferde auf ihren Koppeln entlang der Strecke haben es dem Polen bei seinem ersten Lilienlauf angetan, wie er sagte. Die Fünf-Kilometer-Strecke gefalle ihm sehr, zumal der Rehfelder Lauf etwas ganz anderes sei, als es sonst geboten wird. Nächstes Jahr will Luczak wieder an den Start gehen.
Für die Jüngsten gab es auf dem Sportplatz Bambini-Läufe, während sich an dem Rundkurs über fünf Kilometer auch Nordic-Walker beteiligten.

BU: Nicht nur mit einer abwechslungsreichen Strecke, vor allem mit tollen Ausblicken auf die Rehfelder Landschaft punktet der Lilienlauf auch in der neunten Auflage bei den Teilnehmern.     Foto: sd
 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Leichtathletik Kreismeisterschaften

Am Samstag wurden in Panketal die Leichathletik-Hallenkreismeisterschaften der Jugend ausgetragen.... [zum Beitrag]

Starke Mannschaftsleistung –...

Petershagen/Eggersdorf (e.b./jj/sd). Mit dem bisher höchsten Saisonsieg verteidigten die Fußballer von... [zum Beitrag]

Wichtige Auswärtspunkte für FCS

Strausberg (e.b./ml). So langsam neigen sich Spiele, die auf dem grünen (Kunst-)Rasen bei schon ziemlich... [zum Beitrag]

Mehr Kontinuität ins Spiel bringen

Strausberg (sd/el). In ihrer insgesamt zweiten Saison konnten die jungen Herren des Volleyballclubs... [zum Beitrag]

Drei Punkte beim Tabellennachbarn

Schöneiche (e.b./bey). Im dritten Auswärtsspiel der Saison konnten die Drittliga-Volleyballer der TSGL... [zum Beitrag]

Abschied

Eberswalde (mh). Unerwartet verstarb eine großartige Sportlerin der Stadt. Viola Krosse war als... [zum Beitrag]

Handballnachwuchs gecastet

Neuenhagen (sd). Es ist wie ein Casting für den Handballnachwuchs: Aus über hundert Bewerbungen winkt... [zum Beitrag]

Gastgeber der Nachwuchssuche

Neuenhagen (sd). Passen, Fangen, Werfen – alle Grundfertigkeiten werden bei der zweiten Stufe des... [zum Beitrag]

Torwartschule offen für alle

Neuenhagen (e.b./sd). Die Verantwortlichen der SG Rot–Weiß–Neuenhagen freuen sich, das nächste Projekt... [zum Beitrag]