Nachrichten

Künstlergruppe präsentiert Ausstellung in der Papierfabrik Wolfswinkel

Weiße Schatten in verlassenen Hallen

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Weiße Schatten in verlassenen Hallen

Datum: 04.07.2017
Rubrik: Kunst & Kultur


Die Papierfabrik Wolfswinkel in Finow wird für kurze Zeit zu neuem Leben erweckt. In den Gebäuden, die seit 23 Jahren leerstehen, hat sich das Künstlerkollektiv „Endmoräne“ eingenistet. „Weiße Schatten“ –so heißt die Ausstellung, die sie hier in langer Arbeit entwickelt haben, und in dessen Rahmen man die Fabrik nun erstmals seit langem wieder legal betreten kann.

Nach dem Motto „Ein Raum ist ein Ort, mit dem man etwas macht“ steht bei dieser Ausstellung nicht die Kunst im Vordergrund, sondern fügt sich in die unwirkliche Umgebung ein. Passend zum Ort, haben viele der Künstlerinnen in ihren Installationen mit Papier gearbeitet. Monika Funke Stern beispielsweise hat im Untergeschoß die Moderne einziehen lassen.

Mit 5000 Euro unterstütze die Stadt das Projekt. Ein Großteil der Summe wurde genutzt, um die Anlage für die Besucher sicher begehbar zu machen. Die größte Herausforderung stellte die Organisation im Vorfeld dar, während der laut der Künstler oft der Satz “Dafür bin ich nicht zuständig“ fiel. So oft, dass er schließlich ein Teil der Ausstellung wurde. Besonderes Interesse haben die Ausstellerinnen an Gesprächen mit ehemaligen Angestellten der Fabrik, die ihren alten Arbeitsplatz nun zum ersten Mal erneut besichtigen können.

Noch bis zum 16. Juli haben Besucher jeweils Samstag und Sonntag von 13-18 Uhr die Möglichkeit, die Ausstellung „Weiße Schatten“ und damit auch einen Teil der Papierfabrik zu besichtigen.

Bericht/Kamera/Schnitt: Wilhelm Zimmermann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kunst im Konsum - die Riesenköpfe an...

Wo zu DDR Zeiten noch Goldbrand, Spee und Clubcola verkauft wurde, wird heute Kunst gemacht. Der... [zum Beitrag]

Krieg und Frieden und Musik

Mit seinem vielfältigen Programm stellt der Choriner Musiksommer ein wahres Fest für Klassik- und... [zum Beitrag]

Gelungene Premiere in Strausberg

Seit 23 Jahren sind die Serenadenkonzerte und die Konzerte an der Stadtmauer ein fester Bestandteil des... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde

Das Wochenende begann in Eberswalde musikalisch. Denn zur 575. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde sorgte... [zum Beitrag]

Otto-Freundlich-Denkmal

In den Rieselfeldern um Hobrechtsfelde nahe Berlin Buch ist am vergangenen Samstag ein ganz... [zum Beitrag]

Windspiel im Studi

Mystische Klänge und nordische Folklore! Bei Ihrem Konzert im Eberswalder Studentenclub ließ die Gruppe... [zum Beitrag]

Rotohr

Die kleine Galerie in Eberswalde bietet Ausstellungen der bildenden und angewandten Kunst an. Aktuell gibt... [zum Beitrag]

Lilienpracht im Herzen von Eberswalde

Die Lilie ist eine jener Pflanzen an deren Schönheit und betörenden Duft sich die Menschen seit jeher... [zum Beitrag]

„Sommers Blau“ beginnt mit Kontroverse

Cöthen (ma). „Sommers Blau“ ist seit Jahren das bestimmende Thema des Cöthener Kultursommers. Gemeint ist... [zum Beitrag]