Nachrichten

Training für das Blindenkegeln

Sport für Blinde und Sehbehinderte

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Sport für Blinde und Sehbehinderte

Datum: 09.01.2018
Rubrik: Sport

Am Wochenende fand in Wriezen die Landesmeisterschaft im Behindertensport statt, mit dabei war auch die Abteilung Behindertensport von der SG Rot-Weiß Neuenhagen. Gekämpft wurde um den Pokal im Blindenkegeln. Wir haben einmal ein Training der Sportler begleitet und erfahren wie Blinde und Sehbehinderte einen Sportbetreiben, bei dem es auch ums zielen geht. Enrico Elsholz trainiert gerade auf der Kegelbahn am Schützenplatz in Wriezen. Die Besonderheit, Enrico Elsholz ist blind und er betreibt den Sport zusammen mit anderen Blinden und Sehbehinderten bei der SG Rot-Weiß Neuenhagen. Für Turniere trainiert man nicht in Neuenhagen sondern in Wriezen im Oderbruch, weil es hier wettkampfgeeignete Classic-Bahnen gibt. Für die Sportler ist es gar nicht so einfach, die Kegel richtig zu treffen, schließlich geht es bei dem Sport auch um das Zielen. Die Markierungen auf dem Boden helfen da zumindest ein bisschen. Unterstützt wird Enrico Elsholz von Anke Naumburger, die ihm bei Wettkämpfen nicht nur die Kugel reicht. Kegeln ist eine der wenigen Wettkampfsportarten, die Blinde und Sehbehinderte in Brandenburg bestreiten können, dafür nimmt auch der Bad Freienwalder Sportler zum Teil weite Strecken auf sich. Für einige Körperbehinderungen gibt es geeignete Sportarten, trotzdem müssen viele der Sportler weite Wege auf sich nehmen. Kegelmannschaften für Sehbehinderte sind in Brandenburg immer noch sehr selten. O-Ton Roland Bartelt - Abteilungsleiter Behindertensport SG Rot-Weiß Neuenhagen Wettkämpfe werden in Kegel Kategorien gespielt, auch bei den graden der Behinderung wird unterschieden, es gibt die Vollblinden und sehr stark Sehbehinderte, auch praktisch Blinde genannt, beide Gruppen spielen mit Betreuer. Die dritte Kategorie sind die stark Sehbehinderten, zu denen auch Roland Bartelt gehört. Er erklärt noch einen weiteren wichtigen Punkt, der im normalen Trainingsbetrieb keine Rolle spielt. Immer wieder treten die Sportler der Abteilung Behindertensport von der SG Rot-Weiß Neuenhagen bei Wettkämpfen und Meisterschaften an und das mitunter sehr erfolgreich.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Unioner Nachwuchs holt den Pokal

Bereits zum siebten Mal fand vergangenes Wochenende der Arxes-Tolina-Cup in Eberswalde statt. Mit dem... [zum Beitrag]

Pritschen und Baggern zum Jahresausklang

Strausberg (sd). Am letzten Freitag des alten Jahres ging es in der Multifunktionshalle des... [zum Beitrag]

7. arxes-tolina – Cup

Zu einem regelrechten Fußballhighlight kommt es in Eberswalde am ersten Wochenende des neuen Jahres. Beim... [zum Beitrag]

Auf Anhieb gut verstanden

Panketal (fw). Bei der Eröffnung von Stadtwerke on Ice auf dem Gelände des in Bernau ansässigen... [zum Beitrag]

Als Spitzenreiter in die Winterpause

Eberswalde (u.k.). Mit einem 5:1-Sieg gegen den Friedrichswalder SV und 35 Punkte aus 15 Spielen... [zum Beitrag]

Frauen sind am Ball

Bruchmühle (sd). Die Verantwortlichen der SG 47 Bruchmühle wollen eine neue Frauenmannschaft aufbauen... [zum Beitrag]

Erstmals in der Giebelseehalle...

Petershagen/Eggersdorf (sd). Eine feste Tradition zum Jahresanfang ist der Giebelsee-Cup in... [zum Beitrag]

Skispringer erneut erfolgreich

Bad Freienwalde (e.b.). Am vergangenen Wochenende stand für die Sportler des WSV 1923 wieder ein Wettkampf... [zum Beitrag]

Letzter Lauf im alten Jahr

Strausberg (sd). 2005 mit knapp 20 Teilnehmern erstmals ausgetragen, wurden 2016 stolze 180 Läuferinnen... [zum Beitrag]