Nachrichten

Zwei männliche und ein weiblicher Name für den tierischen Nachwuchs gesucht

Junge Servale bereichern Zoo

Datum: 06.07.2017
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (vk). Zwei junge Servale lenken zurzeit alle Aufmerksamkeit auf sich und halten die Tierpfl eger auf Trapp. Die Jungtiere kamen am 7. Juni 2017 zur Welt und sind die neuen Bewohner des Eberswalder Zoos. Das Geschwisterpaar, ein Männchen und ein Weibchen, mussten von der Mutter getrennt werden und werden nun per Hand aufgezogen. Tierpfl eger Uwe Fanke hat sich dem tierischen Nachwuchs angenommen und ist nun sozusagen die Ersatzmutter. „Die Mutter hatte einen übermäßigen Pfl egedrang und hat ihre Jungen ‚blutig geleckt‘. Zudem war sie wahrscheinlich gestresst, denn im selben Häuschen haben wir noch ein Jungtier bekommen“, erklärt Tierpfleger Fanke.

Servale haben, wie bei Katzen typisch, eine raue Zunge. Verantwortlich dafür sind Geschmacksknospen, die sich wie kleine nach hinten gerichtete „Hornstacheln“ auf der Zunge befi nden. Diese Hornstacheln wirken wie eine Raspel, mit der Fleischstücke von Knochen geschabt werden. Bei einem übermäßigen Pfl egedrang werden die Jungtiere dann ungewollt blutig geleckt. Die beiden Serval- Geschwister hatten blutige Pfoten und auch im Hals- und Nackenbereich einige Wunden. „Sie haben sich wieder sehr gut erholt“, so Fanke, der sich nicht nur im Zoo um den Nachwuchs kümmert. „Abends kommen sie dann mit zu mir nach Hause, aber das ist auch relativ stressfrei. Wir haben vier Hunde, die sich um die beiden kümmern. Ich muss quasi nur noch die Flasche mit der Milch geben“, schmunzelt er.

Für die insgesamt drei Neugeborenen werden noch Namen gesucht: zwei männliche und ein weiblicher Namensvorschlag kann beim Zoo eingereicht werden. Wer sich mit einer Idee an der Suche beteiligt, hat die Möglichkeit, eine Jahreskarte für den Eberswalder Zoo zu gewinnen.

Als Fernsehbeitrag auf: www.odf-tv.de

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

50 Jahre nach dem Abitur

Strausberg (sd). Da wurden Erinnerungen wach, auch wenn das Widererkennen nach all den Jahren anfangs... [zum Beitrag]

Seit 50 Jahren angekommen!

Der Deutsch-Ungarische Freundeskreis feierte am vergangenen Samstag in Eberswalde ein Doppeljubiläum. Vor... [zum Beitrag]

Eisenbahnersiedlung Bernau

Heute würde man es nicht mehr vermuten, aber die ehemalige Eisenbahnersiedlung in Bernau war lange Jahre... [zum Beitrag]

Familienpass Brandenburg 2018/19

Pünktlich kurz vor dem Beginn der Sommerferien wurde am vergangenen Freitag der neue Familienpass... [zum Beitrag]

Neue Fassade gefeiert

Vor zwei Jahren begannen hier die Arbeiten. Jetzt konnte die neue Fassade an der Sigmund-Jähn-Grundschule... [zum Beitrag]

Alles läuft nach Plan

Oderberg (hs). Gut voran kommen die Instandsetzungsarbeiten an der Eberswalder Chaussee in Oderberg. Seit... [zum Beitrag]

Smart im Eberswalder Zoo

„We serve“ – „wir dienen“ ist das Motto der Lions Clubs, die sich auf der ganzen Welt für wohltätige... [zum Beitrag]

300 für Panketal

Wer am Samstag in Panketal mit dem Auto unterwegs war, hatte es schwer. Denn hier fand die Schlendermeile... [zum Beitrag]

Test erfolgreich bestanden

Eberswalde (e.b.). Die Tourist- Information im Museum Eberswalde wurde vom Deutschen Tourismusverband... [zum Beitrag]