Nachrichten

„Tour der Hoffnung“ macht mit Unterstützern in Bernau Halt

Radeln für den guten Zweck

Datum: 27.07.2017
Rubrik: Gesellschaft

Bernau (fw). Über 200 Prominente, Ärzte und ideelle Unterstützer setzten sich bei der „Tour der Hoffnung“ für die Heilung und Genesung krebskranker Kinder ein. In diesem Jahr wird dabei auch die Kindernachsorgeklinik in Bernau- Waldfrieden einbezogen. Am Freitag, dem 4. August 2017, macht sie um 16.30 Uhr in der gemeinnützigen Einrichtung Station. Unterstützter der Aktion sind bekannte Gesichter wie der Fernsehmoderator Johannes B. Kerner, die Rodlerin Gabriele Kohlisch und die Ultra- Triathletin Astrid Benöhr. Sie werden beim Tour-Stopp in der Hussitenstadt erwartet. Auch die stellvertretende Bernauer Bürgermeisterin Michaela Waigand wird sich für den guten Zweck in den Sattel schwingen und von Berlin aus bis nach Bernau mitradeln. Jeder Euro, den die Klinik an Spendenmittel einwirbt, wird durch die „Tour der Hoffnung“ verdoppelt. Um diesen besonderen Anlass zu würdigen, wird an dem Tag ein großes Event auf dem Klinikgelände organisiert. Als Grußwortrednerinnen werden Ministerin Diana Golze sowie die Ärztin Prof. Angelika Eggert von der Charité Universitätsmedizin Berlin erwartet. Von 15 bis 18 Uhr wird es neben dem offi ziellen Teil ein vielseitiges Rahmenprogramm geben, das unter anderem von den Kloster- Trikern Klosterfelde, dem Männerchor Schmachtenhagen sowie der Sängerin Leona Heine mitgestaltet wird. Der Sänger Michael Heck wird das Tourlied „Atlantis“ gemeinsam mit allen Besuchern singen. Die Eiskunstläuferin Marina Kielmann wird den Tag als Moderatorin begleiten. Von der Einbeziehung in die „Tour der Hoffnung“ verspricht sich die Klinik viel, da sie voraussichtlich 2019 von Bernau nach Strausberg ziehen wird. Für die Innenausstattung und die Finanzierung der medizinischen Geräte am neuen Standort am Straussee muss die gemeinnützige Einrichtung mit ihren Gesellschaftern selbst aufkommen. Dafür werden etwa fünf Millionen Euro benötigt. Ein Teil davon soll durch die Radtour zusammen kommen. „Helfen Sie mit, damit wir auch zukünftig schwerstkranke Kinder und ihre Familien begleiten können und spenden Sie unter ‚Tour der Hoffnung 2017‘“, ruft Klinik-Geschäftsführerin Sandra Bandholz auf. Mehr Informationen unter www.familiennachsorge. de.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Sanierter Ofen eingeweiht

Die Rauener Berge sind mit ihren 153 Metern Höhe, die zweithöchste Erhebung im Landkreis Oderspree, bis... [zum Beitrag]

Ostender Höhen eröffnet

Wenn Sie vor haben in Eberswalde zu bauen, dann sollten Sie schnell sein. Heute wurden 25 neue... [zum Beitrag]

Auf Stippvisite im Polizeigewahrsam

Strausberg (sd). Einmal selbst im Streifenwagen Platz nehmen und Blaulicht und Martinshorn einschalten.... [zum Beitrag]

Ein Schultag auf der Baustelle

Jeden Mittwoch geht es für 7 Schüler der Clara-Zetkin-Förderschule nicht in das Schulhaus, sondern in eine... [zum Beitrag]

Spenden für einen Fitnessparcours

Seit 2010 gibt es in Schöneiche die Bürgerstiftung. Sie will Projekte in der Gemeinde anstoßen und... [zum Beitrag]

Bilanz der Feuerwehr

Eberswalde (lo). Am Rande der feierlichen Inbetriebnahme eines neuen Löschfahrzeuges für die... [zum Beitrag]

Polizisten & Puppenspiel

Zwischen Polizisten und Puppenspielern würde man vielleicht nicht auf Anhieb eine Verbindung vermuten.... [zum Beitrag]

„Starke Pflege 2020“

Die Gesellschaft für Leben und Gesundheit ist einer der größten Arbeitgeber in der Region. Seit seiner... [zum Beitrag]

GLG Gesundheitstipp

Das Herz. Der Motor unseres Körpers. Unermüdlich arbeitend, Tag ein, Tag aus. Was aber tun, wenn das Herz... [zum Beitrag]