Nachrichten

Freie Schulen in Fürstenwalde kämpfen um Fördermittel

„Auch wir gehören zu Fürstenwalde“

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: „Auch wir gehören zu Fürstenwalde“

Datum: 24.04.2018

Die Schüler der freien Schulen von Fürstenwalde haben sich heute Vormittag auf dem Marktplatz der Stadt versammelt, um zu protestieren. Es geht ihnen ums Geld und sie wollen etwas abhaben von den Fördermitteln die die Stadt bekommt und bisher lediglich für kommunale Schulen verwenden will.
Sie fühlen sich ungerecht behandelt. Rund 500 Schüler der Privatschulen Fürstenwalders protestierten heute auf dem Marktplatz gegen die ihrer Meinung nach falsche Verteilung von Fördermitteln für die Schulen. Der Protest richtet sich gegen de Abgeordneten der Stadt. Fürstenwalde erhält Fördermittel nach dem Gesetz zur Förderung von Investitionen finanzschwacher Kommunen, um seine Schulinfrastruktur zu verbessern. Die Abgeordneten der Stadt haben aber mehrheitlich beschlossen, diese Gelder ausschließlich für kommunale Schulen zu verwenden. Dagegen wollen sich die freien Träger wehren. Viele Stadtvertreter haben sich gegen eine Mittelvergabe für die freien Schulen entschieden, weil das Geld dringend für kommunale Schulen gebraucht wird. Es gibt aber auch Abgeordnete, die Verständnis für den Protest haben. Ob sich ihr Protest hier gelohnt hat, wird sich also vielleicht schon bald entscheiden. Am Donnerstag werden die Stadtverordneten noch einmal darüber beraten. Proteste von den freien Schulen wurden für diesen Termin bereits angekündigt.

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Für eine lebendige und wachsende Stadt

Strausberg (sd). Die grüne Stadt am See wächst und Wohnraum ist gefragt – deshalb investiert die... [zum Beitrag]

Freie Fahrt für den Ausbau von Radwegen

Altranft (ma). Smalltalk über die gesundheitsfördernde Wirkung des Radfahrens zwischen Brandenburgs... [zum Beitrag]

Volzine bekommt bequemeres Bett

Wriezen (ma). Mehrere Redner erinnerten an die Starkregenereignisse in den Jahren 2008, 2010 und 2011.... [zum Beitrag]

Autofrühling in Strausberg

Mehr Marken, mehr Trends und mehr Innovation verspricht der diesjährige Autofrühling in Strausberg. Eine... [zum Beitrag]

Amtsantritt in Neuenhagen

Am 18. März wurde Ansgar Scharnke mit einer deutlichen Mehrheit zum neuen Bürgermeister der Gemeinde... [zum Beitrag]

„Ein wahres Schmuckstück“

Birkholz (fw). Der historische Dorfkern in Birkholz ist wieder komplett. Neben dem Dorfgemeinschaftshaus,... [zum Beitrag]

„Eine gute Idee für Wriezen“

Wriezen (ma). Der Vorsitzende des TKC Wriezen, Ulf-Michael Stumpe, stellte auf der jüngsten... [zum Beitrag]

1. Fischzug ausgefallen

Am Samstag wollten der Kreisanglerverband und die Neuenhagener Ortsgruppe des Naturschutzbundes den... [zum Beitrag]

Matthias Rudolph kündigt...

Seit dieser Woche ist Matthias Rudolph als neuer Bürgermeister von Fürstenwalde im Amt. Auf dem monatlich... [zum Beitrag]