Nachrichten

Flo Mende hat große Pläne für altes Gebäude

Neues Leben im Bahnhof Müncheberg

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Neues Leben im Bahnhof Müncheberg

Datum: 03.05.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Lange Jahre stand das Bahnhofsgebäude am Regionalbahnhalt Müncheberg leer. Doch nun haben Flo Mende, vielen bekannt aus seiner Teilnahme bei der Castingshow „The Voice of Germany", und seine Freundin aus Berlin das Gelände gepachtet und wollen mit ehrgeizigen Plänen wieder Leben in den Bahnhof Müncheberg bringen.
Der Bahnhof von Müncheberg ist das neue Domizil von Flo Mende. Der Singer-Song-Writer hat sich in den Charme von Wartehalle, Fahrkartenschalter und Bahnhofsgaststätte verliebt und plant hier großes. Er will dem ganzen hier wieder eine Bestimmung geben. Kaffee, Kuchen oder auch eine Bratwurst soll es hier bald geben. eine Bühne für Kleinkunst und Konzerte, Aufenthaltsräume und vieles mehr. Seit zwei Wochen lebt er mit seiner Freundin La Toya hier. Die Modemanagementstudentin hat ihr Leben in Berlin gegen einem verlassenen Provinzbahnhof getauscht- und ist darüber sehr glücklich. Gemeinsam müssen beide jetzt hier anpacken. Während Flo eher der Handwerker ist, kümmert sich La Toya um die Planung und Gestaltung. Sie freuen sich hier auf eine gemeinsame Zukunft. Mit t der Bahn geht es für La Toya zum Studium Richtung Alexanderplatz. Auf dem Bahnsteig treffen sie auf Einheimische und man kommt sofort ins Gespräch. Dass der Bahnhof wieder genutzt werden soll, hat sich hier schnell rumgesprochen und die Müncheberger freut es. Trotzdem können sie auch anpacken. Markus aus Müncheberg kommt oft her zum helfen. Arbeit gibt es hier genug. Im November wollen sie eröffnen. Es gehört schon viel Mut dazu, so eine Aufgabe anzugehen. Und natürlich will Flo Mende auch noch Musik machen. Ein neues Album ist geplant, die Fans können sich freuen. Flo Mende ist jetzt in Müncheberg und hat hier eine Aufgabe übernommen. er hat neue Freunde gefunden und das Lebensgefühl hier am Bahnhof Müncheberg wird man sicher in seinen Songs wiederfinden.

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Schmetterlingsfrau an Litfaßsäule

Die Litfaßsäule hat eine über 160jährige Karriere hinter sich und sogenannte City-Light-Säulen sind heute... [zum Beitrag]

Messe für Bastler und Sammler

Die Altlandsberger Hobbyausstellung hat ihren festen Platz im Veranstaltungskalender verdient. Jedes Jahr... [zum Beitrag]

Herbstkonzert der Rüdersdorfer...

Der Wilde-Katzen-Blues war nur einer der Programmpunkte am Sonntag in der ehemaligen Schlosskirche... [zum Beitrag]

Berlin in H0

Der Verein für Berlin-Brandenburgische Stadtbahngeschichte besitzt einen ganz besonderen Schatz. Ein... [zum Beitrag]

Die 588. Ausgabe von...

Die vergangene Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde fand noch einmal im Rahmen der Provinziale statt.... [zum Beitrag]

Bunte Vielfalt

Zu den Klängen des Pachelbel-Canons, dargeboten vom Kammermusikensemble Karow, wurde vergangenen... [zum Beitrag]

Frank Oderland

Frank Ziebandt will es nochmal wissen, nach längerer Musik-Abstinenz startet er als Frank Oderland mit... [zum Beitrag]

Geister in der Bibliothek

In der Stadtbibliothek Eberswalde gehen schon vor Halloween die Gespenster um. Das Gruseln müssen die... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde

Bei der 592. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde besuchten alte bekannte die Veranstaltungsreihe. Das Duo... [zum Beitrag]