Nachrichten

Das Gebäude am Dr. Zinn Weg 18 weicht einem zukünftigen Gewerbestandort

Abrissarbeiten am ehemaligen Verwaltungsstandort

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Abrissarbeiten am ehemaligen Verwaltungsstandort

Datum: 10.08.2017

Seit den 70er Jahren steht das Verwaltungsgebäude im Dr. Zinn Weg 18 an der L200. Aufgrund der Energieineffizienz und der zahlreichen verbauten Schadstoffe wurde der Entschluss gefasst das Gebäude abzureißen. Nachdem nun die Entkernungsarbeiten abgeschlossen sind, konnte heute der eigentliche Rückbau beginnen. Fünf Geschosse aus Stahlbeton müssen nun Stockwerk für Stockwerk abgetragen werden. Insgesamt 26.000m³ Material. Zukünftig soll das 3250m² große Gelände zu einem attraktiven Gewerbestandort entwickelt werden. Finanziell ermöglicht wurde der rund 500.000€ teure Rückbau u.a. durch eine Förderung des Programms „Stadtumbau Ost“. Bericht/Kamera/Schnitt: Thomas Hinkel

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Junge Fachkräfte sollten mutiger sein

Joachimsthal (lo). Der studierte Touristikfachwirt und SPDBundestagsabgeordnete für den Barnim und die... [zum Beitrag]

Keine Einbahnstraße mehr

Bernau (e.b./fw). Ab Montag wird die geänderte Verkehrsführung in der Bernauer Rosenstraße außer Kraft... [zum Beitrag]

Holzfensterbau Bernau

Die seit 2002 bestehende Firma Holzfensterbau Bernau hat sich auf die Herstellung von Fenster und Türen... [zum Beitrag]

Baubeginn Bau- und Wertstoffhof

Ahrensfelde (e.b.). Die Gemeinde Ahrensfelde feierte am 10. August 2017 den ersten Spatenstich für den... [zum Beitrag]

Wriezen soll attraktiv für Familien...

Bad Freienwalde (ma). Bis zur Wahl der hauptamtlichen Bürgermeister in Bad Freienwalde und Wriezen am 24.... [zum Beitrag]

Stühlerücken im Ratssaal - Fraktion...

Wriezen (ma). Die Spatzen hatten es schon längst von den Dächern gepfi ffen und dem entsprechend voll war... [zum Beitrag]

Thermalbad mit Sauna und Brückenabriss

Bad Freienwalde (ma). Bis zur Wahl der hauptamtlichen Bürgermeister in Bad Freienwalde und Wriezen am 24.... [zum Beitrag]

Förderung Breitbandausbau

Märkisch-Oderland (e.b.). Der Landkreis Märkisch-Oderland erhält 63,9 Millionen Euro Bundesförderung für... [zum Beitrag]

Digitale Infrastruktur entwickeln

Märkisch-Oderland (e.b.). Der Landkreis Märkisch-Oderland erhält 63,9 Millionen Euro Bundesförderung für... [zum Beitrag]