Nachrichten - Politik & Wirtschaft

Apfelveredlung in Müncheberg

Obstbaumversuchstation in Schwierigkeiten

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Obstbaumversuchstation in Schwierigkeiten

Datum: 01.03.2016

Die Obstbaumversuchstation in Müncheberg ist ein einzigartiges Reservoire von alten Apfel-, Birnen, Kirschen und anderen Obstsorten. Allein über 1000 Apfelsorten findet man hier. Kein Wunder, dass Apfelfreunde von überall hierher kommen, wenn Hilmar Schwärzel eines seiner beliebten Obstveredelungs-Seminare in Müncheberg gibt. Am Wochenende fand so ein Seminar statt. Die Teilnehmer kamen wieder zahlreich, die diesmal auch die Sorge plagte, dass die Finanzierung der Anlage bald nicht mehr gewährleistet ist.

Apfelfreunde aus ganz Brandenburg und anderen Teilen Deutschlands zog es am Wochenende nach Müncheberg. Auf dem Gelände des Leibniz-Zentrums für Agrarlandforschung ZALF fand das mittlerweile 28. Obst-Veredelungs-Seminar in Müncheberg statt. Auch Stefan Dierkes kam mit seinem Anliegen aus Görsdorf hierher. Drei Jahre lang war die Obstversuchsstation als Projekt beim ZALF angegliedert. Die Förderung dieses Projektes ist nun ausgelaufen und die Station gehört wieder zum Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF). Die Mitarbeiter wurden entlassen, es besteht Handlungsbedarf. Eigentlich hatte das ZALF für das Projekt ein Konzept für eine dauerhafte Lösung entwickelt, doch das Land hat sich kurzfristig für eine Angliederung an das Landesamt und damit eine institutionelle Förderung entschieden. Bei dem Veredelungsseminar von Dr. Hilmar Schwärzel wird klar, wie wertvoll die Ressourcen hier sind. Uralte Apfelsorten, die hier erhalten werden und wieder in die Gärten kommen sollen. Und auch der Himbeerapfel von Familie Dierkes erhält hier noch einmal eine Chance und sie können zufrieden sein. Gerettet werden hoffentlich auch alle anderen seltenen Sorten aus dem Garten der Obstversuchsstation.

 

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Start in die vorletzte Phase Schlossgut

Altlandsberg (sd/sr). Drei auf einen Streich: Auf dem Schlossgut wurde nicht nur... [zum Beitrag]

(Handwerks)Probleme angehen

Hennickendorf (sd). Nachdem der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus... [zum Beitrag]

Klimastreik in Fürstenwalde

Überall auf der Welt streiken Schüler für eine bessere Klimapolitik.  Die Bewegung fridays for... [zum Beitrag]

Zügiger Baufortschritt

Bernau (fw). Die Lärmschutzwand steht, der erste Kran ist zu sehen und Lkw zeugen von... [zum Beitrag]

Dr. Christian Ehler auf Kreisreise

Am vergangenen Mittwoch besuchte Dr. Christian Ehler von der CDU den Barnim. Dabei machte der... [zum Beitrag]

Geld für kranke Kinder

Die Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg ist einzigartig in Ostdeutschland. Hier werden chronisch... [zum Beitrag]

Alles im grünen Bereich bei der WHG

Die Ampel stehe auf Grün bei der WHG. Mit diesem Fazit schlossen die Wirtschaftsprüfer der kommunalen... [zum Beitrag]

Bürgerbüro verunstaltet

Bernau (fw). Schon bei der Landratswahl im vergangenen Jahr wurde das CDU-Bürgerbüro... [zum Beitrag]

SWG mit neuen Räumen

Ab sofort ist etwas für alle Mieter der Strausberger Wohnungsbaugesellschaft SWG neu: Die... [zum Beitrag]