Nachrichten - Ratgeber

Broschüre informiert über Existenzgründungsförderung

Gut beraten in die Selbständigkeit

Datum: 27.07.2017
Rubrik: Ratgeber

Potsdam (lo/e.b.). „Ist der Handel noch so klein, bringt er doch mehr als Arbeit ein“, heisst es in einem der viel beschworenen guten alten Sprichworte. Selbstständig zu sein ist für viele junge Berufstätige ein lohnendes Ziel, Zeit und Freizeit selbst einteilen zu können, von zu Hause oder von überall auf der Welt mit dem Laptop zu arbeiten ein Traum vieler Berufsstarter. Doch Selbständig zu sein, heisst nicht nur Freiheit im Job, sondern auch „selbst“ verantwortlich zu sein, und das „ständig“. Hier lauern viele Gefahren, berufl icher und finanzieller, gesellschaftlicher und schließlich auch privater Natur. Finanzielle Grundlagen sind neben einer zündenden Geschäftsidee das „A und O“. Die Broschüre „Gut beraten in die Selbständigkeit“ informiert daher über die Existenzgründungsförderung im Land Brandenburg. Das Arbeitsministerium hat sie jetzt in einer zweiten aktualisierten Auflage veröffentlicht. Arbeitsministerin Diana Golze erklärte dazu: „Existenzgründungen schaffen neue Arbeitsplätze und sorgen für wirtschaftliches Wachstum. In Brandenburg haben wir mit den Lotsendiensten, Gründungswerkstätten und Gründungsservices ein umfassendes Beratungsnetzwerk, das Gründungswillige bei der Umsetzung ihrer Geschäftsideen tatkräftig unterstützt.“ Seit dem Jahre 2001 wurden im Rahmen der gemeinsamen Existenzgründungsförderung des brandenburgischen Arbeits- und des Wirtschaftsministeriums fast 25.000 Gründungswillige beraten. Über 16.000 der betreuten Gründungswilligen haben sich selbständig gemacht. Heute gibt es in allen Landkreisen und kreisfreien Städten einen regionalen Lotsendienst, der sowohl Arbeitslose als auch Erwerbstätige und geringfügig Beschäftigte auf dem Weg in die berufl iche Selbständigkeit mit Coaching, Qualifizierung und Beratung unterstützt. Zudem gibt es einen speziellen Lotsendienst für Migranten, an allen Hochschulen einen Gründungsservice sowie drei Gründungswerkstätten für junge Leute, die arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte junge Menschen bis zu einem Alter von 30 Jahren mit abgeschlossener Berufsausbildung auf dem Weg in die Selbständigkeit begleiten. Gründungswillige mit einer innovativen Geschäftsidee erhalten umfassende Unterstützung durch das Projekt „Innovationen brauchen Mut“ bei der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB). Die Broschüre „Gut beraten in die Selbständigkeit“ stellt unter anderem die verschiedenen Beratungs- und Unterstützungsangebote für Gründerinnen und Gründer und weitere Förderangebote des Landes Brandenburg vor. Außerdem enthält sie einige spannende und Mut machende Beispiele erfolgreicher Jungunternehmer, die auf dem Weg in ihre Selbständigkeit begleitet und unterstützt wurden. Die Broschüre kann beim Arbeitsministerium per Telefon unter (0331) 866 50 44 oder per E-Mail presse@masgf.brandenburg. de kostenfrei bestellt werden.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Urlaubserholung in den Alltag retten

Die Urlaubszeit neigt sich für viele schon dem Ende zu, da stellt sich mal wieder die Frage, wie man es... [zum Beitrag]

Wenn der Vermieter mehr Geld will

(djd). Wohnen ist oft teuer in Deutschland - besonders in Ballungszentren treibt... [zum Beitrag]

Erkältungsmedizin für die ganze Familie

(White Lines Medienservice). Wenn Erwachsene zwei bis vier Mal pro Jahr an einer... [zum Beitrag]

Contra Kurzarbeit beim Bau

Eberswalde (e. b.). Die Baubranche gilt naturgemäß als sehr witterungsabhängig. Deshalb... [zum Beitrag]

Diagnose: Brustkrebs

Eberswalde (e.b.). Am Dienstag, dem 21. November referieren ab 18 Uhr im Paul-Wunderlich-... [zum Beitrag]

Achtung, Kinder auf der Fahrbahn!

(djd). Die gute Nachricht ist: Die Unfallzahlen mit Kindern unter 15 Jahren gehen seit... [zum Beitrag]

Sicher zur Schule

Barnim (e.b.). Im zehnten Jahr startet Augenoptiker Fielmann zum Schulanfang seine... [zum Beitrag]

Einbruchschutz

Zuhause fühlt man sich bekanntlich am sichersten. Aber wie sicher ist man... [zum Beitrag]

ODF überall

Social Media Freunde aufgepasst. Die ODF Nachrichten gibt es nicht nur im Fernsehen zu sehen. Wir sind... [zum Beitrag]