Nachrichten

Seit über acht Jahren bietet der SV Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf Fußballferiencamps an

Fußball-Biathlon, DFB-Abzeichen & Ferienspaß

Datum: 11.08.2017
Rubrik: Sport

Petershagen/Eggersdorf (sd). Wenn die Jungen und Mädchen abends wieder nachhause kommen, haben sie einiges zu erzählen. Die Feriencamps des SV Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf bieten von Montag bis Freitag zwischen neun und 16 Uhr eine abwechslungsreiche Möglichkeit, Ferienspaß und Fußball mit gemeinschaftlicher Aktivität zu verbinden und dabei noch einiges mitzunehmen. Beach-Soccer nannten viele Kinder als eines der Dinge, die ihnen am Fußballferiencamp in der ersten Sommerferienwoche besonders Spaß gemacht haben. Zwischen dem großen Rasenfeld und dem Kunstrasenfeld am Waldsportplatz vermittelte die Sandfläche besonderes Urlaubsflair mit dem runden Leder. Als kürzlich den Teilnehmern von sechs bis 13 Jahren ihre Urkunden und erreichten DFB-Abzeichen verliehen wurden, endete eine Woche voller Begeisterung, die sich auch auf die Eltern übertrug. Oftmals seien die Kinder schon zeitig wach gewesen, um pünktlich auf dem Waldsportplatz zu sein und berichteten nachmittags von ihren vielfältigen Erlebnissen, gelernten Tricks und Techniken sowie neuen Freundschaften, wie es mehrfach heißt. Da verwundert es kaum, dass so mancher Teilnehmer bereits „Wiederholungstäter“ ist. Erkennbar auch an den T-Shirts, auf deren Rücken blau-weißes Fußballferiencamp 2017 oder auch 2016 steht. Seine Mutter überraschte ihn mit der Anmeldung zum Sommercamp, berichtete der sechsjährige Linus aus Petershagen. Trotz zwei Tagen mit Regen war der Junge, der auch in der Nachwuchsabteilung von Blau-Weiß kickt, begeistert von seinem ersten Camp und möchte gern wiederkommen. „Mama hat das T-Shirt extra größer gekauft, damit ich es die nächsten Male auch noch anziehen kann“, ergänzte Linus und zeigte stolz sein Shirt. „Jeder Teilnehmer erhält je nach Wunsch einen Trikot-Satz und einen Ball als Erinnerung und natürlich zum Üben“, ergänzt Organisator Roman Sedlak. Spiel und Spaß im Vordergrund„Die Kinder lernen in der Woche einiges und können je nach Alter ein DFB-Abzeichen erlangen. Wenn sie mehrfach an den Feriencamps teilnehmen, können sie so gut vergleichen, wie sie sich entwickelt und verbessert haben“, so Roman Sedlak, der neben der Nachwuchsarbeit in der Abteilung Fußball noch als Trainer und Spieler aktiv ist. „Spiel und Spaß stehen im Vordergrund, es soll kein stures Trainieren und Einstudieren von Techniken sein“, ergänzt der Inhaber der DFB-Elite-Jugend-Lizenz.  Ursprünglich in der letzten Woche der Sommerferien angesiedelt, wurde das besondere Ferienangebot bereits letztes Jahr aufgrund der hohen Nachfrage auf fünf Wochen ausgebaut. Mit dem Ende des ersten Sommerferiencamps heißt es Halbzeit: Zusammen mit zwei Camps in den Osterferien sind die ersten drei von sechs Fußballcamps in diesem Jahr rum. „Die nächsten beiden Wochen vom 21. bis zum 25 August und die letzte Ferienwoche vom 28. August bis 1. September sind praktisch ausgebucht“, berichtet der langjährige Mitorganisator und Betreuer Ralf vom Orde. Wenn er nicht gerade Übungen betreut oder sich um Anliegen der jungen Teilnehmer kümmert, gehört er zu den fleißigen Helfern, die im eher Hintergrund Auswertungen erstellen, Tagespläne je nach Witterung anpassen, Urkunden erstellen, Medaillen und Pokale ausgeben und sich um die umfassende Mittagsversorgung der Kinder kümmern. Vor allem Obst und Gemüse sowie vollwertige Kost stünden auf dem Plan, ergänzt vom Orde, der einen Catering-Dienst betreibt.Neue FreundschaftenNatürlich freuen sich die Nachwuchskicker, die vordere Plätze beim Fußball-Fünfkampf oder Fußball-Biathlon belegt haben oder als Dribbel-, Elfmeter- oder Schützenkönig ausgezeichnet wurden besonders. Doch sie haben noch mehr von der Erfahrung als Prämien und Erinnerungen an eine tolle Ferienwoche. Die neunjährige Greta beispielsweise zeigte sich nicht nur vom Funpark mit seinen Stationen begeistert. Die Nachwuchskickerin von der TSG Frederdorf freut sich vor allem über die Gemeinschaft, „auch mal andere Kinder kennenzulernen, neue Freundschaften zu schließen“. Nikita ist seit sieben Jahren mit dem runden Leder verbunden und kam über einen Freund zum blau-weißen Ferienangebot. Sonst ist der Zehnjährige beim FV Erkner 1920 aktiv. Tim ist zum zweiten Mal in den Ferien auf dem Waldsportplatz aktiv. „Der Funpark ist spitze, ich würde immer wieder kommen“, so der Zehnjährige Woltersdorfer, der beim MSV Rüdersdorf aktiv ist. Feintuning am KonzeptBei der Abschlussveranstaltung der Campwoche dankte Roman Sedlak seinen Unterstützern und Mitstreitern sowie dem Vorstand. „Wir machen das quasi neben unseren normalen Berufen“, erinnerte Sedlak und verwies darauf, dass in diesem Jahr erstmals auch Spieler der B-Jugend als Gruppen- und Übungsleiter eingebunden waren. Einerseits sei das Entlastung, da die Organisatoren so nicht für jede Woche komplett Urlaub nehmen müssten. Andererseits bauten die jungen Teilnehmer oftmals schneller einen Draht zu den B-Junioren auf, als zu den erfahrenen Spielern, die sonst als Übungsleiter dabei waren. „Das Konzept ist weitgehend gleich geblieben, hier und da wurde noch ein Feintuning vorgenommen“, sagte Roman Sedlak und verwies auf einen Plan-B für den verregneten Dienstag und Mittwoch.Allein in der ersten Sommerferienwoche gab es 62 Anmeldungen für das Feriencamp. Für die Organisatoren ein Beleg dafür, wie beliebt das Angebot in der Region und darüber hinaus sei. Das letzte Feriencamp in diesem Jahr findet in den Herbstferien vom 23. bis 27. Oktober statt. Unter www.sv-blau-weiss.net gibt es weitere Infos. Anmeldungen mit ausgefülltem Formular an bw-fussballcamp@gmx.de.

