Nachrichten

Thema Radstreifen

Bürgerbegehren

Datum: 19.10.2017
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (e. b.). Das „Bürgerbegehren zur Wiederherstellung der bis Herbst 2016 geltenden Verkehrsführung in der Heegermühler Straße“ ist angelaufen. Die Bürgerinitiative „Radwege in Eberswalde“ hat die ersten Sammelstellen mit Listen versorgt. Ziel des Bürgerbegehrens ist ein Bürgerentscheid zur Rückabwicklung der vor einem Jahr realisierten Maßnahme zur Markierung von Radfahrstreifen in beide Richtungen in Kombination mit überbreiten Fahrstreifen zwischen Schöpfurther Straße und Boldtstraße sowie für die Wiederherstellung des vorherigen Zustandes mit zwei Fahrspuren je Richtung einschließlich Freigabe der Gehwege für die Radnutzung.

Zehn Prozent der Eberswalder Wahlberechtigten müssen das Bürgerbegehren unterschreiben, also Bürger mit Hauptwohnsitz in Eberswalde und einem Mindestalter von 16 Jahren.

Über die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens entscheidet dann die Stadtverordnetenversammlung. Stimmen die Stadtverordneten der Forderung des Bürgerbegehrens zu, entfällt der Bürgerentscheid, der anderenfalls in die Wege zu leiten ist.

Weitere Informationen sind im Internet auf der Webseite http:// radwege.alternative-eberswalde. de abrufbar.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

„Jugend forscht“ springt

Berlin (e.b.). Der bekannteste deutsche Nachwuchswettbewerb der 15- bis 21-Jährigen auf den Gebieten der... [zum Beitrag]

Politiker erzählen Märchen

Eberswalde (lo). Der Titel der Veranstaltung wird wohl unterschiedliche Reaktionen ausgelöst haben und war... [zum Beitrag]

Plötzlich in der Generation 80 plus

Strausberg (sd). Wie es ist, wenn die Gelenke steif werden, das Sichtfeld eingeschränkt ist, Geräusche... [zum Beitrag]

Edeka Salzmann

Mit einem großen Empfang ist gestern die langersehnte Fertigstellung des neuen Edeka-Marktes in Biesenthal... [zum Beitrag]

In ehrendem Gedenken

Der 9. November ist ein denkwürdiger Tag in Deutschland. Der Fall der Mauer im Jahr 1989 gilt als... [zum Beitrag]

„Kasha“ braucht Hilfe

Der vor wenigen Tagen vom Tierheim Werbellin in Liebenwalde eingefangene und auf den Namen „Kasha“... [zum Beitrag]

Hoffnungstaler Stiftung Lobetal...

Lobetal, so gut wie jeder Barnimer, wird von dem Ort schon einmal etwas gehört haben. Zu verdanken, hat... [zum Beitrag]

Ein Zeichen der Hoffnung gepflanzt

Wandlitz (fw). Einer von insgesamt 95 Bäumen, der von den Barnimer Baumschulen Biesenthal anlässlich des... [zum Beitrag]

„Eine Gesellschaft muss auch mit...

Bad Freienwalde (ma). Der Verein „Kindergefängnis Bad Freienwalde“ hat am Donnerstag vergangener Woche ein... [zum Beitrag]