Nachrichten

Gemeinsame Aktion zur Schulwegsicherung in Storkow

Schüler kontrollieren Autofahrer

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Schüler kontrollieren Autofahrer

Datum: 09.11.2017

Heute Morgen in Storkow. Schüler der 6. Klasse der Europaschule kontrollierten den Straßenverkehr. Gemeinsam mit der Polizei und der Unfallkasse Berlin/Brandenburg führten sie hier Geschwindigkeitskontrollen durch. Bei einer ähnlichen Aktion kurz nach den Sommerferien hatten sie genau hier leider viele Geschwindigkeitsübertretungen festgestellt . Ein Autofahrer fuhr damals sogar mit 72 km/h durch die 30er Zone in der Nähe der Schule. Grund genug für die Schüler und die Polizei, die Aktion noch einmal durchzuführen.
Die Storkower Karl-Marx-Straße, Schulweg für die Schüler der Europaschule. Hier gilt Tempo 30. Schüler der sechsten Klasse messen die Geschwindigkeit der Autofahrer. im Rahmen der Schulwegsicherung arbeiten hier Polizei, Unfallkasse und Schule zusammen. Ziel ist es, den Schulweg der Kinder sicherer zu machen. Einige Autos werden von der Polizei heraus gewunken. Die Schüler bewerten das Verhalten der Fahrer und verteilen Karten, wer zu schnell war bekommt rot. Ist alles gut, gibt es grün. Bei vielen Autofahrern kommt die Aktion gut an. Geahndet werden die festgestellten Delikte bei der Aktion nicht. Die Fahrer werden von den Kindern ermahnt und ihr Fehlverhalten wird angesprochen. Den Schülern macht die Aktion natürlich auch viel Spaß und sie werden noch einmal eindrücklich daran erinnert, was alles passieren kann. Und natürlich kann man sich auch bei denen bedanken, die alles richtig machen.

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Schäden werden aufgearbeitet

Märkisch-Oderland (ma). Zwei Herbststürme innerhalb kurzer Zeit haben deutlich sichtbare Spuren... [zum Beitrag]

S-Bahn geborgen

Die S-Bahn steht wieder auf den Gleisen. Am Sonntag in den frühen Morgenstunden kam ein Zug der Berliner... [zum Beitrag]

Provisorischer-Poller für Strausberg

Verwirrte Blicke gab es ab Montagmittag von den Strausberger Autofahrern, eine Verkehrsabsperrung teilt... [zum Beitrag]

Relativ ruhige Silvesternacht für...

Barnim (fw). Die Silvesternacht verlief für die Einsatzkräfte im Barnim relativ ruhig. Wie die Freiwillige... [zum Beitrag]

Großer Tag für den Nachwuchs

Schwanebeck (e.b.). 180 Mädchen und Jungen versammelten sich vergangene Woche Samstag in Schwanebeck. Sie... [zum Beitrag]

Kriemhildstraße

In Bernau soll eine ruhige Anliegerstraße zu einer Haupterschließungsstraße ausgebaut werden. Dagegen regt... [zum Beitrag]

Falsche Spendensammler

Barnim (e.b.). Die Kreisgeschäftsstelle der Volkssolidarität Barnim warnt derzeit dringend vor Betrügern,... [zum Beitrag]

Winter-Einbruch hat Verkehrsunfälle...

Barnim (fw). Wer am Dienstagmorgen aus dem Fenster schaute, erblickte in weiten Teilen des Barnims eine... [zum Beitrag]

Ist die Sicherheit in Gefahr?

Bernau (fw). Die Kriemhildstraße im Bernauer Nibelungenviertel soll grundhaft ausgebaut werden. Darüber... [zum Beitrag]