Nachrichten

Eröffnung der Eisbahn für Schlittschuhläufer

Eiszeit bei den Stadtwerken

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Eiszeit bei den Stadtwerken

Datum: 27.11.2017
Rubrik: Gesellschaft

Seit Freitag vergangener Woche kann man sich auf dem Gelände der Bernauer Stadtwerke wieder sportlich betätigen, denn dort wurde die Eisbahn mit einer großen Party eröffnet. Zum ersten Mal konnten die Bernauer schon drei Stunden vor der offiziellen Eröffnung auf’s Eis. Daher herrschte schon seit den Nachmittagsstunden reges Treiben auf der gefrorenen Bahn. Zur Eröffnung konnten sich die Besucher aber auch beim Dart oder Curling ausprobieren. Aber auch Glühwein und weihnachtliche Leckereien sorgten abseits des Eises für großen Andrang. Stadtwerke-Geschäftsführerin Bärbel Köhler freute sich, die winterliche Aktion zum 9. Mal durchführen zu können und hat nochmal besonders auf das Begleitprogramm hingewiesen, dass auf der Eisbahn stattfinden soll. Zur offiziellen Eröffnung mussten die Eisläufer die Bahn dann kurz verlassen und die Bühne der Gastgeberin Bärbel Köhler und ihren Gästen überlassen. Das waren neben Bernaus Bürgermeister André Stahl, der Stargast des Abends – die Diskuswerferin Julia Harting. Die Leichtathletin kann auf große sportliche Erfolge zurückblicken. Im vergangenen Jahr etwa gewann sie bei den Europameisterschaften in Amsterdam die Silbermedaille. Mit Eis hat die Sportlerin allerdings eher wenig zu tun. Nach der Eröffnung stand die Berlinerin für Autogramme und Fotos zur Verfügung. Besonders der Nachwuchs des SG Empor Niederbarnim suchte den Kontakt zu seinem sportlichen Idol. Sie waren gekommen, um mit den Kids aus dem Publikum ein Staffelspiel auf dem Eis zu spielen. Die Eisbahn ist noch bis zum 2. Januar 2018 von 14:00 – 20:00 Uhr geöffnet. Sonntags und in den Weihnachtsferien sogar schon ab 11:00 Uhr. Und wer keine Schlittschuhe hat, braucht nicht zuhause zu bleiben. Man kann sich vor Ort gegen eine kleine Gebühr welche ausleihen.

Bericht: Frank Wollgast
Kamera, Schnitt: Jan Mader

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Diagnose Krebs!

Schock-Diagnose Krebs. Krebs ist nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache in... [zum Beitrag]

„Stadt-Gespräche“

Eberswalde (lo). Mit dem Wegfall des Status „Sanierungsgebiet“ für weite Teile der Innenstadt muss sich... [zum Beitrag]

„Was kann ich für Sie tun...?“

Barnim/Uckermark (lo). Mitte vergangener Woche übergab der zuständige Teamleiter bei der Arbeitsagentur,... [zum Beitrag]

Eberswalder Schüler geehrt

Potsdam (e.b.). „Nicht nur die ‚Überfl ieger‘ sind uns wichtig, wir wollen möglichst viele dabei haben!“... [zum Beitrag]

Fachkabinett für Oberschule Finowfurt

Die Anforderungen an den modernen Unterricht sind mannigfaltig. Weg vom Frontalunterricht soll es gehen,... [zum Beitrag]

„Jugend für Demokratie; Rechts raus...

Unter dem Motto „Jugend für Demokratie; Rechts raus aus´m Kopf“ fand am vergangenen Samstag in der... [zum Beitrag]

Finanzierung der Krebsberatung sicher

Wandlitz (fw/vk). Gute Nachrichten für die Krebsberatungsstelle Barnim in Wandlitz. Auf der... [zum Beitrag]

Stinktier, Dackel & Co.

Auf dem Gelände des Tierheimes in Wesendahl tummeln sich nicht nur Hunde und Katzen, sondern auch viele... [zum Beitrag]

Winter im Anmarsch

Der Winter kommt – Spätestens ab nächster Woche ist mit Werten zu rechnen, die sich um die 0 Grad-Marke... [zum Beitrag]