Nachrichten - Gesellschaft

Stadtteilverein Westend übernimmt Patenschaft für Spielplatz

Neue Spielplatzpatenschaft im Stadtteil Westend

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Neue Spielplatzpatenschaft im Stadtteil Westend

Datum: 16.03.2016
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (kä). Bislang hat der vor viereinhalb Jahren gegründete Stadtteilverein Westend mit Blumenpfl anzaktionen, vor allem aber mit den Westendpark- Festen auf sich aufmerksam gemacht. Seit dieser Woche hat der Verein nun ein neues Projekt aus der Taufe gehoben, und zwar in Zusammenarbeit mit der Stadt Eberswalde. Die Akteure des Vereins wollen sich künftig um den Spiel- und Sportplatz an der Walter-Kohn-Straße kümmern. Dazu unterschrieben Vereinsvorsitzender Danko Jur und Eberswaldes Baudezernentin Anne Fellner am Dienstagabend vor Ort sogar einen offi ziellen Kooperationsvertrag. „Unser Verein hat sich ja nicht nur kulturelle Aktivitäten auf die Fahne geschrieben, sondern auch eine soziale Verantwortung“, so Danko Jur, dem die Verschönerungswürdigkeit des Platzes während eines sonntäglichen Spazierganges durch den Stadtteil aufgefallen war. Für Baudezernentin Anne Fellner ist die Kooperation mit dem Verein eine gute Sache, zumal das Thema auch immer wieder in den Einwohnerversammlungen im Stadtteil Westend angesprochen wurde. „Ich habe mich sehr gefreut als der Verein diese Zusammenarbeit vorgeschlagen hat. Wir haben viele Spielplätze in der Stadt und wir tun auch viel dafür. Aber wir haben auch keine Wundertüte“, sagte sie. Das sieht auch der Verein so, der die Absichtserklärungen nun auch in ganz konkrete Taten umsetzen will. So brachten die anwesenden Vereinsmitglieder direkt nach der Unterzeichnung schon einmal symbolisch neue Netze für die Fußballtore auf dem Platz an. Doch dabei soll es nicht bleiben. An diesem Samstag will man sich zunächst im Rahmen der Aktion Sauberswalde an einer Aufräumaktion beteiligten. Auch die Einebnung des gesamten Fußballareals ist ins Auge gefasst. Darüber hinaus steht eine Verschönerung des Buddelkastens an. Danko Jur dazu: „Die Umrandung soll erneuert werden und auch neuer Kies ist schon bestellt.“

 

Bericht: Ulf Kämpfe

Kamera/Schnitt: Katja Altmann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Arbeitsmarktzahlen

Die Arbeitsmarktzahlen für diesen Monat fallen positiv aus. Im Landkreis Märkisch-Oderland, sank der... [zum Beitrag]

Kita-Richtfest in Bernau

Am Dienstag war Richtfest im Schönfelder Weg in Bernau. Über der Baustelle der Kita Pankewichtel wurde... [zum Beitrag]

Eier von glücklichen Hühnern

Sven Geelhaar und seine Frau Sabrina erwarten heute Besuch aus Potsdam. Brandenburgs... [zum Beitrag]

Ein halbes Jahrhundert Kuchenduft

Seit nunmehr 50 Jahren, also seit einem halben Jahrhundert gibt es im Wandlitzer Ortsteil Klosterfelde... [zum Beitrag]

90 Jahre Zoo Eberswalde

[zum Beitrag]

Der Finowkanal wird 400

Der Finowkanal, seit fast 400 Jahren einer wichtigsten Schifffahrtswege in Brandenburg mit einer... [zum Beitrag]

Restaurant Aquamarin

Das Aquamarin in Joachimsthal ist momentan noch ein wahrer Geheimtipp. Kein Wunder, denn das Café und... [zum Beitrag]

Motivation auch durch Dichtungen

Strausberg (sd). Bereits zum 75. Mal wurde auch in der von-Hardenberg-Kaserne des... [zum Beitrag]

Ein geschichtsträchtiger Ort

Auf den Rehbergen in Bernau stehen heute Einfamilienhäuser in friedlicher Eintracht mit... [zum Beitrag]