Nachrichten

Das Team von „FabrikNeu“ gestaltete die Drachenboot-Festtage – drei Tage Angebote für alle Generationen

Staffelstab im Kulturpark übernommen

Datum: 14.07.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

Strausberg (km/sd). Das Drachenbootrennen und der Sparkassen-Familientag im Kulturpark sind nicht nur in Strausberg seit Jahren feste Termine für Sportfans, Groß und Klein.
Schon die Namensänderung verheißt frischen Wind: Elf Jahre veranstaltete Christian Schlatter das Event, nun hat „FabrikNeu" übernommen. Die Erweiterung des Namens auf Drachenboot-Festtage sei ein logischer Schritt gewesen, mit dem nach außen gezeigt werde, dass alle Veranstaltungen am langen Wochenende zusammengehören, wie Oliver Haller und Benny Dornhauer erklären. Für die beiden jungen Männer, die Gesichter der Event-agentur „Fabrikneu" sei die Staffelstabübergabe vollends gelungen, wie sie sagen. Trotz sehr wechselhafter Witterung fanden zahlreiche Besucher den Weg in den Kulturpark.
Freitagabend werden die Feierlichkeiten stets mit musikalischen Höhepunkten begonnen und Samstag nach den Rennen im Drachenboot über 250 Meter mit der Aftershow-Party ebenso fortgesetzt. Besonders mit den Konzerten wollten Dornhauer und Haller ein Angebot für Jugendliche und Junggebliebene schaffen. Die unterschiedlichen Musikstile bekamen daher auch getrennte Bühnen.
Bei den Wettläufen auf dem Straussee besetzten Vereine, Privatleute aber auch Unternehmer und Verwaltungsmitarbeiter die Drachenboote am Samstagvormittag. Insgesamt traten 26 Teams an. Mit sichtlich viel Spaß und Freude trotzten die Freizeit- und Vereinssportler Schauern und Windböen. Besuchern wurde sogar in den Vorläufen eine kleine Sensation geboten: Die sogenannte magische Grenze von einer Minute für die 250-Meter-Wettkampfstrecke wurde von den Drachenbootfreunden Strausberg mit 59,455 Sekunden unterboten.
In den Finals ging es anschließend um Cups und Pokale. „Die Knochenjäger" holten sich den „E-Center-Friedebold-Cup", den „Steffen-Skjellet-Bmw-Cup" sicherte sich der „Presse Dampfer", die beiden SWG-Cups gingen an die „Stadtdrachen" der Stadtverwaltung und „Kings & Queens". Die beiden Stadtwerke-Cups verdienten sich „TSCämpions" und die „Drachenreiter", während die zwei Sparkassen-Cups an die „Sailor Dragons" und „Lakeside Dragons" gingen. Den Bürgermeisterinnen-Pokal hingegen gewannen die „Drachenreiter" im ersten Lauf und die „lakeside Dragons" im zweiten.
Drumherum sorgten unter anderem die Mitglieder des Eggersdorfer Carneval Clubs für Unterhaltung auf der großen Bühne. Die Rennen konnten parallel auf einem großen Monitor verfolgt werden. Der Sparkassen-Familientag – dieses Jahr ganz im Zeichen der PS-Lotterie – hatte zahlreiche Mitmachangebote zu bieten. Streichelzoo, Auto-Scooter, Clown-Show und mehr rundeten das Angebot ab.
Wer sich einen Eindruck verschaffen möchte, klickt einfach auf den Link unten und schaut sich den Beitrag beim ODF Lokalfernsehen an. Ein Videojournalist hat sich vor Ort umgeschaut und mit den neuen Veranstaltern über ihre Pläne und kommende Projekte gesprochen: http://www.odf-tv.de/mediathek/28045/Drachenboot_Festtage.html

BU: Trotz sportlichem Ehrgeiz kam auf dem Wasser der Spaß nicht zu kurz.      Foto: sd
 

 
 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Jazz im Kirchenschiff

Eberswalde (e.b./h.s.). Am 24. Februar 2018 fi ndet in der Friedenskirche zu Finow das 4. „Musik im... [zum Beitrag]

Essen in der Kunst

Das Essen bei der diesjährigen Jahresausstellung der Sparkasse Märkisch-Oderland war nicht nur zum... [zum Beitrag]

Von verbindendem Fasching bis...

Strausberg/Hennickendorf (sd). Während der fünften Jahreszeit ist alles etwas bunter und lockerer, wird... [zum Beitrag]

Der kulturelle Magnet des Oderbruchs

Zollbrücke (ma). Eigentlich ist der offi zielle Anlass des Jubiläums bereits vier Wochen her, sagt Tobias... [zum Beitrag]

Das Bruch und das Wasser

Altranft (ma). Das zweite Themenjahr des Oderbruchmuseums Altranft fand mit der Premiere des... [zum Beitrag]

„Malen macht glücklich“

Bad Freienwalde (ma). Bilder von Rita Schmidt zieren seit Freitag letzter Woche die Wände des... [zum Beitrag]

Mitmach-Märchen in Ferienzeit

Wandlitz (jm/fw). In der vergangenen Woche konnten sich die Schüler in Berlin und Brandenburg vom... [zum Beitrag]

Der tote Ingenieur gibt so manche...

Bad Freienwalde (ma). Die Nervosität war Mathias Raupach, dem Chef des Filmtheaters Bad Freienwalde... [zum Beitrag]

„Unfrisierte Erinnerungen“

Bad Freienwalde (ma). Bei der Titelwahl ihres Buches „Gottlose Type“ half ihr ein Ereignis am 19. Dezember... [zum Beitrag]