Nachrichten

Grundsteinlegung bei Seegrundstück

Neues großes Bauvorhaben in Strausberg

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Neues großes Bauvorhaben in Strausberg

Datum: 12.10.2016

Strausberg bekommt neue Wohnungen. Gleich hinter dem alten Klub am See, der nur noch auf den Abriss wartet, entstehen in den nächsten Monaten 5 neue Mehrfamilienhäuser. Mehr als 60 Wohnungen beherbergen diese dann und das direkt am Straussee. Die Grundsteinlegung für das große Bauprojekt wurde am Dienstag gefeiert.

Am Straussee wird wieder gebaut, unter Hochbetrieb wird nun auf dem Grundstück hinter dem Klub am See gearbeitet. 5 neue Mehrfamilienhäuser entstehen hier unter der Regie der "Erste Straussee Living GmbH", einer Projektgesellschaft der Firmengruppe Hauptstein. Mehr als 60 Wohnungen in den Größen von 2-4 Zimmer sollen Wohnen in Straussee-Nähe ermöglichen. Auf dem Gelände befand sich vorher ein Parkplatz für den Klub am See. Für die neuen Stadtvillen musste auch das alte Gebäude des ehemaligen Restaurants Kugelfisch abgerissen werden. Eigentlich sollten die Bauarbeiten schon früher beginnen, der Baustart musste aber wegen Verzögerungen bei der Erteilung der Baugenehmigung verschoben werden. Die geplante Fertigstellung für den ersten Bauabschnitt und das erste Bezugsfertige Haus war für Juni 2017 angesetzt, dieser Termin muss nun wohl etwas nach hinten korrigiert werden. Mietverträge werden auch nicht vor April abgeschlossen, dann soll der Ablaufplan aber wirklich feststehen. Zukünftige Mieter in den Objekten haben nicht nur eine Wohnung in direkter See-Nähe, die Häuser werden auch nach dem neusten Stand der Technik gebaut. Am Mühlenweg hat die Firmengruppe Hauptstein bereits einen Wohnpark errichtet. Strausbergs Bürgermeisterin Elke Stadeler freut sich, das auch das neue Bauprojekt in Strausberg realisiert wird. Wer sich für eine Wohnung in idyllischer Lage interessiert, kann sich nun auch im Internet über das Projekt informieren und auch schon genaue Details über die Wohnungen erfahren. Wenn alles nach Plan läuft werden im nächsten Jahr die ersten Wohnungen zur Vermietung stehen.

Bericht: Klaas Martin / Chirstoph Mann
Kamera: Christoph Mann
Schnitt: Klaas Martin

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kaverne außer Betrieb

Kaverne außer Betrieb Steinsalzkaverne offenbar unwirtschaftlich Rüdersdorf (e.b./mei). Die... [zum Beitrag]

Nun offiziell

Seit vergangenen Montag ist es offiziell: Der Barnim hat ab dem 1. August einen neuen Landrat. In einem... [zum Beitrag]

Mehr Budget für die BeSt

Bernau (fw). Die BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH wird ab 2019 jährlich mehr Förderung durch die Stadt... [zum Beitrag]

Investitionen gegen Leerstand

Eberswalde (fw). Die Wohnungsbau- und Hausverwaltungs- GmbH (WHG) kann auf ein positives Jahr 2017... [zum Beitrag]

Anwohner beklagen Bus-Lärm

Zepernick (e.b.). Mit einem Vor- Ort-Termin hat sich BVB / Freie Wähler einen Eindruck über die Zustände... [zum Beitrag]

Umsetzung der Energiewende im Fokus

Bernau (jm). Zum Start der Energietour 2018 der Regionalen Planungsgemeinschaft Uckermark- Barnim hat der... [zum Beitrag]

Der Barnim hat einen neuen Landrat

Landkreis Barnim (hs) Nach nur 15 Minuten war es dann auch offiziell: Der Barnim hat ab dem 1. August 2018... [zum Beitrag]

Nun offiziell

Seit vergangenen Montag ist es offiziell: Der Barnim hat ab dem 1. August einen neuen Landrat. In einem... [zum Beitrag]

„Kann deutlich darüber hinausgehen“

Strausberg (sd). Die Stadt soll einen Lärmaktionsplan erhalten, wozu Dienstagabend auf einer... [zum Beitrag]