Nachrichten

Künstlergruppe präsentiert Ausstellung in der Papierfabrik Wolfswinkel

Weiße Schatten in verlassenen Hallen

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Weiße Schatten in verlassenen Hallen

Datum: 04.07.2017
Rubrik: Kunst & Kultur


Die Papierfabrik Wolfswinkel in Finow wird für kurze Zeit zu neuem Leben erweckt. In den Gebäuden, die seit 23 Jahren leerstehen, hat sich das Künstlerkollektiv „Endmoräne“ eingenistet. „Weiße Schatten“ –so heißt die Ausstellung, die sie hier in langer Arbeit entwickelt haben, und in dessen Rahmen man die Fabrik nun erstmals seit langem wieder legal betreten kann.

Nach dem Motto „Ein Raum ist ein Ort, mit dem man etwas macht“ steht bei dieser Ausstellung nicht die Kunst im Vordergrund, sondern fügt sich in die unwirkliche Umgebung ein. Passend zum Ort, haben viele der Künstlerinnen in ihren Installationen mit Papier gearbeitet. Monika Funke Stern beispielsweise hat im Untergeschoß die Moderne einziehen lassen.

Mit 5000 Euro unterstütze die Stadt das Projekt. Ein Großteil der Summe wurde genutzt, um die Anlage für die Besucher sicher begehbar zu machen. Die größte Herausforderung stellte die Organisation im Vorfeld dar, während der laut der Künstler oft der Satz “Dafür bin ich nicht zuständig“ fiel. So oft, dass er schließlich ein Teil der Ausstellung wurde. Besonderes Interesse haben die Ausstellerinnen an Gesprächen mit ehemaligen Angestellten der Fabrik, die ihren alten Arbeitsplatz nun zum ersten Mal erneut besichtigen können.

Noch bis zum 16. Juli haben Besucher jeweils Samstag und Sonntag von 13-18 Uhr die Möglichkeit, die Ausstellung „Weiße Schatten“ und damit auch einen Teil der Papierfabrik zu besichtigen.

Bericht/Kamera/Schnitt: Wilhelm Zimmermann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

„Sex nach Ovulationskalender“

Bad Freienwalde (ma). Vier Frauen auf dem Weg nach New York werden im Terminal B 73 des BER in Schönefeld... [zum Beitrag]

Neue Runde für die Konzertreihe

Während im Vorjahr die eher intime Singer/Songwriter Atmosphäre im Vordergrund stand, ist das Motiv für... [zum Beitrag]

Cirque de la lune 2017

Auf dem Strausberger Veranstaltungskalender hat sich das jährliche Cirque de la lune Open Air zu einer... [zum Beitrag]

Schultüten selbst basteln

Im September beginnt für die Schüler in wieder der Unterricht. Sicher hätten viele Schüler gerne noch... [zum Beitrag]

Kleine Pflanzen mit großer Wirkung

Wer kennt sie nicht? Löwenzahn, Brennnessel oder Vogelmiere. Sie wachsen überall und gelten bei vielen... [zum Beitrag]

Wie Menschen und Gegensätze sich...

Chorin (lo/e.b.). Den Reiz des „Türkischen“ in der Musik lässt das Brandenburgische Staatsorchester... [zum Beitrag]

Musikalische Begegnungen

Basdorf (e.b.). Auch in diesem Jahr wird nicht nur Basdorf, sondern auch das Umland zum Schauplatz von... [zum Beitrag]

Prenden

An der Ortsverbindungsstraße zwischen Lanke und Klosterfelde liegt Prenden. Es ist mit seinen 480... [zum Beitrag]

„I’ll be back“

Genau wie Arnold kehrt auch „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ noch einmal in die Kinos zurück. Am 29.... [zum Beitrag]