Nachrichten

Eberswalder Feuerwehr bestens aufgestellt

Löschfahrzeug übergeben

Datum: 13.10.2017
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (lo). „Wir werden schon zur Seite springen“, erklärte Eberswaldes Bürgermeister Friedhelm Boginski lachend auf den Einwand des Stadtbrandmeisters Nikolaus Meier, dass nur noch ein Alarm die Feierstunde stören könne. Mitte dieser Woche übergab das Stadtoberhaupt an die 39 hauptberufl ichen Angehörigen der Berufsfeuerwehr Eberswaldes ein neues Löschfahrzeug. Mit 180.000 Euro hat es die Stadt teilfi nanziert, gefördert mit weiteren 168.000 Euro vom Land Brandenburg.

An Stelle des neuen Fahrzeuges wird ein Löschfahrzeug aus dem Jahre 2000 in den Ruhestand geschickt, als eines von 23 Fahrzeugen, die in den letzten fünfzehn Jahren ausgetauscht wurden. Es war nach der Einweihung der neuen Feuerwache in der Eberswalder Straße im Jahre 1996 die erste Neuerwerbung. „Unsere Fahrzeuge sind immer im Extrembereich unterwegs“, so Meier bei der feierlichen Inbetriebnahme, die auch in Anwesenheit vieler Kameradinnen und Kameraden aus dem Kreis der 180 ehrenamtlichen Freiwilligen Feuerwehrangehörigen der Stadt und ihrer Ortsteile stattfand. Das neue Katastrophenschutzfahrzeug ist unter anderem mit einer Rettungsplattform auf LKW-Höhe ausgestattet und ermöglicht so beispielsweise Rettungsmasnahmen bei Schwerlastunfällen. Zudem führt es wesentlich mehr Löschwasser an Bord, zweitausend Liter. Der Lichtmast für nächtliche Einsätze ist nun nicht mehr mit Halogen-, sondern mit LED-Leuchten ausgestattet.

Seit drei Wochen ist das Fahrzeug bereits im Einsatz, zwischenzeitlich hatte die Freiwillige Feuerwehr Finow der Berufsfeuerwehr Eberswalde mit einem Löschfahrzeug ausgeholfen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Heutige Senioren haben die Orte...

Klosterdorf (sd). Gemeinsam mit dem Tanz in den Sommer und der Weihnachtsfeier bildet der... [zum Beitrag]

Internationale Tänzer in Bernau

Laute Musik schallte am Wochenende aus der Erich-Wünsch-Halle, denn hier fand die Dance Competition... [zum Beitrag]

Förderung für Ju-Jutsu-Verein

Der Ju-Jutsu-Verein Bernau besteht seit nunmehr 22 Jahren und hat aktuell 180 Mitglieder zwischen 5 und 62... [zum Beitrag]

„Depression ernst nehmen!“

Depression ist eine Volkskrankheit. Laut dem Statistischen Bundesamt der Bundesrepublik Deutschland leiden... [zum Beitrag]

Syrische Leckereien in Buckow

Ahmad Tabbakh ist ein gelernter Koch aus Aleppo. In Syrien betrieb er einen Laden, in dem er seine... [zum Beitrag]

„Die Spende hilft uns wirklich sehr“

Basdorf (fw). 1.000 Euro überreichte René Rogge, Inhaber der Apotheken in Basdorf und Schönwalde,... [zum Beitrag]

Modernisierte Räume in Lobetal

Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal hat ihren Standort am Bonhoefferweg 1 von Grund auf modernisiert.... [zum Beitrag]

Tierische Therapie

Bei der GLG gibt es einen tierischen Therapeuten. Joyce ist die Hündin von Anika Walter. Gemeinsam kommen... [zum Beitrag]

Vollsperrung ab 20. Februar 2018

Oderberg (hs). Wie schon Ende vergangenen Jahres angekündigt, beginnen in den nächsten Tagen die... [zum Beitrag]