Nachrichten

Programm „Soziale Stadt“ wird weitergeführt

Es geht weiter!

Datum: 05.12.2017
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (e.b.). Die Stadtverordnetenversammlung hat im November die Weiterführung des Programms „Soziale Stadt“ für das Brandenburgische Viertel beschlossen - entgegen der Beschlusslage aus 2012, das Programm zu beenden. Gründe dafür sind die Tatsachen, dass das Viertel mit der positiven Entwicklung Eberswaldes als Wohnstandort im Berliner Metropolenraum die Chance hat, ebenfalls neue Mieter zu bekommen, das wesentlich mehr Kinder geboren wurden, als prognostiziert wurden und dass das Viertel die Hauptlast der Integration Gefl üchteter trägt. Eine Bürgerbefragung habe gezeigt, dass man zwar “auf einem guten Wege“ sei, jedoch die Atmosphäre im Gebiet schlechter bewertet werde, als noch vor sechs Jahren und intakte Nachbarschaften abgenommen hätten. Dennoch habe das Viertel Potentiale und Qualitäten, so die ruhige und grüne Lage, aber auch die Engagementbereitschaft vieler Mieter.
In den kommenden Monaten sollen ein „Verfügungsfonds“ eingerichtet, ein Verkehrsgarten zur Nutzung übergeben und die Gründung eines Stadtteilvereins umgesetzt werden. Das Quartiersmanagement der Stadtverwaltung soll neue inhaltliche Handlungsfelder bekommen, die Gründung eines Quartierszentrums vorbereitet und die Bildungslandschaft entwickelt werden. Mit diesen Konzepten gehen Förderanträge dann im Januar an die Landesregierung.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

„Jugend für Demokratie; Rechts raus...

Unter dem Motto „Jugend für Demokratie; Rechts raus aus´m Kopf“ fand am vergangenen Samstag in der... [zum Beitrag]

Stinktier, Dackel & Co.

Auf dem Gelände des Tierheimes in Wesendahl tummeln sich nicht nur Hunde und Katzen, sondern auch viele... [zum Beitrag]

Stepper wurde gleich ausprobiert

Petershagen/Eggersdorf (e.b./kb). Drei Sportgeräte für alle Generationen stehen seit Anfang November am... [zum Beitrag]

Erinnerung an einen berühmten Einwohner

Neuenhagen (cm/sd). Hans Fallada wohnte von 1930 bis 1932 zusammen mit seiner Frau Anna Ditzen in... [zum Beitrag]

Eine neue „politische Schönheit“

Eberswalde (lo). Am Dienstagabend dieser Woche wurde das Kunstprojekt „NSU-Komplex aufl ösen“ des Kölner... [zum Beitrag]

Weihnachtsduft und Winterlieder

Weihnachtsmärkte gehören ebenso zur Adventszeit wie Geschenke zu Heilig Abend. Darum gibt es sie auch hier... [zum Beitrag]

„Am Aten Bahnhof“

In Finowfurt wurde am Dienstag ein neues Wohngebiet eingeweiht. Die Erschliessung der Grundstücke begann... [zum Beitrag]

Der „plombierte“ Zug und die BRD

Strausberg (e.b./ae/hs). „Ohne den ‚plombierten‘ Zug und die Oktoberrevolution von 1917 gäbe es die... [zum Beitrag]

Diagnose Krebs!

Schock-Diagnose Krebs. Krebs ist nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache in... [zum Beitrag]