Nachrichten

Mit viel Übung und Motivation wissen Einradfahrer zu überraschen und begeistern

Etwas ganz anderes – Balance auf einem Rad

Datum: 05.04.2018
Rubrik: Vereinsleben

Fredersdorf-Vogelsdorf (cm/sd). Mal etwas ganz anderes als Fußball, Handball und Co. beeindrucken beim Einradfahren vor allem die Choreografien. Das Ergebnis von viel Übung und Körperbeherrschung.
Die Filmmusik von „Fluch der Karibik" erklingt und eine passend kostümierte Gruppe eröffnet ihre Darbietung - alles auf Einrädern. Zwischen den ganzen anderen Sportarten, erscheinen die Einradfahrer aus Fredersdorf-Vogelsdorf beinahe schon exotisch. Statt Tore zu erzielen, geht es hier gekonnt und ästhetisch zu. Mal schnell, dann wieder langsam, solo oder als Paar bis hin zu Gruppen von 20 und mehr Fahrern. Erstaunlich, was man mit einem Rad, auf dem ein Sattel montiert ist, alles anstellen kann. Dabei ist vor allem eines essentiell: Die Balance auf einem Rad. Vor allem die Auftritte vor Publikum sind für die Mädchen und einige Jungs Höhepunkte.
Geübt wird zwei mal in der Woche, denn Übung und Training sind ebenso wichtig, wie die eigene Motivation und der Spaß an dem etwas anderen Sport. „Ich find´ den Gruppenzusammenhalt toll und dass immer erklärt wird, was man nicht versteht", so die zwölfjährige Undine Falland, die vor etwa dreieinhalb Jahren zur Einrad-truppe Fredersdorf-Vogelsdorf stieß. In einer solchen familiären Atmosphäre falle es leichter, zu lernen. Schnell sind so Fortschritte erkennbar.
In teils aufwändigen Kostümen tritt Undine Falland auch mit Stella Panknin in Paarfahrten auf. Für ihre süd- amerikanische Kür haben sie sich optisch an den blauen Spix-Aras orientiert, wie sie auch im Film „Rio" vorkommen. Die Tricks, Auftrittsfahrten, Meisterschaftsteilnahmen waren einige Aspekte, warum Stella vor vier Jahren vom Judo wechselte. Bis zu 25 Auftritte im Jahr, unter anderem beim Turnfest im Olympiastadion und beim Brandenburgtag absolvieren die Mitglieder der Einradtruppe.
Heute zählt die Gruppe 90 Mitglieder - eine Entwicklung an die sogar Gründer Klaus Häcker kaum zu glauben gewagt hat. Eher als Handballtrainer bekannt, erinnerte sich Häcker, dass er früher auch mal „Einrad gemacht" hat, wie er berichtet. 1999 schließlich schlug die Geburtsstunde der Einradtruppe Fredersdorf-Vogelsdorf. Seitdem haben schon viele Mädchen und ein paar Jungen das Einradfahren erlernt und so manchen Trick eingeübt und bei Auftritten das Publikum begeistert. Trainiert werden sie heute von Janine Bleske, die sich auch die Choreographien ausdenkt und die schwierige Aufgabe hat, den Mädchen das Einradfahren und die ganzen Tricks beizubringen. „Es hat viel mit Körperbalance und Disziplin zu tun", so Bleske. Oftmals klingt das aber komplizierter als es ist, da die Kinder und Jugendlichen etwas lernen wollen und bereit sind, dafür hart zu trainieren. Dabei kämen viele Kinder, weil sie „etwas ganz anderes machen wollen", wie Janine Bleske sagt.
Für ihr Engagement und ihre Arbeit als Trainerin wurde sie kürzlich von Vertretern des Kreissportbundes Märkisch-Oderland mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Nicht nur für Klaus Häcker eine Auszeichnung, die „längst überfällig war".
2020 findet die Weltmeisterschaft im Einradfahren in Deutschland statt. Darauf freut man sich schon jetzt in Fredersdorf-Vogelsdorf und hofft, dass auch einige aus diese Truppe mit dabei sein dürfen.
Ein Videojournalist des ODF hat das Training begleitet. Einfach dem link folgen und live in die Welt des Einradsports eintauchen: http://www.odf-tv.de/mediathek/29800/Balance_auf_einem_Rad.html

BU: Bei zahlreichen Events in der Region sind auch die Fredersdorfer Einradfahrer mit dabei. Beim Altlandsberger Sattelfest beispielsweise absolvieren sie auch Streckenteile. Foto: BAB-Archiv/sd
 
 
 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Ein weiterer Schritt zum mobilen...

Strausberg (sd). Auch in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse wurden Erlöse aus dem Kalenderverkauf... [zum Beitrag]

20. Jubiläum und noch viel vor

Altlandsberg (sd). Im April begehen die Mitglieder des Altlandsberger Heimatvereins das 20-jährige... [zum Beitrag]

Den Ort aktiv mitgestalten

Rüdnitz (e.b.). Rüdnitz ist um einen Verein reicher. Bereits am 8. Februar 2018 kamen 14 interessierte... [zum Beitrag]

Fußball mit den Jungen Wilden

In der letzten Woche haben wir ihnen die Fürstenwalder Braufreunde vorgestellt, heute wird es etwas... [zum Beitrag]

Basketball-Geburtstag

„Bernau feiert den Basketball“ – unter diesem Motto feierte der SSV Lok Bernau am Freitag seinen 60.... [zum Beitrag]

„Jeder Tag ist spannend“

Bernau (jm). In aller Frühe erwacht der Hof der Tafel Bernau langsam zum Leben. Die ersten Transporter... [zum Beitrag]

Osterbasteln geplant

Eberswalde (e.b.). Am 31. März 2018 laden die Mitglieder des Kinder- und Jugendtheaters... [zum Beitrag]

Spende aus Weihnachtsaktion

Wandlitz (e.b.). Die dritte Weihnachtslesung des Lions- Clubs Wandlitz-Barnimer Land im Theater am... [zum Beitrag]

Drei Zentner Grütze

Altranft (ma). Hanno Hemm hatte seinen Weidenkorb bereits mit allerlei vom Schwein gefüllt, während seine... [zum Beitrag]