Nachrichten

Neues Bild für das Kunst Projekt „Kunst am Straßenrand - Hönower Künstler Manfred Rother zeigt Rügener Landschaft

„An der Steilküste“ ist Blickfang im Kunstschaufenster

Datum: 11.08.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

Hoppegarten (e.b.). „Kunst ist für mich, wenn man im Kunstwerk eine Seele finden kann“, so Manfred Rother. Der Maler und Bildhauer aus dem Hoppegartener Gemeindeteil Waldesruh ist der vierte Künstler, der eine Arbeit beim Projekt „Kunst am Straßenrand“ präsentiert.  Sein Bild „An der Steilküste“ ist seit dieser Woche für einen Monat Blickfang im Kunst-Schaufenster an der Kreuzung Hoppegartener-/Thälmann-Straße. „Ich bin im Frühjahr auf Rügen in Sassnitz gewesen, um mal wieder zur Steilküste zu wandern und dort Steine und Hühnergötter zu sammeln, Dabei habe ich auch viel fotografiert. Als ich danach an einem Acrylkurs teilnahm und mich fragte, was ich denn machen könnte, habe ich mich an die Eindrücke von der Ostsee erinnert. Und da war klar, welches Motiv ich wählen werde.“Manfred Rother gehört zu den aktiven Mitgliedern der Gruppe mach art im Hönower Bürger-Verein. So hat er mit Fotografien zum Thema „Vier Jahreszeiten im Erpetal“ die zweite Ausstellung in der Rathaus Galerie Hoppegarten bestritten. Er war auch an den beiden Kalender-Projekten „Hoppe-gartener Ansichten“ 2014 und 2016 beteiligt. Nicht zuletzt die Besucher der Gemeinde-Bibliothek in der Lindenstraße können sich regelmäßig an Bildern und Kleinplastiken des ehemaligen Angestellten einer Krankenkasse erfreuen, der nun im Ruhestand ist und endlich genug Zeit hat, seinen künstlerischen Ambitionen nachzugehen.Von der Idee, Kunstwerke im öffentlichen Raum zu zeigen, ist er begeistert. „Das ist dochin unserer Region meines Wissens einmalig, Schon deshalb beteilige ich mich auch gern daran und bin ebenso gespannt, wie es weiter gehen wird ...“ das Kunstschaufenster ist gleichzeitig auch eine gute Plattform, um zu zeigen, wie vielfältig die Kunstszene der Region ist.Bleibt eigentlich nur noch anzumerken, dass sich KünstlerInnen der Region für „Kunst am Straßenrand“ jederzeit per E-Mail bei gabriele-stolze@t-online.de bewerben können.

BU: Passend zur Urlaubssaison ist im Kunstschaufenster ein Bild von Manfred Rother von Rügens Küste ausgestellt, das den Betrachter zum Entschleunigen einlädt.

Foto: e.b.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Proben vor Auftakt gemeistert

Aufmerksamen Beobachtern ist es nicht entgangen: Am vergangenen Samstag fand auf dem Eberswalder... [zum Beitrag]

Die Drei Federn

Bei Guten Morgen Eberswalde stellten sich auch in diesem Monat regionale Akteure vor. Diesmal betraten... [zum Beitrag]

Der kulturelle Magnet des Oderbruchs

Zollbrücke (ma). Eigentlich ist der offi zielle Anlass des Jubiläums bereits vier Wochen her, sagt Tobias... [zum Beitrag]

Max Skoblinsky stellt aus

Eberswalde (hs). Auf Einladung des Finower Ehepaares Swetlana und Viktor Jede weilt der ukrainische... [zum Beitrag]

Essen in der Kunst

Das Essen bei der diesjährigen Jahresausstellung der Sparkasse Märkisch-Oderland war nicht nur zum... [zum Beitrag]

Sinne und Besucher ansprechen

Strausberg (km/sd). Insgesamt 18 Künstler, so viele wie bislang noch nie, präsentieren einige ihrer... [zum Beitrag]

Eine Stadt voller Lücken

Am Freitag feierte der Stadtkrimi „Tatort Lücke“ seinen Auftakt. Mit einer spannenden... [zum Beitrag]

Jazz im Kirchenschiff

Eberswalde (e.b./h.s.). Am 24. Februar 2018 fi ndet in der Friedenskirche zu Finow das 4. „Musik im... [zum Beitrag]

Mitmach-Märchen in Ferienzeit

Wandlitz (jm/fw). In der vergangenen Woche konnten sich die Schüler in Berlin und Brandenburg vom... [zum Beitrag]