Nachrichten

Volksbegehren gegen Kreisgebietsreform hat begonnen

Was wollen die Bürger wirklich?

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Was wollen die Bürger wirklich?

Datum: 31.08.2017


Am Mittwochnachmittag versammelten sich Vertreter der CDU auf dem Eberswalder Marktplatz, um die Bürger zu informieren. Das Thema: Ein Volksbegehren soll die von der Landesregierung beschlossene Kreisgebietsreform stoppen. Barnim und Uckermark sollen fusioniert werden; auch andere Brandenburger Landkreise sind von der Reform betroffen. Die Gegenstimmen werden immer lauter. Vor allem die Christdemokraten legen Argumente vor, die gegen einen Zusammenschluss der Landkreise sprechen sollen.

Das Volksbegehren ist - nach der gescheiterten Volksinitiative - der zweite Schritt gegen die Kreisgebietsreform. Gestartet ist das Begehren am 29. August. Teil der Reform ist auch eine Neustrukturierung der Verwaltung, um deren Kosten in Zukunft zu stabilisieren. Die Gegner der Umgestaltung sehen die kommunale Selbstbestimmung in Gefahr. Die neue Reform mache das politische Ehrenamt zu einer schwer zu stemmenden Aufgabe.

Nach der Kreisgebietsreform sollen die bisherigen 14 Landkreise zu 9 werden. Potsdam soll die einzige der kreisfreien Städte bleiben, die ihren Kreisstatus nicht verliert. Der Zusammenschluss von Gemeinden ist nicht in Planung, auf freiwilliger Basis aber möglich.

Das Volksbegehren läuft noch bis zum Februar 2018 und benötigt 80.000 Stimmen, die in Rathäusern oder in anderen Verwaltungszentren abgegeben werden können. Sollten die Reformgegner Erfolg haben, kommt es zum letzten Schritt: einem brandenburgweiten Volksentscheid. Bis zu den Kommunalwahlen im Mai 2019 muss die Entscheidung fallen – dann soll die Kreisreform in Kraft treten.

Bericht/ Kamera/ Schnitt: Wilhelm Zimmermann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Gut besuchtes Kandidatenforum: Ein...

Petershagen/Eggersdorf (sd). Die Doppelgemeinde Petershagen/Eggersdorf für alle Generationen attraktiv... [zum Beitrag]

Bürgermeisterwahl in Erkner

Bürgermeisterwahlen finden zur Zeit in vielen Städten und Kommunen in Brandenburg statt. In Erkner war es... [zum Beitrag]

Poller-Demo

Seit einigen Wochen ist er das Thema in Strausberg, der Poller, der die Große Straße in Nord und Süd... [zum Beitrag]

Vor vollendeten Tatsachen?

Wandlitz (fw). Nördlich des sogenannten Chaussee-Karees an der Prenzlauer Chaussee in Wandlitz sind... [zum Beitrag]

Messe für Haus, Energie und Umwelt

Bereits zum achten Mal fand am Wochenende in der Stadthalle in Erkner die Messe für Haus, Energie und... [zum Beitrag]

Kandidatin Elke Stadeler

Am Sonntag wird in Strausberg gewählt. Fünf Kandidaten stellen sich hier zur Bürgermeisterwahl. Auch die... [zum Beitrag]

Dem Unmut Luft gemacht

Strausberg (sd). Autofahrer irren durch die Innenstadt, Strausberger werden ebenso verunsichert wie... [zum Beitrag]

Kandidat Nickel startet Dialog

Eberswalde (e.b.). „Ich will mit dem Menschen vor Ort ins Gespräch kommen. Ihre vielen guten Ideen für die... [zum Beitrag]

Neue Impulse für die Wirtschaft der...

Bad Freienwalde (ma). Mit Blumen und Präsenten bedankte sich am Montag Bürgermeister Ralf Lehmann für die... [zum Beitrag]