Nachrichten

Eggersdorferin wir 1. Altlandsberger Bierkönigin

Mit Salutschuss zur Ernennung

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Mit Salutschuss zur Ernennung

Datum: 07.08.2017
Rubrik: Gesellschaft

Der internationale Tag des Bieres findet immer am ersten Freitag im August statt, zeitlich gut gelegen, die meisten können am nächsten Tag ja ausschlafen und ausnüchtern. Wer nach dem letzten Freitag noch nicht genug hatte, konnte am Samstag auch zur 21. Berliner Biermeile in die Karl-Marx-Allee reisen. Auch Brandenburg hat sich dem edlen Hopfensaft gewidmet, in Altlandsberg wurde zum Sommerfest auf dem Domänenhof die erste Bierkönigin gekürt.

In Altlandsberg stand das Bier am Samstag ganz hoch im Kurs, auf dem Schlossgut-Gelände wurde das Sommerfest gefeiert und ganz klar floss der Gerstensaft in Strömen, wird er doch direkt vor Ort gebraut. Aber nicht deshalb wurde am neuen Bierwagen der Altlandsberger Sozietätsbrauerei und Brennerei ein Helles oder ein Cupfer nach dem anderen gezapft, am Tag zuvor feierte man Weltweit den Internationalen Tag des Bieres. Passend zu diesem besonderen Tag wurde zum Sommerfest in Altlandsberg auch eine Ehrung vorgenommen. Manfred Arndt ist extra aus Fredersdorf angereist um die Krönung der ersten Bierkönigin offiziell zu machen. Mit dabei hatte Manfred Arndt eine Schiffskanone mit Kaliber 69, die Größe der Vorderladerkanone ist der Umgebung angepasst. Das Böllern hat problemlos funktioniert und nun betritt die Bierkönigin den Domänenhof des Schlossgutes. Wioletta Lasch kommt eigentlich aus Eggersdorf, das war aber wohl kein Grund dem drängen ihres Mannes nicht nachzugeben und sich auf den Posten der 1. Bierkönigin Altlandsbergs zu bewerben. Unterstützt wird sie von Nachtwächter Horst Hildenbrand, der die Stadt seit 12 Jahren öffentlich repräsentiert. Er hatte auch die Ehre Wioletta die erste in ihr neues Amt einzuführen. Die Bierkönigin freut sich auf ihr Amt und zeigt auch das sie sich mit der Materie auskennt. Von 12- 22 Uhr wurde in Altlandsberg das Sommerfest gefeiert, für musikalische Unterhaltung sorgte unter anderem die MarkGrafen Musikanten.

Bericht/Kamera/Schnitt: Klaas Martin

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Stinktier, Dackel & Co.

Auf dem Gelände des Tierheimes in Wesendahl tummeln sich nicht nur Hunde und Katzen, sondern auch viele... [zum Beitrag]

Kooperation 2018

Finow (e.b.). Ende November haben sich die Vorsitzenden des Fördervereins Finower Wasserturm und sein... [zum Beitrag]

Spannende Geschichten im Stoffbeutel

Bad Freienwalde (ma). Eigentlich haben die Kinder in der Kita „Kunterbunt“ in Altglietzen ihre eigene... [zum Beitrag]

„Was kann ich für Sie tun...?“

Barnim/Uckermark (lo). Mitte vergangener Woche übergab der zuständige Teamleiter bei der Arbeitsagentur,... [zum Beitrag]

Eine neue „politische Schönheit“

Eberswalde (lo). Am Dienstagabend dieser Woche wurde das Kunstprojekt „NSU-Komplex aufl ösen“ des Kölner... [zum Beitrag]

Barnimer Feuerwehrbrunch

Joachimsthal (e.b.). Nach dem erfolgreichen Auftakt im Herbst 2016 in Ahrensfelde luden die Barnimer... [zum Beitrag]

Fachkabinett für Oberschule Finowfurt

Die Anforderungen an den modernen Unterricht sind mannigfaltig. Weg vom Frontalunterricht soll es gehen,... [zum Beitrag]

Sportlerehrung

Eberswalde (e.b.). Ende November konnten Bürgermeister Friedhelm Boginski und Sozialdezernent Prof. Dr.... [zum Beitrag]

Britischer Experte bewertet Zoo...

Das der Zoologische Garten Eberswalde einen guten Ruf hat ist bekannt. Aber wie gut ist er im Vergleich zu... [zum Beitrag]