Nachrichten

Musikbegeisterte Mädels mit erster CD

Die CherryDolls

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Die CherryDolls

Datum: 06.06.2016
Rubrik: Kunst & Kultur

Drei musikbegeisterte Mädels aus Fredersdorf-Vogelsdorf touren durch ganz Deutschland. Musik ist neben Familie und Freundschaft das Wichtigste für Vanessa und Gina Marx und Sally Quade. Das wissen sie seit frühster Kindheit. Die drei Mädels aus Fredersdorf-Vogelsdorf sind die „CherryDolls“, eine Partyband, die erfolgreich in ganz Deutschland unterwegs ist. 2007 hat sich die Band gründet – jetzt haben sie ihre erste CD veröffentlicht.

Was 2007 bei einer privaten Feier begann, ist mittlerweile zu eine kleinen Erfolgsstory geworden. Die CherryDolls. Eine Coverband, die mit ihrer Musik die Leute glücklich machen will. Das Konzept geht auf. Mittlerweile haben die drei Mädels aus Fredersdorf-Vogelsdorf schon über 500 Auftritte absolviert. Und das kann gerne so weiter gehen. Schon als Kinder träumten sie davon, auf der Bühne zustehen. Seit neun Jahren gibt es jetzt die CherryDolls, die anfangs noch mit Schwester Eileen auftraten, für sie sprang 2012 Sally ein, die quasi adoptiert wurde. So wollen sie auch weiterhin auftreten. Ihre musikalische Heimat, das ist für die CherryDolls ganz klar Fredersdorf. Die Gemeinde, da sind sich die drei Hobbymusikerinnen einig, ist für sie unheimlich wichtig und prägend. Auf vielen Veranstaltungen in Fredersdorf-Vogelsdorf sind sie schon aufgetreten und sie freuen sich immer besonders, vor heimischem Publikum zu spielen. Hier treffen sich die Mädels einmal die Woche, um zu proben. Ihr Repertoire umfasst über 60 Lieder aus allen musikalisch gängigen Genres. Je nach Publikum und Veranstaltung suchen die CherryDolls ihre Musik aus. Von Oldies, über aktuelle Chartmusik über Schlager bis hin zu Klassikern ist alles dabei. Und so kommt es, dass die bunte Schlagerwelt bei ihren Auftritten viel Raum einnimmt. Bei ihren Konzerten, so erzählen sie passieren oft die unglaublichsten Dinge Nach über neun Jahren auf der Bühne entschlossen die sich zu einem ganz besonderen Schritt – die erste eigene CD. Das Album „First“ wurde in der Tonmacherei in Wiesenburg aufgenommen und war für die Band eine absolute Herzensangelegenheit. 500 Exemplare mit ihren Lieblingssongs wurden gepresst und können ab sofort käuflich erworben werden.

Bericht: Lena Heinze
Kamera, Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Feuerwehrhaustheater

In einem ehemaligen Feuerwehrhaus im Börnicke, einem Stadtteil von Bernau der sich seinen dörflichen... [zum Beitrag]

Gelungene Premiere eingesungen

Eggersdorf (sd). Am Samstag vor dem ersten Advent luden die Mitglieder des Bauernvolkes, des... [zum Beitrag]

Ein Blick hinter den Vorhang, Teil I

Seit die Waggonkomödianten im letzten Jahr in den Kulturbahnhof Finow eingezogen sind, hat sich einiges im... [zum Beitrag]

Ausstellung zum 80.

Nicht nur durch ihren gezeichneten Jahresrückblick am Silvestertag ist Barbara Henniger bekannt,... [zum Beitrag]

Piraten entern das Handelscentrum

Strausberg (sd). Inzwischen ist die Feuer-, Laser-, Musikshow im Strausberger Handelscentrum schon... [zum Beitrag]

Tanzgala mit Troll und Fee

Strausberg (sd). Mittlerweile eine eigene Größe in der Adventszeit ist die große Gala des Tanztheater... [zum Beitrag]

Vision von Schönheit mit dem...

Die Wobau Bernau gibt regelmäßig Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, in ihren Geschäftsräumen... [zum Beitrag]

Ein kleines Stück Erzgebirge

Auf dem Weihnachtsmarkt in Rüdersdorf haben wir am letzen Wochenende Hans-Dieter Martin getroffen. Er bot... [zum Beitrag]

„Es geht um das darüber hinaus“

Das Bauhaus steht seit seiner Gründung im Jahre 1919 für die Verschmelzung avantgardistisch motivierter... [zum Beitrag]