Nachrichten

Galerie von Holger Barthel wieder öffentlich

Wie geht es im Kaiserbahnhof weiter?

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Wie geht es im Kaiserbahnhof weiter?

Datum: 10.08.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

Vor etwas mehr als einem Jahr ist der Künstler Holger Barthel verstorben. Das ehemalige Stationsgebäude des Kaiserbahnhofs Joachimsthal, das der gebürtige Berliner 2002 von der Bahn erstehen konnte, diente ihm lange Zeit als Atelier und Galerie. Seine Spuren waren - und sind teilweise – überall in der Region und darüber hinaus zu finden.
Eine Fortsetzung dieser Idee findet sich an der Dampferanlegestelle in Altenhof, mit den „Poetischen Seezeichen“. In Ueckermünde zieren „Poetische Segel“ die Hafenpromenade entlang des Stettiner Haffs. Von all dem soll bald wieder etwas dort zu sehen sein, wo Holger Barthel gelebt hat: in seiner Wiegehalle, die von vielen kleinen, fast privaten Kunstwerken umgeben ist.

Ein großer Teil von Holger Barthels Werk steht im Stationsgebäude; in der ehemaligen Wiegehalle, die er restauriert und zur Galerie umgebaut hat. Auch seine persönlichen Herzensprojekte finden sich hier: Etliche kunstvoll bemalte Ostereier auf den Tischen, Gemälde von ihnen an den Wänden.

Besonders im Barnim ist der Name Holger Barthel bekannt. So gestaltete er 2015 das Tor zur Provinz für das Filmfest in Eberswalde. Wer das Rathaus in Joachimsthal oder die Märchenvilla in Eberswalde betritt, wird auf Deckengemälde des Künstlers stoßen. Auszüge aus einem seiner ehemaligen Projekte ragen zwischen den Figuren im Skulpturengarten von Joachimsthal auf.

Nach seinem Tod blieb die Galerie im Kaiserbahnhof lange Zeit geschlossen. Nun wird es Zeit, seine Kunst wieder öffentlich zu machen.

Bericht/ Kamera/ Schnitt: Wilhelm Zimmermann Redaktion: Lutz Lorenz

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Guten Morgen Eberswalde

Die 534. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde stand ganz im Zeichen des 14. Internationalen Eberswalder... [zum Beitrag]

Jubiläums-Tassen gesucht

Seelow (e.b.). Im nächsten Jahr begeht der Landkreis Märkisch- Oderland sein 25-jähriges Bestehen. Aus... [zum Beitrag]

7 Tage volles Programm

Diese Woche steht ganz im Zeichen des Filmes. Zum 14. Mal findet das Filmfest Eberswalde statt und zum 8.... [zum Beitrag]

30 Jahre Parkclub Fürstenwalde

1987 machte in Fürstenwalde der Parkclub zu ersten Mal auf. Das soziokulturelle Zentrum möchte kulturelle,... [zum Beitrag]

Rasselumzug in Bruchmühle

Viel Spaß hatten am Montag die Bruchmühler Kinder. Sie zogen bei ihrem Rasselumzug von der Feuerwehr zum... [zum Beitrag]

Ein Tabuthema?

Sexualisierte Gewalt an Kindern ist ein Thema das in unserer Gesellschaft oft totgeschwiegen wird. Nicht... [zum Beitrag]

Sich der Welt entziehen

Eberswalde (lo). Ein Blick in das Programmheft der „Provinziale“ verspricht aufregende Kinoabende. Jeder... [zum Beitrag]

Konzertstimmung am Palmengarten

Strausberg (sd). Zum verkaufsoffenen Sonntag wurde im Strausberger Handelscentrum viel geboten.... [zum Beitrag]

Bisamjäger im Oderbruch

Schiffmühle (ma). Nicht um den Biber, um einen anderen Nager geht es aktuell im Fontane- Haus in... [zum Beitrag]