Nachrichten

Die Leoparden im Zoo Eberswalde haben Nachwuchs

Ein Weihnachtswunsch ging in Erfüllung

Datum: 26.09.2018
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (hs) Zwar versteckte sich das kleine Fellknäuel bei einem Pressetermin am Mittwoch hinter einem Podest, während seine Mutter im Käfig nebenan heftig fauchte. Aber schon bald wird das kleine Leopardenjunge keck durch das Gehege flitzen. Davon ist zumindest Zoodirektor Dr. Bernd Hensch überzeugt. Am 16. August hat das Leopardenbaby das Licht der Welt erblickt. Es war quasi eine Geburt auf Wunsch, denn viele Kinder haben sich bei einer Wunschaktion zum letzten Weihnachtsfest Nachwuchs bei den Leoparden gewünscht. Dies verriet Hensch, wies aber im gleichen Atemzug darauf hin, dass es für die Zucht dieser edlen Vierbeiner, strenge Auflagen gibt. Wünscht ein Zoo Nachwuchs bei den Wildkatzen, muss der sich vorab mit dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg in Verbindung setzten. Die Hamburger Einrichtung führt europaweit das sogenannte Zuchtbuch für Chinesische Leoparden. Nur eine begrenzte Zahl an Jungtiere kann auf andere Zoos aufgeteilt werden. Das Zuchtbuch sorgt unter anderem dafür, dass die richtigen Leoparden miteinander verpaart werden. Damit soll die die genetische Vielfalt unter den wenigen Tieren erhalten und die Ausbreitung von Erbkrankheiten vermieden werden. Da die Leoparden Einzelgänger sind, wird auch die kleine Wildkatze, die noch namenlos ist, nach rund anderthalb Jahren den Eberswalder Zoo verlassen. Aber jetzt wird erstmal ein Name für das Jungtier gesucht. Wer Vorschläge hat, darf sich damit gerne an den Zoo wenden. Unter zoo@eberswalde.de freuen sich die Mitarbeiter des Zoos über kreative Namensvorschläge für das junge Kerlchen. Unter den Einsendungen wird dann der zukünftige Name ausgesucht. Auf den Sieger wartet dann nicht nur eine Familienjahreskarte, sondern auch die Möglichkeit, den kleinen Leoparden im Zoo zu taufen. Allerdings, wie bei Wildkatzen üblich, erfolgt die Taufe aus Sicherheitsgründen exemplarisch an einem Artgenossen aus Plüsch. (Bildquelle: Blitz/hs)

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kleintierschau lockte nach Eberswalde

Tierliebhaber kamen am vergangenen Samstag voll auf ihre Kosten. Auf der achten Allgemeinen offenen... [zum Beitrag]

„Stumm sind die Wälder, Feuermann...

„Stumm sind die Wälder, Feuermann tanzt über die Felder“. Wer dieses Zitat aus Theodor Storms Märchen von... [zum Beitrag]

Wider dem Vergessen!

Eberswalde (e.b.) Am 9. November vor 80 Jahren wurde die Eberswalder Synagoge während der Pogromnacht 1938... [zum Beitrag]

2.000 Douglasien für die Waldstadt

Es ist das Thema unserer Zeit: Der Umweltschutz. Immer mehr Unternehmen versuchen ihre Emissionen... [zum Beitrag]

Überraschung im Stadtwald

Eberswalde (hs). Knapp ein Jahr ist es her, dass der Herbststurm Xavier eine Schneise der Verwüstung in... [zum Beitrag]

Volkssolidarität wird 73

Eberswalde (e.b.) Am Mittwoch, den 24. Oktober von 11 bis 16 Uhr lädt die Volkssolidarität Barnim zu ihrem... [zum Beitrag]

Was lange währt, wird gut!

Eberswalde (hs). Der Eberswalder Stadtteil Sommerfelde hat einen neuen Treffpunkt. Am vergangenen... [zum Beitrag]

Zebra zum Mitnehmen

Seit 2004 kursiert der Barni in Eberswalde. Sammler der Münzen haben sich schnell gefunden und treffen... [zum Beitrag]

Ideen sind gefragt: Umgestaltung des...

Eberswalde (hs). Der Stadtteilverein Westend lädt alle Interessierten am Samstag, dem 13. Oktober, um 10... [zum Beitrag]