Nachrichten

Fürstenwalder Gebäude kann besichtigt werden

Führung durch die Aufbauschule

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Führung durch die Aufbauschule

Datum: 01.09.2016
Rubrik: Kunst & Kultur

Alte Militärobjekte einer neuen Nutzung zuzuführen, eine Aufgabe vor der viele Brandenburger Kommunen stehen. Fast 8% der Landesfläche hier wurden ehemals militärisch genutzt. Areale, die von der Roten Armee oder der NVA genutzt wurden und jetzt wieder zivilen Zwecken zugeführt werden sollen. Der "Konversionssommer" in Brandenburg stellt solche Objekte vor und bietet Führungen an. In diesem Jahr können Interessierte zum Beispiel einen Blick in die Fürstenwalder Aufbauschule werfen.

Wer will, kann hier am Sonnabend noch einmal zur Schule gehen. Wigbert Bengtsson, Stadtplaner in Fürstenwalde, wird dann Interessierte durch die Aufbauschule aus den 20er Jahren führen. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Konversionssommers angeboten. Das Gebäude wurde lange Zeit von der Roten Armee genutzt und blieb nach dem Abzug der Westtruppen der GUS sich selbst überlassen. Verfall und Vandalismus haben dem Gebäude stark zugesetzt. Für die Besichtigung wurden jetzt zur Sicherheit Treppengeländer angebracht, alle Räume können die Besucher aber nicht betreten, zumindest die Aula aber kann besichtigt werden. Es besteht aber Hoffnung für das Gebäude, das bald saniert werden soll. Kurz vorher hat also jeder noch einmal die Chance hier rein zugucken und den alten Charme zu spüren. Wer dabei sein will, sollte am Sonnabend zum Fürstenwalder Festplatz kommen. Beginn der Führung ist um 10.00 Uhr.

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

12. Barnimer Kakteentage

Vom 19. Bis zum 21. Mai fanden in den Gewächshäusern des Forstbotanischen Gartens in Eberswalde die 12.... [zum Beitrag]

„Hübsches Wort für hübschen Ort“

Bad Freienwalde (ma). Jüngst beschäftigte sich der Kulturund Bildungsausschuss in Bad Freienwalde... [zum Beitrag]

Tatort in Flammen

Eberswalde (e.b.). Nach dem letzten Tatort an der ehemaligen Radrennbahn in Finow, inszeniert von Ansgar... [zum Beitrag]

Oderländerin mit zweitem Preis

Märkisch-Oderland (fw/e.b.). Isabel Elkner von der Kreismusikschule Märkisch-Oderland erhielt beim 55.... [zum Beitrag]

Ka ! Boom

Ein kleiner Funken war der Auslöser für eine gewaltige Katastrophe. 1972 löste die Reparatur eines... [zum Beitrag]

FinE

Das 11. Straßenkulturfest FinE lockte auch in diesem Jahr wieder tausende Besucher nach Eberswalde. Wie... [zum Beitrag]

Erkner feiert Jubiläum

Erkner war der erste ostdeutsche Ort, der nach der Wende im wiedervereinigten Deutschland Stadtrecht... [zum Beitrag]

Buntes Fest für die Jüngsten

Herzfelde (sd). Das mittlerweile vierte Kinderfest am Gemeindezentrum in Herzfelde wurde wieder von... [zum Beitrag]

Höfisches Flair in der Schorfheide

„Die Prunkzeit des Barock – mit allen Sinnen erleben“ – das können Sie am 23. und 24.Juni auf dem... [zum Beitrag]