Nachrichten

Barnimer Künstler bei den Elblandfestspielen

Vom Barnim in die Prignitz

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Vom Barnim in die Prignitz

Datum: 17.07.2017
Rubrik: Kunst & Kultur


Seit mehr als 40 Jahren ist der Schlagersänger Michael Hansen in der Gemeinde Wandlitz wohnhaft. Von hier aus hat er einen Großteil seiner Gesangskarriere bestritten, sich ein privates Tonstudio eingerichtet und gilt als einer der Gründer des Toursimusverbandes Barnim. Seine Verbindung zur Musik führt ihn aber regelmäßig fort von der Heimat. Zum Beispiel nach Wittenberge, im äußersten Nordwesten Brandenburgs. Dort finden einmal jährlich die Elblandfestspiele statt. Seit 15 Jahren ist Hansen der Präsident des Vereins, der das stetig wachsende Festival organisiert.

Die neuen Musikstile bringen auch neue Altersgruppen auf das zweitägige Festival. Eine Entwicklung, auf die Hansen und sein Team sichtlich stolz sind, denn dieses Ziel verfolgen sie schon seit langem.

Nach den Festspielen zieht es Hansen wieder zurück nach Wandlitz. In seinem privaten Tonstudio hat er schon mit vielen bekannten Künstlern zusammengearbeitet. Eine davon ist die Sängerin Dagmar Frederic. Die gebürtige Eberswalderin ist seit langer Zeit mit Hansen befreundet. Auch bei den Elblandfestspielen war sie viele Jahre lang aktiv, als Moderatorin und Sängerin. Auch in diesem Jahr stand sie mit Freuden als Ehrengast auf der Bühne der „Alten Ölmühle“, wo das Festival stattfindet.

Ebenso wie Hansen, kehrt auch Dagmar Frederic bald zurück in den Barnim. In ihrem Geburtsort Eberswalde tritt sie beim „Benefiz für‘s Hospiz“ auf, das am 29. Juli im Zoo stattfindet. Dort fühlt sie sich gleich doppelt zuhause. Denn durch ihren Vater, den ehemaligen Zoodirektor Günter Schulz, ist sie zwischen Tieren aufgewachsen. Auch mit dem jetzigen Direktor, Dr. Bernd Hensch, ist sie gut befreundet.

Noch ist das Programm für die 19. Elblandfestspiele nicht bekannt, doch es wird wieder ein Programm organisiert, das Klassik und Moderne vereint. Tickets können bereits an der Tourist-Information in Wittenberge bestellt werden.

Bericht/Schnitt: Wilhelm Zimmermann Kamera/Schnitt: Dirk Hohwieler Redaktion: Lutz Lorenz

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Nimm eins, bring eins

Eberswalde (e.b.). Die Idee ist nicht neu. Besonders in den „alternativen“ und den „grünen“ Vierteln der... [zum Beitrag]

„Bauhaus“ erleben und verstehen

Identifikation mit dem eigenen Schulgelände stand am Freitag für die Schülerinnen und Schüler des OSZ I... [zum Beitrag]

Es gibt immer wieder etwas zu entdecken

Altlandsberg (sd). Vom ursprünglichen Hintergrund einer Ausstellung zum Verkauf von Bildern hat sich das... [zum Beitrag]

Wandlitz feiert sein 775-jähriges...

Wandlitz (fw). Das Jahr 2017 könnte in die Geschichte der Gemeinde Wandlitz als eines der... [zum Beitrag]

Monika Erhardt-Lakomy

Die Namen Reinhard Lakomy und Monika Erhardt-Lakomy sind vielen ein Begriff. Mit ihren Geschichtenliedern... [zum Beitrag]

„Leerstand ist menschengemacht…“

Am Wochenende luden die Grenzland-Fotografen in Bad Freienwalde zu ihrer ersten Ausstellung mit dem... [zum Beitrag]

Zwischen Kuhstall und Taubenturm

Der Taubenturm ist der Mittelpunkt des ehemaligen Ritterguts in Fredersdorf gewesen. Der Vierseitenhof lag... [zum Beitrag]

Neustart

Barnim (sg). Was ist aus der Band „Nothing but Silence“ geworden? Nach einigen persönlichen Ereignissen... [zum Beitrag]

Passagiere gesucht

Oderberg (lo). Am 7. Oktober wird um 11 Uhr im Binnenschifffahrtsmuseum Oderberg die neue Dauerausstellung... [zum Beitrag]