Nachrichten

Polizeipuppenbühne zu Gast in der Stadtbibliothek

Polizisten & Puppenspiel

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Polizisten & Puppenspiel

Datum: 12.10.2017
Rubrik: Gesellschaft

Zwischen Polizisten und Puppenspielern würde man vielleicht nicht auf Anhieb eine Verbindung vermuten. Tatsächlich aber sind die Puppenspielbühnen bei der Polizei in Brandenburg seit 1992 ein Teil des Gesamtkonzeptes für Prävention.
Seit 1998 ist Frank Preuß als erster Polizeioberkommissar in Brandenburg auch als Puppenspieler tätig. Die Puppenspieler der Polizei wurden entsprechend geschult und haben gemeinsam mit professionellen Puppenspielern die Stücke erarbeitet. 3-4 mal pro Woche bespielt Frank Preuß mit der vom Präventionsteam selbstgebauten Bühne Kindergruppen. Heute und morgen ist in der Stadtbibliothek Eberswalde. Die Kinder sind der Magie seines Spieles verfallen und voller Einsatz mit dabei. Genau diese Interaktion macht die Puppenbühne zu so einem wichtigen pädagogischen Werkzeug für die Präventionsabteilung der Polizei. Denn die aufgeführten Stücke dienen keinesfalls der bloßen Bespaßung. Die Stücke und der Umfang der Nachbearbeitung sind nach Altersklassen der Zuschauer gestaffelt. Für die 5. & 6. Klasse gibt es dann keine Puppenspiele mehr, sondern Gewaltprävention im Gesprächs- und Anwendungsrahmen. Das Puppenspiel ist keinesfalls mal eben nebenbei erledigt. Die langwierige Konzeption der Stücke, der Bau der Bühne und Puppen, das einstudierend er Aufführungen. Das ist schwere Arbeit, bei der man mit viel Leidenschaft dabei sein muss. Noch wird die Polizeipuppenbühne entsprechend subventioniert. Das soll sich aber 2020 ändern. Fortan sollen die Mitarbeiter der Prävention nur noch konzeptionell arbeiten. Eine genaue Begründung für diese Entscheidung gibt es nicht. Ob diese Methode dieselbe Wirkung auf die Kinder haben wird, ist fraglich.
Noch können die Stücke allerdings kostenlos bei der Polizeiinspektion Barnim gebucht werden.
 
Bericht/Kamera/Schnitt: Thomas Hinkel

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Medizinischer Dienstag

Arthrose – fast jeder zweite über 50 jährige ist von ihr betroffen. Meist fängt es mit dem sogenannten... [zum Beitrag]

„Wie eine neue Kameradin“

Hennickendorf (sd). Um leistungsfähig zu sein und ihre verschiedenen Einsätze wahrnehmen zu können,... [zum Beitrag]

Westender Spielplatz wieder eröffnet

Vor genau drei Wochen berichteten wir schon einmal über den etwas versteckten Spielplatz in der... [zum Beitrag]

Musicalhits zum Spendenrekord

Strausberg (sd). Bei der nunmehr vierten Auflage des „Herbstfeuers" bestätigte sich, dass das... [zum Beitrag]

Nach stürmischen Einsätzen

MOL/Strausberg (sd). Hinter den Rettungskräften liegen nach Sturm „Xavier" viele kräftezehrende Stunden.... [zum Beitrag]

25. Niederbarnimer Gemeinschaftsschau

Tierliebhaber kamen am vergangenen Wochenende voll auf ihre Kosten, denn in Klosterfelde fand wieder die... [zum Beitrag]

Sanierter Ofen eingeweiht

Die Rauener Berge sind mit ihren 153 Metern Höhe, die zweithöchste Erhebung im Landkreis Oderspree, bis... [zum Beitrag]

Glücksfälle für die Natur

Eberswalde (e.b.). Ende vergangener Woche wurde vom Bündnis 90/Die Grünen Barnim traditionell der... [zum Beitrag]

Bündnis will ein „Nein“

Schorfheide (e.b.). In der Mitgliederversammlung des „Bündnis Schorfheide“ Anfang Oktober sprachen sich... [zum Beitrag]