Nachrichten

Gutshof Fredersdorf soll Dorfzentrum werden

Zwischen Kuhstall und Taubenturm

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Zwischen Kuhstall und Taubenturm

Datum: 21.09.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

Der Taubenturm ist der Mittelpunkt des ehemaligen Ritterguts in Fredersdorf gewesen. Der Vierseitenhof lag direkt neben dem einstigen Schloss Fredersdorf, wo sich heute die Pflegeeinrichtung Katharinenhof befindet. Die Wohnstätte für die Tauben war aber nur ein Verschönerungselement für ein Gebäude, das eigentlich einen ganz anderen Zweck hatte. Saniert wurde der Taubenturm vom Heimatverein Fredersdorf-Vogelsdorf, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die letzten Anlagen dörflicher Kultur in Fredersdorf-Vogelsdorf zu erhalten. Im inneren des achteckigen Turmes gibt es nun eine Wechselnde Ausstellung über die Historie des Ortes. Im oberen Geschoss finden sich nun keine Tauben mehr, sondern eine Ausstellung mit Landwirtschaftlichen Geräten wie einem Schleifstein oder einem alten Wagenheber. Dinge die den Besuchern die harte Arbeit auf dem Feld zumindest etwas näher bringt. Mit seiner Ausstellung zählt der Taubentrum wohl zu den kleinsten Museen des Landes. In einem anderen Gebäude des Gutshofes zeigt ein Modell von Fredersdorf nach historischem Bebauungsplan auch den kompletten Gutshof, von dem heute nur noch etwa 2 Drittel existieren. Von der Scheune wurden zu etwa 2-Drittel zurückgebaut und von der dem Kuhstall stehen nach einem Brand nur noch die Mauern und direkt nebenan, das nächste Projekt des Heimatvereins, schließlich soll aus dem Gutshof des öffentliche Zentrum für die Fredersdorfer werden, einige Veranstaltungen im Jahr tragen auch schon dazu bei. Durch einen Erbbaurechtsvertrag hat sich der Heimatverein dazu verpflichtet, bis 2040 die Denkmalgeschützten Gebäude zu sichern und wieder auf zu bauen, dass erforder erhebliche investitionen von Geld und Zeit, der Heimatverein Fredersdorf-Vogelsdorf freut sich daher über jegliche Unterstützung.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Nach Probe startklar

Weihnachtslieder gibt es zuhauf. Oft kennt man nur die, die im Radio gespielt werden. Schaltet man nicht... [zum Beitrag]

Drittes Türchen – Künstlervilla

Strausberg (sd). Da die Türchen des Strausberger lebendigen Adventskalenders nur von Montag bis Freitag... [zum Beitrag]

Märchenhaftes Ballett

Weihnachtszeit ist Märchenzeit! Besonders Märchen von armen und verlassenen Kindern, die auf wundersame... [zum Beitrag]

Malereien aus dem Mittelalter

Bereits in der letzten Woche haben wir hier über die Sanierungsarbeiten in der Stadtkirche von... [zum Beitrag]

Vorweihnachtszeit eingeläutet

Altranft (ma). Zahlreiche Veranstaltungen im Altkreis Bad Freienwalde luden am vergangenen Wochenende dazu... [zum Beitrag]

Kreisfotoschau

Kunst ist bekanntlich Geschmackssache und lässt häufig viel Raum für Interpretationen. Die Bilder der... [zum Beitrag]

Date mit einem Gewinn

Bernau (e.b.). Nicht immer ist ein Blind Date erfolgreich, doch bei der Spendenaktion „Blind Date mit... [zum Beitrag]

Tag des offenen Ateliers

Am Tag des offenen Ateliers, der kommendes Wochenende wieder stattfindet, hat man die Gelegenheit, hinter... [zum Beitrag]

Heimatkunde für die Hauswand

Bad Freienwalde (e.b.). Ab sofort kann er endlich gekauft werden, der lang schon erwartete Bad... [zum Beitrag]