Nachrichten

Kita Zwergenland soll 2019 umziehen

Zuwendungsbescheid für Strausberger Kitaneubau

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Zuwendungsbescheid für Strausberger Kitaneubau

Datum: 02.08.2017

Die Stadt Strausberg wächst und auf diese Tendenz wird reagiert, so werden nicht nur die Schulen nach und nach ausgebaut, auch bei den Kitas tut sich etwas. 2019 soll der neubau für die Kita Zwergenland in der Peter-Göring-Straße stehen und dann Platz für 249 Kinder bieten. Das besondere an dem Projekt, die städtische Kita teilt sich das Gebäude dann mit einem anderen Träger.

Die Kita Zwergenland in Strausberg hat ihre beste Jahre hinter sich, ein neues Objekt muss her und das wird auch passieren. Mit dem geplanten Neubau eines Kitagebäudes mit 249 Betreuungsplätzen reagiert die Stadt Strausberg auch auf das Wachstum der Bevölkerung, denn immer mehr junge Familien ziehen hier her und mehr Kinder werden geboren und natürlich wollen die Eltern ihre Kinder gut und modern betreut wissen. 2019 soll es soweit sein und die Kita zieht zwei Grundstücke weiter und den Neubau, mit dessen Bau noch im Herbst begonnen werden soll. Gebaut wird die neue Kita Zwergenland von der Strausberger Wohnungsbaugesellschaft, die bereits das neue Gebäude der Polizeiinspektion im Auftrag der Stadt gebaut hat. Es wird die erste Kita für die SWG sein, man rechnet mit keinen größeren Herausforderungen, nur die Einrichtung unterscheidet sich etwas von den bisherigen Projekten. Am Mittwochmittag wurde von Brandenburgs Minister für Minister für Bildung, Jugend und Sport Günther Baaske ein Zuwendungsbescheid in Höhe von 560.000 Euro an die Verantwortlichen übergeben. Mit dem Bau soll bald begonnen werden. Das besondere an dem Projekt, die städtische Kita, die in das Gebäude ziehen wird, wird nicht alle 249 Betreuungsplätze allein übernehmen, ein anderer Träger zieht nämlich mit in das Gebäude ein. Etwa 90 Kinder zwischen 0 und 12 Jahren werden durch die Johanniter betreut, das Angebot der Übernachtung richtet sich an berufstätige Eltern, die zu ungewöhnlichen Zeiten arbeiten müssen. Bei den Öffnungszeiten der Kita wird man sich ganz nach den Bedürfnissen der Eltern richten. Der Neubau der Kita Zwergenland reiht sich bei den anderen großen Bauprojekten ein, die zurzeit in Strausberg laufen, wie die Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes und die Schulsportmehrzweckhalle der Hegermühlen-Grundschule.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Raum für neue Ideen schaffen

Rüdersdorf (sd). Die Entwicklung auf dem Gelände der Immanuel-Klinik in Rüdersdorf schreitet voran.... [zum Beitrag]

Kandidatin Elke Stadeler

Am Sonntag wird in Strausberg gewählt. Fünf Kandidaten stellen sich hier zur Bürgermeisterwahl. Auch die... [zum Beitrag]

Neue Pläne, neue Probleme

Noch liegt das Grundstück der Prenzlauer Chaussee 187-191 brach, das soll sich aber bald ändern. Der... [zum Beitrag]

Öko-Strom und LED-Beleuchtung

Bad Freienwalde/Wriezen (ma). Henriette Bauer ist seit August 2017 Klimaschutzmanagerin für die Städte Bad... [zum Beitrag]

Künftig sicherer mit dem Rad unterwegs

Strausberg/Altlandsberg (e.b./ch/sd).  Zwischen Strausberg und dem Altlandsberger Ortsteil Gielsdorf... [zum Beitrag]

CDU macht Ernst

Eberswalde (hs). Nach dem Othmar Nickel, Kandidat der CDU für die anstehende Landratswahl, Eberswalde als... [zum Beitrag]

Messe für Haus, Energie und Umwelt

Bereits zum achten Mal fand am Wochenende in der Stadthalle in Erkner die Messe für Haus, Energie und... [zum Beitrag]

GLG Neujahrsempfang

Zum alljährlichen Jahresrückblick lud am Montag die Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH kurz GLG in... [zum Beitrag]

Gemeinsam für eine gute und...

Strausberg (e.b./sd). „Wir wollen eine gute und attraktive Zukunft für unsere Heimatstadt Strausberg in... [zum Beitrag]