Nachrichten

Unfallschwerpunkt entschärft

Rüttelstreifen zeigen Erfolge

Datum: 16.11.2017

Börnicke (e.b.). Die Verkehrssituation am Unfallschwerpunkt Börnicker Landweg/Blumberger Chaussee scheint sich zu entschärfen. Der Grund dafür sind sogenannte Rüttelstreifen, die auf dem Börnicker Landweg jeweils vor der Kreuzung angebracht wurden und die dafür sorgen sollen, dass Autofahrer ihre Geschwindigkeit reduzieren. „Unsere Messungen haben ergeben, dass durch die Rüttelstreifenmarkierungen die tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeiten deutlich reduziert werden konnten“, freut sich Marcel Kerlikofsky, Leiter der Barnimer Verkehrsunfallkommission. Die geringere Geschwindigkeit sei für das Einschätzen der Verkehrssituation beim Ein- und Abbiegen enorm wichtig. Der Knotenpunkt wird seit Oktober 2005 als Unfallhäufungsstelle geführt. In den vergangenen Jahren nahm die Anzahl der Verkehrsunfälle dort deutlich zu. Von 2012 bis 2016 ereigneten sich 15 Verkehrsunfälle mit elf Schwer- und 23 Leichtverletzten sowie einem Verkehrstoten. Ein Faktor, der sich auf die Unfallhäufi gkeit und -schwere auswirkt, ist die gerade Strecke, die zum schnellen Fahren animiert. In dem Kreuzungsbereich sind 70 km/h erlaubt, doch laut Unfallkommission wird dort tagsüber durchschnittlich 83 km/h und nachts sogar 103 km/h gefahren. Die Rüttelstreifen werden dafür eingesetzt, die Aufmerksamkeit zu erhöhen und das aktuelle Geschwindigkeitsniveau zu senken. Dabei wird auf den haptischen und akustischen Effekt beim Überfahren der Markierung gesetzt. Mit der Farbgebung wird die Aufmerksamkeit nochmals erhöht, informiert die Unfallkommission.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kreuzung wieder freigegeben

Nach nur gut einem halben Jahr Bauzeit ist die Kreuzung Eisenbahnstraße/Breite Straße in Eberswalde letzte... [zum Beitrag]

Lebloser Mann im Hellsee

Bernau (e.b.). Wie die Polizeiinspektion Barnim mitteilt, wurde am Mittwochmittag ein lebloser Mann aus... [zum Beitrag]

Anwohner wollen Verkehrsanalyse

Ladeburg (e.b.). Die letzte Sitzung des Ortsbeirates Ladeburg stand ganz im Zeichen der Diskussion über... [zum Beitrag]

Bustraining für Senioren

Für die Mitglieder der AWO Bernau gab es heute ein besonderes Angebot. In Kooperation mit der Barnimer... [zum Beitrag]

2017 brachte mehr Verkehrstote im Barnim

Barnim (e.b.). Das Fahrverhalten der Verkehrsteilnehmer im Landkreis Barnim hat im vergangenen Jahr... [zum Beitrag]

Schüler kontrollieren Autofahrer

Heute Morgen in Storkow. Schüler der 6. Klasse der Europaschule kontrollierten den Straßenverkehr.... [zum Beitrag]

Großer Tag für den Nachwuchs

Schwanebeck (e.b.). 180 Mädchen und Jungen versammelten sich vergangene Woche Samstag in Schwanebeck. Sie... [zum Beitrag]

Sicher durch den Winter

Nicht mehr lange, bis das Weihnachtsfest beginnt. Damit verbunden sind oft volle Autobahnen und Straßen.... [zum Beitrag]

Bundespolizei gewährt seltene...

Blumberg (sg). „Polizei erleben“ lautete das Motto beim Tag der offenen Tür der Bundespolizei. Sie lud... [zum Beitrag]