Nachrichten

Tag der Städtebauförderung am 5. Mai 2018

Rundgang durch die Innenstadt

Datum: 12.04.2018
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (e.b.). Zum vierten Mal wird am Samstag, dem 5. Mai 2018, der bundesweite Tag der Städtebauförderung durchgeführt. Aus diesem Anlass wird es in Eberswalde einen Spaziergang durch fast 30 Jahre Stadtgeschichte geben. In der Stadt Eberswalde gab es von 1992 bis 2016 ein Sanierungsgebiet, das mit Städtebaufördermittel unterstützt wurde. Für das Sanierungsgebiet wurden mehr als 33 Millionen Euro an Städtebaufördermitteln bereitgestellt. Doch die Sanierung ist damit nicht zu Ende. Eberswalde ist seit 2003 auch im Stadtumbau und seit 1999 in der Sozialen Stadt tätig. Auch hier konnten mit Unterstützung der Städtebaufördermittel zahlreiche und sehr vielfältige Maßnahmen durchgeführt und fi nanziert werden. Zu ausgewählten Objekten berichtet das Stadtentwicklungsamt regelmäßig im Magazin für Stadtentwicklung „report e“. Die Städtebauförderung hat die Verbesserung städtebaulicher Situationen in fest defi nierten Gebietskulissen zum Inhalt. Die Fördermittel setzen sich zu je einem Drittel aus Mitteln des Bundes, des Landes Brandenburg und der Stadt Eberswalde zusammen. Eberswalde nimmt den Tag der Städtebauförderung zum Anlass, eine kostenlose Stadtführung für alle interessierten Bürger durchzuführen. Die Führung wird Karen Oehler durchführen. An acht Stationen wird innerhalb der Innenstadt über die Entwicklung der Stadt von Historischem bis hin zur Moderne berichtet. Treffpunkt ist im Innenhof des Paul-Wunderlich-Hauses um 11.30 Uhr.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Trübere Welt ohne Ehrenamt Engagement

Bernau (e.b.). Mittlerweile dreizehn ehrenamtliche Mitarbeitende haben die Ehrenamtsagenturen der... [zum Beitrag]

Wettbewerb der Helfer

An diesem Sonnabend trafen die jüngsten Mitglieder des Roten Kreuzes in Fürstenwalde. Hier fand der... [zum Beitrag]

Blühender Kindergarten

Fünfzig Tausendschönschen, mehr als hundert Primeln und neunzig Stiefmütterchen werden demnächst den... [zum Beitrag]

Flamenco in Bernau

Seit rund 200 Jahren ist der Flamenco ein Ventil, um starken Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Dabei ist der... [zum Beitrag]

Feuerwehr 2017: 4.931 Stunden Ehrenamt

Fredersdorf (la). Kein Alarmsignal und auch keine Sirene störten, als die Kameraden der Freiwilligen... [zum Beitrag]

Dorfkonsum wird wiederbelebt

Schon lange stand der ehemalige Dorfkonsum in Lichtenow leer. Den Flachbau aus DDR-Zeiten, nahe des... [zum Beitrag]

Bestandsaufnahme

Eberswalde (hs). Während sich draußen im Familiengarten ein warmer Frühlingstag stimmungsvoll... [zum Beitrag]

Brieftauben

Brieftauben waren vor der Erfindung der Telegrafie und Telefonie die einzige Möglichkeit, Informationen... [zum Beitrag]

Partnerschaft leben

Eberswalde (e.b.). Die partnerschaftlichen Beziehungen zwischen den Städten Eberswalde und Gorzów sollen... [zum Beitrag]