Nachrichten

16. Hobby- und Modellausstellung in Altlandsberg mit 69 Ausstellern zeigte breite Vielfalt

„Korkis“ und mehr in der Erlengrundhalle

Datum: 10.11.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

Altlandsberg (cm/sd). Sogar aus Frankfurt (Oder) kamen Teilnehmer zur 16. Auflage der Hobby- und Modellausstellung. Die Mitglieder des Kultur Modellbau Altlandsberg e. V. laden traditionell zum vielfältigen Einblick in die Freizeitgestaltung ein.
Ob Handarbeit, Modellbau oder Sammelleidenschaften – in der Altlandsberger Erlengrundhalle war praktisch für jeden etwas dabei. Vor allem bei den vielen Bastelideen holten sich kurz vor der Adventszeit noch ein paar Besucher Anregungen zum Nachmachen.
Eigens aus Frankfurt (Oder) kam Erwin Popp, der seine Drechselleidenschaft vorstellte. Nicht nur die Ergebnisse seiner handwerklichen Freizeitbeschäftigung, sondern auch derren Entstehung führte Popp den Besuchern und Interessierten vor. Vor allem bei den vielen Räuchermännchen und Dekofiguren spielte die nahende Weihnachtszeit bereits eine größere Rolle. Ähnlich war es auch bei Karin Hüneburg, die eine große Auswahl selbst gestalteter Sterne vorstellte. Dabei erklärte sie, wie aus einzelnen Acrylteilen ganze Sterne werden. „Danach hat man die Qual der Wahl, indem man sie marmoriert, beglimmert, anmalt, sie einfach gestaltet, wie man möchte", erklärt Hüneburg.
Einer der jüngsten Aussteller war der 14-jährige Marvin Baur. Mit Messer und Geschick zeigte er, was aus einfachen Holzstücken alles entstehen kann. Das Schnitzen habe er von seinem Großvater gelernt, wie er sagt. Die Arbeit mit Holz mache ihm Spaß und Motive finde er so gut wie überall, erklärt der Jugendliche.
Eine andere Nutzung von Sektkorken stellen Katja Knapes „Korkis" dar. Lustig bis verspielt und mit vielen Details liebevoll gestaltet, zogen die Püppchen viele interessierte Blicke auf sich. Jede von ihnen sieht anders aus und ist ein Unikat. Ausschlaggebend für Katja Knape war eine Ideenvorstellung in einem Bastelheft. Ihre Kreationen gehen mittlerweile weit über die Darstellung von Berufen hinaus und entführen in ganz eigene Welten.
Mit viel Liebe zum Detail zogen Modelle wie das originalgetreue Abbild der Ruppiner Eisenbahn große und kleine Besucher in ihren Bann. Mit dem Fotoapparat vor Ort unterwegs verschaffte sich Kai-Uwe Richter Eindrücke der Bahnstrecke, um das Modell noch authentischer gestalten zu können. Teils ist es sehr erstaunlich, wie viel Zeit und Energie, doch in Freizeitaktivitäten stecken. Umso wichtger ist es laut den Veranstaltern, dass Gleichgesinnte und Besucher auf solchen Ausstellungen nicht nur eine Präsentationsfläche haben. Vielmehr gehe es um den Austausch und ein Stück weit darum, Eindrücke Außenstehender aufzunehmen.
Neben den Anlagen der Modelleisenbahner aus Berlin-Hellersdorf gab es auch ein historisches Modell der Stadt Altlandsberg. Von Ausstellung zu Ausstellung ist es inzwischen gewachsen und wird auch weiterhin um Details ergänzt und gepflegt. Modellbauer, Kunsthandwerker oder Sammler, die Ausstellung hat wieder einmal gezeigt, wie vielfältig die Welt der Hobbys ist und vor allem wie sehr sie faszinieren kann.
Zum Fernsehbeitrag: http://www.odf-tv.de/mediathek/29114/Hobbys_fuer_alle.html

BU: Von Zeitvertreib bis Lebensaufgabe: Die Hobby- und Modellausstellung zeigte eine enorm breite Palette.    Foto: ODF/cm
 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Noch ist die eigene Bühne ein ferner...

Fredersdorf-Vogelsdorf (bey). In eine andere Welt eintauchen, dabei mit Spaß Bühnenauftritte gestalten... [zum Beitrag]

Eine Geschichte, die provoziert

Petershagen/Eggersdorf (sd/km). Auf „Die Akte Strausberg" und „Der Feuerfluch von Eggersdorf" folgt im... [zum Beitrag]

Von der Fotografie besessen

Panketal (jm). Bereits zum zweiten Mal stellt der Fotograf Peter Kochan seine Arbeiten nun schon im... [zum Beitrag]

Warum Fredersdorf einen Hafen bekommt

Fredersdorf-Vogelsdorf (bey).Wenn Kinder ihre eigene Stadt bauen, entstehen ganz ungewöhnliche Dinge. So... [zum Beitrag]

Otto Freundlich

Der deutsch-jüdische Bildhauer, Maler und Humanist Otto Freundlich entwickelte in den 1920er Jahren die... [zum Beitrag]

Ein Abend mit Promifaktor

Neuhardenberg (km/sd). Gast beim diesjährigen Promi-Event der Sparkasse Märkisch-Oderalnd war Désirée... [zum Beitrag]

Dietmar Woidke erzählt Märchen!

„Politiker erzählen Märchen“ Das ist der spitze Titel einer Kooperation zwischen dem Märchenland und der... [zum Beitrag]

Das Schönste malerisch festgehalten

Ahrensfelde (th/fw). Das Rathaus Ahrensfelde ist nicht nur Anlaufpunkt für Bürger, um Amtsgänge zu... [zum Beitrag]

„Applaus“ für Udo Muszynski

Eberswalde (e.b.). Die Stadt Eberswalde gratuliert Udo Muszynski mit seinem Label „mescal“ zur Verleihung... [zum Beitrag]