Nachrichten

Nachmittagsprogramm für die Jüngsten – Abends Abba-Revival-Band und Jenny van der Wall

Dritte Auflage des Festes an der Fähre

Datum: 15.06.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

Strausberg (sd). Mit der nunmehr dritten Auflage hat sich ein weiteres Angebot aus der Festwoche „775 Jahre Stadt Strausberg" etabliert: Das Fest an der Fähre.
Am nächsten Freitag, 23. Juni laden die Strausberger Eisenbahn und die Sparkasse Märkisch-Oderland unterstützt von den Stadtwerken Strausberg wieder zum Fest an der Fähre ein. Das Nachmittagsprogramm ab 15 Uhr bietet vor allem für die Jüngsten viel: Carmen Hatschi und Clown „Widu" sorgen für Stimmung, während zwei Hüpfburgen – eine davon mit Riesenrutsche – Spielangebote für kleinere Kinder mit Bällebad, Kinderschminken und mehr kaum Langeweile aufkommen lassen. Zudem präsentieren sich das Netzwerk „Gesunde Kinder" und das KSB-Sportmobil auf dem Areal zu den Spielanlagen am Fichteplatz. Am Abend werden Gauklerei und Feuershow sowie ein Bühnenprogramm von Mitgliedern des Tanztheaters Strausberg und der Kreismusikschule dargeboten. Für kulinarische Abwechslung sorgen lokale Anbieter auf dem Areal des Restaurants „Zur Fähre" bis zum „Seegasthof" mit einer breiten Palette an unterschiedlichen Spezialitäten. Ab 19.45 Uhr tritt Jenny van der Wall mit ihrer Bühnenshow auf und sorgt für musikalische Unterhaltung. Auf dem Innenhof der Sparkasse wird ab 21 Uhr im Rahmen der Stadtmauerkonzerte die „Abba world Revival"-Band als Höhepunkt des Abends auftreten und mit bekannten Ohrwürmern Erinnerungen wach rufen.
Auch in diesem Jahr ist der Eintritt zum Fest an der Fähre frei. Wie es von den Organisatoren heißt, sind nicht nur Strausberger, sondern natürlich auch alle anderen Gäste der Region herzlich eingeladen. Gegen Mitternacht soll das Fest allmählich ausklingen.

BU: Wie vergangenes Jahr werden Live-Bands den Abend musikalisch gestalten.     Foto: sd
 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kochbuch von den Landfrauen

Landleben heißt ein Kochbuch mit Rezepten der Landfrauen Oder-Spree. Die Landfrauen wollen die Traditionen... [zum Beitrag]

25 Jahre Kulturfabrik Fürstenwalde

: Im September feiert die Kulturfabrik in Fürstenwalde ihren 25. Geburtstag. Das ehemalige... [zum Beitrag]

Flugplatz Finow stark frequentiert

Es war ein schönes, buntes und seltenes Bild. Am Freitag trafen sich auf dem Finower Flugplatz knapp 40... [zum Beitrag]

„Könnte ich Dich eigentlich töten?“

Eberswalde (lo). Sie werden von Tag zu Tag weniger. Diejenigen, die es aushalten mussten: in Arbeitslagern... [zum Beitrag]

10. Straßenkulturfest in Eberswalde

Vielfältig, bunt und gut gefüllt mit Straßenkunst und Kultur – die Eberswalder und Gäste feierten am... [zum Beitrag]

Bergfest lockt alle Generationen

Rüdersdorf (sd). 1841 besuchte der preußische König Wilhelm IV. Rüdersdorf und hinterließ den dortigen... [zum Beitrag]

Serenadenkonzert in Strausberg

Paganini in Strausberg schon für die kleinsten. Beim ersten Serenadenkonzert der Sparkasse... [zum Beitrag]

Klosterfelder mit Herzblut dabei

Klosterfelde (e.b.). 775 Jahre sind es wert, gefeiert zu werden. Das dachten sich auch die Klosterfelder... [zum Beitrag]

Sonnige Festtage trotz regnerischem...

Buckow (sd/km). Fast schon drohten die Buckower Rosentage mit einem verregneten Auftakt ins Wasser zu... [zum Beitrag]