Nachrichten

Nach Wetterchaos nun Startschuss für Landwirte

Ernte kann endlich beginnen

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Ernte kann endlich beginnen

Datum: 01.08.2017

Nach dem die Wetterkapriolen mit Dauerregen und Gewitterstürmen in den letzten Wochen den Landwirten den Erntestart verhagelt haben, läuft die Ernte nun auf Hochtouren. In einigen Regionen hat es durch überflutetet Äcker massive Ertragsausfälle gegeben. Das gab es in der Agrogenossenschaft in Schiffmühle zwar nicht. Trotzdem sorgten zuerst die Trockenheit und dann der Dauerregen auch dort für Ernteausfälle.
Nun aber fährt der Mähdrescher seit Samstag rund um die Uhr. Nach dem Wetterchaos in den letzten Monaten gab es nun den Start für die Landwirte. Mähdrescher in Getreidefeldern hat wohl jeder schon einmal gesehen. Im Oderbruch wachsen aber nicht nur diverse Getreidesorten heran, sondern auch Hülsenfrüchte. Erbsen sind eine gute Zwischenfrucht, die den Boden mit Stickstoff verbessern. Allerdings hat die Erbse auch ihre Tücken. Sie verlangt im Frühjahr Feuchtigkeit und zur Erntezeit dürfen keine Gewitter auftreten, denn dann werden die Früchte aus den Schoten geschüttelt und fallen auf den Boden. Gedroschen wurden hier in Schiffmühle bereits 65 Hektar Wintergerste, dann folgten Raps und Erbsen. 250 Hektar Weizen muss so schnell wie möglich vom Feld geholt werden, denn er hat schon unter dem Regen gelitten – wie auch andere Ernteprodukte. Ernteausfälle sind in diesem Jahr garantiert – und auch der Preis, der für Getreide erzielt wird, wird aufgrund der Qualitätsverluste geringer sein. Dennoch sind alle optimistisch und hoffen nun nur noch auf den Sommer.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Falsche Dachdecker in...

Birkenstein (e.b./mei). Im September boten rumänische Wanderarbeiter einer Hausbesitzerin in Birkenstein... [zum Beitrag]

Von Strausberg aus in die ganze Welt

Strausberg (sd). Eine ganze Reihe von Unternehmen ist im Gewerbegebiet in Strausberg Nord ansässig, doch... [zum Beitrag]

Unterschiedliche Partner wirken zusammen

Strausberg (sd). Die Kita „Spatzennest" an der Peter-Göring-Straße ist an ihren Kapazitätsgrenzen... [zum Beitrag]

„Wir schwimmen im Geld“

Eberswalde (e.b.). In seiner Rede zum vorgelegten Jahresabschluss 2015 des Landkreises Barnim forderte der... [zum Beitrag]

Wasser für Oderberg

Oderberg (lo). Anfang September war es in Oderberg so weit: Baubeginn am Wasserwerk. Nachdem die... [zum Beitrag]

„Friedrichshöfe“ nehmen Form an

Schönwalde (jm). In dem Wohnprojekt Zukunftswohnen „Friedrichshöfe“ in Schönwalde wurde vergangene Woche... [zum Beitrag]

Internationales Vorbild

Rüdersdorf (sd). Erst seit kurzem im Amt, informierte sich der mexikansiche Botschafter Rogelio... [zum Beitrag]

Bauzaun wird zum Hingucker

Bernau (fw). In der Bernauer Innenstadt laufen seit längerer Zeit die vorbereitenden Maßnahmen für den Bau... [zum Beitrag]

Naturschützer sind gegen den Kita-Neubau

Fredersdorf-Vogelsdorf (bey). Die Mitglieder der Ortsgruppe des Naturschutzbundes möchten den Bau einer... [zum Beitrag]