Nachrichten

Brot und Hoffnung e.V. wird mit Preis der SPD-Stadtfraktion geehrt

Dr. Ursula Hoppe Sozialpreis

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Dr. Ursula Hoppe Sozialpreis

Datum: 12.09.2017
Rubrik: Gesellschaft

Seit 2010 verleiht die SPD-Fraktion Eberswalde den Dr. Ursula Hoppe Sozialpreis. Damit möchte man vor allem dem Engagement derer Personen danken, die meist in den Hintergrund geraten.

Bereits zum achten Mal wurde am Montagnachmittag der Dr. Ursula Hoppe Sozialpreis vergeben. Dieser wird jährlich von der SPD-Stadtfraktion verliehen und richtet sich speziell an soziale Projekte und soll Dankbarkeit und Anerkennung für beispielhaftes Handeln auszeichnen. So wie es einst die bereits verstorbene Namensgeberin selbst tat. Dr. Ursula Hoppe setzte sich für behinderte und chronisch kranke Kinder ein und war stets bemüht, für die Gleichstellung und Gleichbehandlung Benachteiligter zu kämpfen. In diesem Jahr wurde der Verein Brot und Hoffnung geehrt. In den 20 Jahren seiner Existenz sorgte und sorgt der Verein dafür, dass auch sozial Schwächere eine warme Mahlzeit bekommen.

Der Verein zählt wöchentlich 200 Nutzer des Angebotes. Eine finanzielle Herausforderung, und so versucht man stetig überschüssige aber qualitativ einwandfreie Lebensmittel zu sammeln. Zu verdanken, dass das Woche für Woche gelingt, ist es den ca. 20 Ehrenamtlichen, aber auch den mehr als 20 Unternehmen die Lebensmittel spenden. Die Zahl zwanzig hat in diesem Jahr eine sehr bedeutende Stellung. Und so heißt auch das Motto in diesem Jahr „20 Jahre – 20 Wünsche“. Der größte Wunsch ist demnach ein Herd, um für die Bedürftigen vernünftig das Essen zuzubereiten. Das Preisgeld in Höhe von 400 Euro, wird aber erst einmal für den laufenden Betrieb eingesetzt.

Auch im nächsten Jahr wird der Dr. Ursula Hoppe Sozialpreis wieder verliehen. Dann wird wieder nach würdigen Kandidaten gesucht, die mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet werden. Alle Eberswalder Bürger und Bürgerinnen werden darum gebeten Vereine, Initiativen und Kirchengemeinden vorzuschlagen. Auch ehrenamtliche Personen können mit dem Preis ausgezeichnet werden.

Bericht/Kamera/Schnitt: Sebastian Gößl

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Unterrichtsalltag einmal saftig bis...

Strausberg (sd). Nach den Sommerferien starten viele Jungen und Mädchen der ersten bis sechsten Klassen... [zum Beitrag]

Graffiti im Auftrag der Stadt

Folgte man den Besuchermassen, die sich anlässlich des Altstadtfestes am vergangenen Wochenende in Bad... [zum Beitrag]

Im doppelten Einsatz für ganz...

Altlandsberg (sd). Revierpolizisten sind nicht nur ständige Ansprechpartner für die Bürgerinnen und... [zum Beitrag]

Wohnorama feiert Wiener-Kaffehaus-Tag

Das Einrichtungshaus Wohnorama lud am vergangenen Wochenende zu seinem traditionellen... [zum Beitrag]

Wir sind mit dem Rad‘l da

Eberswalde (lo). Während einer vorerst zweiwöchigen Testphase sind die Hausmeister der... [zum Beitrag]

„Wir müssen uns nicht verstecken“

Birkholz – erstmals urkundlich erwähnt wurde das Dorf im Jahre 1349. Damals aber noch unter dem Namen... [zum Beitrag]

Richtiger Weg

Eberswalde (lo). Beim 2. Bürgerforum der Stadtverwaltung im Brandenburgischen Viertel wurde im... [zum Beitrag]

Kantquartier nun bezugsfertig

Mit einem Investitionsvolumen von 3,3 Mio Euro und einem ¾ Jahr Bauzeit ist die Sanierung des... [zum Beitrag]

Rollrasen statt Abgasen

Am Freitag der vergangenen Woche fand in vielen großen Städten der Welt der „International Parking Day“... [zum Beitrag]