Foto: sd

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Neue Ringrekorde zum Adventsturnier

Strausberg (sd). Beim vierten Adventsturnier der Abteilung Bogensport des Kultur- und Sportclub... [zum Beitrag]

„Fredo-Oldies“ vor „Old Schmetterhands“

Strausberg (sd). Bereits zum 22. Mal fand am vergangenen Samstag das Seniorenvolleyball-Turnier statt.... [zum Beitrag]

Gastgeber der Nachwuchssuche

Neuenhagen (sd). Passen, Fangen, Werfen – alle Grundfertigkeiten werden bei der zweiten Stufe des... [zum Beitrag]

Abschied

Eberswalde (mh). Unerwartet verstarb eine großartige Sportlerin der Stadt. Viola Krosse war als... [zum Beitrag]

Nie zu alt zum Tennisspielen

Bernau (jm). In der vergangenen Woche fand die 2. Aufl age des Senioren-Weltranglisten- Turniers „ITF... [zum Beitrag]

Handballnachwuchs gecastet

Neuenhagen (sd). Es ist wie ein Casting für den Handballnachwuchs: Aus über hundert Bewerbungen winkt... [zum Beitrag]

Grün-Weißer Herbstmeister

Rehfelde (e.b./sd). Laut wurde es am vor einigen Tagen auf dem Sportplatz in Rehfelde, als der... [zum Beitrag]

Am Ende vier Punkte

Strausberg/Hohen Neuendorf (e.b./nif). In Heuen Neuendorf spielte die erste Damen Mannschaft des VC... [zum Beitrag]

Drei Punkte beim Tabellennachbarn

Schöneiche (e.b./bey). Im dritten Auswärtsspiel der Saison konnten die Drittliga-Volleyballer der TSGL... [zum Beitrag]