Nachrichten

Mit russischer Volksmusik und Karnevalstanz in den Sommer

22. Sommerfest der GefAS

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: 22. Sommerfest der GefAS

Datum: 31.07.2017
Rubrik: Gesellschaft

So richtiges Sommerfeeling wollte in den letzten Wochen ja nicht aufkommen, dafür kam die Sonne zu selten zum Vorschein. Pünktlich zum alljährlichen Sommerfest der Gesellschaft für Arbeit und Soziales kehrte die warme Jahreszeit aber wieder nach Erkner zurück. Zu dem Gelingen des Festes hat aber nicht nur das schöne Wetter beigetragen, vor allem die Mitarbeiter der GefAS und viele ehrenamtliche Helfer und Künstler machten die Feier am Freitagnachmittag zu etwas besonderem.

Alle Plätze waren belegt, beim inzwischen 22. Sommerfest der Gesellschaft für Arbeit und Soziales. Die alljährliche Feier richtet sich vor allem an Seniorinnen und Senioren und verspricht jedes Mal einen bunten Nachmittag mit einem vielversprechenden Kulturprogramm. Vorweg bedankte sich GefAS Vorstand Siegfried Unger aber bei den zahlreichen Ehrenamtlichen und den Mitarbeitern, ohne die die Feier und die alltägliche Arbeit nicht so erfolgreich wäre. Auch Erkners Bürgermeister Jochen Kirsch und der Bundestagsabgeordnete Thomas Nord haben sich diesem Dank angeschlossen und jeweils eine kleine Spende übergeben. Inzwischen ist das Sommerfest der GefAS schon so erfolgreich, dass nicht mehr alle interessierten Platz finden. Für die Unterhaltung der Gäste sorgten zum 22. Sommerfest die Erkneraner Woltersdorfer KarnevalGemeinschaft e.V. mit Gardetänzen und Tanzmariechen. Direkt im Anschluss trat das Duo Viana vor den Seniorinnen und Senioren auf, sie präsentierten eine große Auswahl an russischen Volkslieder und forderten auch zum Mitsingen auf. Und schließlich wurde wieder das Tanzbein geschwungen, zum Glück hat das Wetter mitgespielt, denn der Saal des Mehrgenerationenhauses erfordert dringend eine renovierung. Wie auch sie die Arbeit der Gesellschaft für Arbeit und Soziales unterstützen können erfahren sie zum beispiel auf der Internetseite www.gefas-ev.de

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Erfolgreiche Tigerradtour

Eberswalde (e.b.). Um 16.30 Uhr trafen die 350 Fahrer wieder am Zoo ein. Sie hatten die 100... [zum Beitrag]

Grüne Jugend Barnim will etwas verändern

Bernau (fw). Die Grüne Jugend im Barnim lebt wieder auf. Nachdem es vor rund neun Jahren bereits eine... [zum Beitrag]

2.000 Euro für zwei gute Zwecke

Zerpenschleuse (fw). Während die Profi -Fußballer gerade in Russland um die Weltmeisterschaft spielen, gab... [zum Beitrag]

Auf Christjane ist immer Verlass

Lichtenow (sd). Inzwischen ist es eine gute Tradition geworden, anlässlich des Lichtenower Dorffestes... [zum Beitrag]

Ungetrübtes Badevergnügen

MOL/LOS/Hennickendorf (sd). Auch wenn das sommerliche Wetter in den letzten Tagen eine Pause einlegte,... [zum Beitrag]

Mit Landeslehrerpreis ausgezeichnet

Eberswalde (e.b.). Mario Schmitz, MINT-Koordinator an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung... [zum Beitrag]

Anerkennung für ehrenamtlichen Einsatz

Ahrensfelde (fw). Das Ehrenamt stand vergangene Woche Freitag ganz im Fokus der Öffentlichkeit in der... [zum Beitrag]

„Frühstück muss sein“

Eberswalde (hs). „Frühstück muss sein“ - unter diesem Motto bietet seit geraumer Zeit die Grundschule... [zum Beitrag]

Lückenschluss im Radwegenetz

Eberswalde (e.b.). Die Breite Straße gehört zu den wichtigsten Verkehrsadern in der Stadt Eberswalde. Nun... [zum Beitrag]