Nachrichten

Training für das Blindenkegeln

Sport für Blinde und Sehbehinderte

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Sport für Blinde und Sehbehinderte

Datum: 09.01.2018
Rubrik: Sport

Am Wochenende fand in Wriezen die Landesmeisterschaft im Behindertensport statt, mit dabei war auch die Abteilung Behindertensport von der SG Rot-Weiß Neuenhagen. Gekämpft wurde um den Pokal im Blindenkegeln. Wir haben einmal ein Training der Sportler begleitet und erfahren wie Blinde und Sehbehinderte einen Sportbetreiben, bei dem es auch ums zielen geht. Enrico Elsholz trainiert gerade auf der Kegelbahn am Schützenplatz in Wriezen. Die Besonderheit, Enrico Elsholz ist blind und er betreibt den Sport zusammen mit anderen Blinden und Sehbehinderten bei der SG Rot-Weiß Neuenhagen. Für Turniere trainiert man nicht in Neuenhagen sondern in Wriezen im Oderbruch, weil es hier wettkampfgeeignete Classic-Bahnen gibt. Für die Sportler ist es gar nicht so einfach, die Kegel richtig zu treffen, schließlich geht es bei dem Sport auch um das Zielen. Die Markierungen auf dem Boden helfen da zumindest ein bisschen. Unterstützt wird Enrico Elsholz von Anke Naumburger, die ihm bei Wettkämpfen nicht nur die Kugel reicht. Kegeln ist eine der wenigen Wettkampfsportarten, die Blinde und Sehbehinderte in Brandenburg bestreiten können, dafür nimmt auch der Bad Freienwalder Sportler zum Teil weite Strecken auf sich. Für einige Körperbehinderungen gibt es geeignete Sportarten, trotzdem müssen viele der Sportler weite Wege auf sich nehmen. Kegelmannschaften für Sehbehinderte sind in Brandenburg immer noch sehr selten. O-Ton Roland Bartelt - Abteilungsleiter Behindertensport SG Rot-Weiß Neuenhagen Wettkämpfe werden in Kegel Kategorien gespielt, auch bei den graden der Behinderung wird unterschieden, es gibt die Vollblinden und sehr stark Sehbehinderte, auch praktisch Blinde genannt, beide Gruppen spielen mit Betreuer. Die dritte Kategorie sind die stark Sehbehinderten, zu denen auch Roland Bartelt gehört. Er erklärt noch einen weiteren wichtigen Punkt, der im normalen Trainingsbetrieb keine Rolle spielt. Immer wieder treten die Sportler der Abteilung Behindertensport von der SG Rot-Weiß Neuenhagen bei Wettkämpfen und Meisterschaften an und das mitunter sehr erfolgreich.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Großer Stadt-Preis – bis 20. April...

Altlandsberg (e.b./sd). Wenn am 29. April zum 14. Mal in der S5-Region beim Sattelfest angeradelt wird,... [zum Beitrag]

Sieg und Niederlage zum Schluss

Spremberg/Strausberg (e.b./erw/sd). Zum letzten Spieltag der Saison 2017/18 in der Landesklasse Süd des... [zum Beitrag]

Vertrauen ausgesprochen

Eberswalde (e.b.). Am 23. März 2017 fand die jährliche Mitgliederversammlung der Kanuten in der... [zum Beitrag]

Vom Boxring zum Fußballplatz

Eberswalde (uk). Mit dem „DFB Ehrenamtspreis 2017“ wurde Kurt (Kutte) Wolff vom FSV Lok Eberswalde durch... [zum Beitrag]

3. Fielmann Cup

Bei allerschönstem Frühlingswetter mit geradezu sommerlichen Temperaturen fand am vergangenen Wochenende... [zum Beitrag]

Sommer, Sonne Strand

Eberswalde (e.b.). „Sommer, Sonne, Ostseestrand“ unter diesem Motto lädt die Sportjugend des... [zum Beitrag]

Kantersieg gegen Traktor Kienitz

Strausberg (e.b./ml). Der vergangene Wochenende konnte zu Recht endlich als ein frühlingshaftes... [zum Beitrag]

Ferienerlebnis mit Profis von Union

Neuenhagen (cm/sd). Fußballbegeisterte Jungen und Mädchen nutzen wohl jede freie Minute zum Kicken. Das... [zum Beitrag]

Auf alles gefasst sein

Auf alles gefasst sein – das ist eines der Ziele des Ju-Jutsu. Um das zu veranschaulichen, sind die... [zum Beitrag]